Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

The Innovator’s Dilemma

Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren

Von Clayton M. Christensen
18 Minuten
The Innovator’s Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren von Clayton M. Christensen

The Innovator’s Dilemma erklärt, warum so viele Großunternehmen in neu entstehenden Märkten vor Innovatoren in die Knie gehen. Das Buch unterscheidet die verschiedenen Arten von Innovationen, zeigt anhand von Beispielen aus den letzten Jahrzehnten die entscheidenden Fehler, die so viele etablierte Firmen machen, und beschreibt schließlich die Wege, die demgegenüber zum Erfolg führen.

  • Jeder, der sich dafür interessiert, warum Großunternehmen in disruptiven Technologien das Nachsehen haben können
  • Jeder, der wissen will, warum gutes Innovationsmanagement sich von traditionellen Strategien trennen muss
  • Jeder, der mit seinem Unternehmen von der nächsten technologischen Neuerung profitieren möchte

Clayton M. Christensen arbeitet als Professor an der Harvard Business School und gehört zu den größten Denkern im Bereich der Management-Forschung. Er verfasste bereits neun Büchern und über hundert wissenschaftliche Artikel. Neben The Economist zählt The Innovator’s Dilemma zu den sechs wichtigsten Büchern, die jemals im Bereich Business erschienen sind.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

The Innovator’s Dilemma

Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren

Von Clayton M. Christensen
  • Lesedauer: 18 Minuten
  • 11 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
The Innovator’s Dilemma: Warum etablierte Unternehmen den Wettbewerb um bahnbrechende Innovationen verlieren von Clayton M. Christensen
Worum geht's

The Innovator’s Dilemma erklärt, warum so viele Großunternehmen in neu entstehenden Märkten vor Innovatoren in die Knie gehen. Das Buch unterscheidet die verschiedenen Arten von Innovationen, zeigt anhand von Beispielen aus den letzten Jahrzehnten die entscheidenden Fehler, die so viele etablierte Firmen machen, und beschreibt schließlich die Wege, die demgegenüber zum Erfolg führen.

Kernaussage 1 von 11

Erhaltende Technologien: ein Fall für etablierte Unternehmen.

Wie bringt ein Unternehmen technologische Neuerungen erfolgreich auf den Markt? Lange hielt sich die Vorstellung, dass dafür ein enormes Innovationstempo, eine gut finanzierte Entwicklungsabteilung sowie Vorsprung vor der Konkurrenz verantwortlich seien. Aber ist dem wirklich so?

Wenn wir uns mit den Auswirkungen von technologischen Neuerungen auf einen Markt auseinandersetzen, müssen wir zwei Arten von Unternehmen unterscheiden: Während etablierte Unternehmen bereits vor der Neuerung den Markt bedient haben, kommen Einstiegsunternehmen erst mit der Neuerung selbst auf den Plan. In fast allen Fällen unterscheiden sie sich außerdem beträchtlich in ihrer Größe – neu entstandene Firmen mit wenigen Mitarbeitern stehen Großunternehmen gegenüber – und dementsprechend auch in ihrer Zielsetzung und ihrer strategischen Planung.

Studien zeigen, dass etablierte Unternehmen vor allem bei der Art von Innovation hervorstechen, die erhaltende Technologien hervorbringt. Sie sind grundsätzlich darauf ausgelegt, Wachstum und Produktperformance in einem bestimmten Bereich zu erhöhen bzw. zu verbessern, und bauen auf bereits existierende Technologien auf. Die Innovation besteht letztendlich nur in der Verbesserung von Funktionalität und Leistung von schon Vorhandenem.

Ein anschauliches Beispiel dafür sind Diskettenlaufwerke, für die etablierte Unternehmen jahrelang den Markt dominierten. Weil diese Unternehmen die entsprechenden Märkte dieser und früherer Technologien aufgebaut hatten, führten sie diese durch stetige Verbesserungen auch weiterhin an. Riesen wie IBM investierten Hunderte Millionen von Dollar in die Entwicklung von Dünnfilmplatten, die ihren Disketten noch höhere Speicherfähigkeit verliehen und sie damit optimierten. Bei dieser evolutionären Technologie war IBM mit seiner jahrelangen Erfahrung in seinem Element.

Während etablierte Unternehmen ihre Marktführerposition in solchen Situationen immer weiter ausbauen können, sind Neueinsteiger nur selten in der Lage, deren Dominanz zu durchbrechen und am Markt mit einer erhaltenden Technologie Erfolge zu erzielen. Wenn es also darum geht, den Kunden eine Innovation zu liefern, die auf bereits Bestehendem aufbaut, sind diejenigen Unternehmen klar im Vorteil, die bereits vor der Innovation Markführer waren.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.