Get the key ideas from

Vertrauen

Die Währung von morgen

By David Horsager
19-minute read
Audio available
Vertrauen by David Horsager

In Vertrauen (2013) geht es um die Währung von morgen: Vertrauen. Dieses ist nicht nur im Privaten wichtig, es trägt auch maßgeblich zum künftigen Erfolg eines Unternehmens bei. Wie funktioniert das? Die Blinks erklären es und zeigen, auf welchen Säulen Vertrauen beruht und wie Unternehmen Vertrauen als Vorteil für sich nutzen können.

  • Alle, die ihre beruflichen und privaten Beziehungen verbessern möchten
  • Neugierige, die wissen wollen, welche Rolle Vertrauen in unserem Leben spielt
  • Unternehmer, die in ihrem Umfeld Vertrauen aufbauen und behalten möchten

David Horsager ist Unternehmensberater, Redner und Professor für Organizational Leadership. Zudem war er selbst als Manager tätig und weiß daher, wie wichtig die Komponente Vertrauen in geschäftlichen Beziehungen ist.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,500+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Vertrauen

Die Währung von morgen

By David Horsager
  • Read in 19 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 12 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Vertrauen by David Horsager
Synopsis

In Vertrauen (2013) geht es um die Währung von morgen: Vertrauen. Dieses ist nicht nur im Privaten wichtig, es trägt auch maßgeblich zum künftigen Erfolg eines Unternehmens bei. Wie funktioniert das? Die Blinks erklären es und zeigen, auf welchen Säulen Vertrauen beruht und wie Unternehmen Vertrauen als Vorteil für sich nutzen können.

Key idea 1 of 12

Vertrauen sorgt als Geschäftsvorteil für loyale Kunden, kostenlose Werbung und ein Sicherheitsnetz.

Die gute Nachricht vorweg: Genauso wie Misstrauen gewaltigen Schaden anrichten kann, ist es ein großer Vorteil, das Vertrauen anderer zu genießen. Im Geschäftsalltag kann dir kaum etwas Besseres passieren. 

Kunden, die dir vertrauen, sind in der Regel loyal und bleiben dir treu – selbst dann, wenn ein Konkurrent mit einem besseren Preis oder anderen Vorzügen auftritt. Einmal gewonnenes Vertrauen macht dich einfach attraktiver: Deine Kunden wissen, dass du zuverlässig lieferst, was du versprochen hast. Mit deiner Zusage können sie rechnen. Sie brauchen keinen Plan B und müssen nicht dreimal nachhaken, um dich daran zu erinnern, dass deine Lieferung noch aussteht.

Und das wiederum ist gut für dich: Eine loyale Kundenbasis macht es leichter, weitläufig zu planen und deine Ressourcen effektiv einzusetzen. Statt mit deinem Geld immer wieder neue Kunden anwerben zu müssen, kannst du dein Produkt zu einem guten Preis anbieten. Das macht deine Stammkunden glücklich und bindet sie langfristig an dich.

Glückliche Kunden sind außerdem nicht nur ein gutes Sicherheitsnetz in schlechten Zeiten, sondern auch die beste Werbung. Sie empfehlen dich an Freunde und Bekannte weiter und bieten dir damit ein kostenloses und zudem höchst effektives Marketing: Menschen vertrauen den Empfehlungen aus ihrem persönlichen Umfeld viel mehr als einem Werbespot oder einem Slogan. 

Diesen Vorteil kannst du dir nicht kaufen: Du musst ihn dir verdienen, indem du vertrauensvolle Beziehungen zu deinen Kunden aufbaust. Dass sich das lohnt, zeigt sich am Beispiel der kleinen Software-Firma Passlogix: Dieser ging es 2009 – mitten in der Finanzkrise – blendend. Während die meisten Unternehmen stagnierten oder schrumpften, gelang es Passlogix, Giganten wie IBM die Aufträge wegzuschnappen. Wie war das möglich? Das Unternehmen hatte auf vertrauensvolle Beziehungen zu seinen Kunden gesetzt. Das ging sogar so weit, dass Kunden bei Problemen jederzeit beim CEO persönlich anrufen konnten. Um Vertrauen aufzubauen, ist eine klare und offene Kommunikation stets unerlässlich.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.