Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Der Chef, den ich nie vergessen werde

Wie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen

Von Alexander Groth
16 Minuten
Audio-Version verfügbar
Der Chef, den ich nie vergessen werde: Wie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen von Alexander Groth

Der Chef, den ich nie vergessen werde (2014) befasst sich mit den Markenzeichen kompetenter Führungspersonen und beschreibt, wie du dich vom machtorientierten Manager zum leidenschaftlichen Leader entwickelst. Während traditionelle Manager den Betrieb technokratisch verwalten und ihr Verhalten nach den eigenen Karrierezielen ausrichten, orientiert sich ein Leader in seinem Führungsstil am Erfolg und Wohlergehen seiner Mitarbeiter.

  • Abteilungsleiter, die ihre Führungsqualitäten verbessern möchten
  • Jeder, der sich vom klassischen Manager zum herausragenden Leader entwickeln will
  • In Personalführung und Arbeitspsychologie interessierte Menschen

Alexander Groth ist renommierter Experte in den Bereichen Management und Leadership. Er hält Lehraufträge an den Universitäten Stuttgart und Mannheim sowie der TU München und berät Führungskräfte zahlreicher Unternehmen. Neben Der Chef, den ich nie vergessen werde hat er bereits vier weitere Bücher zum Thema Führung und Leadership veröffentlicht.

Original: Der Chef, den ich nie vergessen werde © 2014 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Der Chef, den ich nie vergessen werde

Wie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen

Von Alexander Groth
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 10 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Der Chef, den ich nie vergessen werde: Wie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen von Alexander Groth
Worum geht's

Der Chef, den ich nie vergessen werde (2014) befasst sich mit den Markenzeichen kompetenter Führungspersonen und beschreibt, wie du dich vom machtorientierten Manager zum leidenschaftlichen Leader entwickelst. Während traditionelle Manager den Betrieb technokratisch verwalten und ihr Verhalten nach den eigenen Karrierezielen ausrichten, orientiert sich ein Leader in seinem Führungsstil am Erfolg und Wohlergehen seiner Mitarbeiter.

Kernaussage 1 von 10

Auf dem Weg zum beliebten Chef musst du zwei grundlegende Entscheidungen treffen.

Bevor du dir Gedanken darüber machst, welche Qualitäten dich in deinem Führungsstil ausmachen, musst du dir zwei grundlegende Fragen stellen. Sie helfen dir, dich auf deinem Weg zum beliebten Leader einzuordnen und dir über deine Ziele und Werte klar zu werden.

Die erste lautet: Will ich führen? So einfach diese Frage klingen mag, so wichtig ist die Erkenntnis, dass Führen eine bewusste Entscheidung sein muss. In der Arbeitswelt gibt es nämlich leider einen hohen Anteil von Führungskräften, die mehr oder weniger zufällig auf dem Chefsessel gelandet sind und sich nicht bewusst auf das Führen von Menschen eingestellt haben. Sie agieren häufig eher als Verwalter, die keine aktive Führungsrolle einnehmen, sich wenig um die Belange der Mitarbeiter sorgen und entsprechend selten als Respektsperson wahrgenommen werden.

Die zweite Frage lautet dann: Welche Art von Führungskraft will ich sein? Stell dir dafür eine Skala oder eine Art Spannungsfeld zwischen den beiden Extremen Selfserving-Leader und Serving-Leader vor. Selfserving-Leader verhalten sich als Führungskräfte ausschließlich so, dass es ihnen zum Vorteil für die eigene Karriere gereicht. Sie priorisieren die Ziele, Themen und Werte, die ihnen den Aufstieg auf der Karriereleiter ermöglichen. Die Mitarbeiter stehen frühestens an zweiter Stelle.

Serving-Leader hingegen sind das genaue Gegenteil. Sie orientieren sich in ihrem Führungsverhalten ausschließlich am Wohlbefinden und Nutzen ihrer Mitarbeiter und fragen sich daher bei jeder Entscheidung: „Wie können meine Mitarbeiter hiervon profitieren?“

Da beide Prototypen zwar durchaus realistisch, aber nicht in jeder Hinsicht ideal sind, solltest du einen Kompromiss anstreben, den Alexander Groth als We-care-Leader beschreibt. Dieser Führungstyp versucht stets, die eigenen Ambitionen und die Ansprüche seiner Mitarbeiter in Balance zu halten. So verlierst du deine eigene Karriere nicht aus den Augen, unterstützt deine Kollegen aber dennoch, wo immer du kannst.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.