Das Ende der Mittelschicht Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Das Ende der Mittelschicht
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Das Ende der Mittelschicht

Daniel Goffart

Abschied von einem deutschen Erfolgsmodell

4.3 (116 Bewertungen)
25 Min.

Kurz zusammengefasst

Das Ende der Mittelschicht ist ein Buch von Daniel Goffart, das die Herausforderungen der heutigen Mittelschicht analysiert und mögliche Auswirkungen auf die Gesellschaft aufzeigt. Es bietet einen Einblick in die zunehmende Ungleichheit und die damit verbundenen sozialen, politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen.

Inhaltsübersicht

    Das Ende der Mittelschicht
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Die deutsche Mittelschicht schrumpft und bangt um ihre Zukunft.

    Fleiß, Sparsamkeit, Höflichkeit und Ordnung galten stets als Tugenden des deutschen Mittelstands. Eltern riefen ihren Kindern ins Gewissen, sie sollten tüchtig und bescheiden sein, denn nur so könnten sie es im Leben „zu etwas bringen“. Frei nach der Devise: Jeder kann Wohlstand erreichen, wenn er sich nur bemüht. Aber was ist heute übrig vom Traum der aufsteigenden Mittelschicht? Und ist die Mitte der Gesellschaft wirklich am Schwinden, wie der Autor behauptet?

    Zunächst einmal: Wer genau ist überhaupt „die Mittelschicht“? Laut Definition sind es alle, deren Einkommen zwischen 70 und 150 Prozent des mittleren Einkommens liegt. Dieses mittlere, auch Medianeinkommen wird anhand der Statistiken der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) aus allen Nettoeinkommen eines Landes ermittelt.

    In Deutschland liegt das Median-Nettoeinkommen derzeit bei 22.000 Euro im Jahr. Alleinstehende, die zwischen 16.000 bis 33.000 Euro verdienen, dürfen sich also zur Mitte zählen. Für Haushalte mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern liegen die Einkommenswerte bei rund dem Doppelten.

    Seit 1991 ist der Anteil der Mittelschicht jedoch um satte sechs Prozent gesunken, von vormals 60 auf heute 54 Prozent der Gesamtbevölkerung. Um drei Millionen Menschen ist die deutsche Mittelschicht also geschrumpft. Und nicht nur wird sie kleiner, sie kann sich auch zunehmend weniger leisten. Der Traum vom Aufstieg und Wohlstand? Für viele ist er längst ausgeträumt.

    Eine Erklärung dafür ist, dass die deutschen Beschäftigten über die letzten zwanzig Jahre nur vergleichsweise geringe Gehaltssteigerungen erstreiten konnten. Zugleich wuchsen seit der letzten wirksamen, unter Bundeskanzler Gerhard Schröder durchgesetzten Steuererleichterung die Mehrwert- und Energiesteuern.

    Auch ist die Mittelschicht einerseits zu wohlhabend, um finanzielle Entlastungen wie beispielsweise BAföG-Zahlungen in Anspruch nehmen zu können. Andererseits ist sie nicht wohlhabend genug, um von Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherung zu profitieren. Im europäischen Vergleich ist die steuerliche Belastung der deutschen Mittelschicht daher heute mit am höchsten.

    Ein anderes Problem sind die steigenden Immobilienpreise. Seit dem Jahr 2000 haben sich Wohnimmobilien im Schnitt um ein Viertel verteuert. Kein Wunder, wenn sich Unzufriedenheit und Zukunftsängste breitmachen.

    Nach Umfragen des Handelsblatt fürchten 44 Prozent der deutschen Angestellten, dass ihr Einkommen bald nicht mehr ausreicht. Und laut dem Sozio-oekonomischen Panel, einer jährlichen repräsentativen Umfrage unter Privathaushalten, empfinden Angehörige des Mittelstands die Diskrepanz zwischen Brutto- und Nettoeinkommen zunehmend als ungerecht.

    Dieses Ungerechtigkeitsempfinden ist angesichts der derzeitigen Vermögensverteilung in Deutschland keineswegs unbegründet.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Das Ende der Mittelschicht sehen?

    Kernaussagen in Das Ende der Mittelschicht

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Das Ende der Mittelschicht?

    Wenn die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinandergeht, entsteht in der Mitte eine Kluft – die Mitte der Gesellschaft verschwindet. Was daran gefährlich ist, erklärt der Autor und Journalist Daniel Goffart in Das Ende der Mittelschicht (2019). In den Blinks erfährst du, weshalb die einst tragende Säule der deutschen Gesellschaft am Scheideweg steht und welche immensen Risiken der schwindende Wohlstand der Mittelschicht mit sich bringt.

    Bestes Zitat aus Das Ende der Mittelschicht

    „Die besten Jahre der Mittelschicht liegen bereits in der Vergangenheit.

    —Daniel Goffart
    example alt text

    Wer Das Ende der Mittelschicht lesen sollte

    • Politik- und Wirtschaftsinteressierte
    • Alle, die sich fragen, was die Digitalisierung für die Mittelschicht bedeutet
    • Solche, die der Aufstieg von Populisten beunruhigt

    Über den Autor

    Daniel Goffart begann seine Karriere als Rechtsanwalt, bevor er zum Journalismus wechselte und für mehrere deutsche Zeitungen schrieb. Er war Leiter des Ressorts für Wirtschaft und Politik des Handelsblatt, leitete seit 2012 die Berliner Hauptstadtredaktion des Focus und ist seit 2018 dort Chefkorrespondent. Goffart schrieb unter anderem das Buch Steinbrück. Die Biografie (2012).

    Kategorien mit Das Ende der Mittelschicht

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Das Ende der Mittelschicht

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen