Get the key ideas from

Manifest der Kommunistischen Partei

Geschichte der Klassenkämpfe und die politischen Forderungen der Kommunisten

By Karl Marx und Friedrich Engels
12-minute read
Audio available
Manifest der Kommunistischen Partei by Karl Marx und Friedrich Engels

Das Manifest der Kommunistischen Partei wurde im Jahr 1848 veröffentlicht und ist das Ergebnis einer Versammlung von internationalen Kommunisten in London. Es erklärt die kommunistische Weltsicht, in der die Geschichte und das Schicksal der Menschen durch Klassenkämpfe bestimmt wird, und zeigt, welche politischen Forderungen die Kommunisten daraus ableiten.

  • Kommunisten, Marxisten und alle politisch Linksorientierten
  • Kapitalisten und alle, die denken, Kommunismus sei out
  • Alle, die sich für Politik interessieren

Karl Marx (1818–1881) war ein deutscher Philosoph und einer der wichtigsten Vordenker des Kommunismus. Mit seinem Hauptwerk Das Kapital wurde er zum Begründer des Marxismus. Sein Freund und Genosse Friedrich Engels (1820–1895) war ein deutscher Philosoph, Historiker und kommunistischer Revolutionär. Er gilt zudem als einer der Pioniere der empirischen Soziologie.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Manifest der Kommunistischen Partei

By Karl Marx und Friedrich Engels
  • Read in 12 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 7 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Manifest der Kommunistischen Partei by Karl Marx und Friedrich Engels
Synopsis

Das Manifest der Kommunistischen Partei wurde im Jahr 1848 veröffentlicht und ist das Ergebnis einer Versammlung von internationalen Kommunisten in London. Es erklärt die kommunistische Weltsicht, in der die Geschichte und das Schicksal der Menschen durch Klassenkämpfe bestimmt wird, und zeigt, welche politischen Forderungen die Kommunisten daraus ableiten.

Key idea 1 of 7

Die Klasse, die die Wirtschaft kontrolliert, kontrolliert auch die Gesellschaft.

Egal wo du dich befindest: In jedem Land gibt es eine – wenn oft auch kleine – Elite, die undenkbar viel Geld und Macht besitzt. Sie steht dem Rest der Bevölkerung gegenüber, der gerade genug Geld zum Leben und nur begrenzt politisches Mitspracherecht besitzt. Was genau steckt hinter dieser ungerechten Verteilung von Wohlstand und Einfluss?

Marx und Engels gehen davon aus, dass jede Änderung im Wirtschaftssystem auch eine Veränderung in den Machtverhältnissen der Gesellschaft nach sich zieht. Und jenes Wirtschaftssystem ist zum großen Teil durch die Verteilung von Produktionsmitteln bestimmt:

Pfeil und Bogen könnten als erste Produktionsmittel der Menschheit bezeichnet werden – nach ihnen reihen sich Rechen, Webmaschinen, Pflüge und landwirtschaftliche Techniken in die Geschichte ein. Jedes neue Produktionsmittel brachte dementsprechend auch gesellschaftliche Veränderungen mit sich: Die Nahrungsmittel- oder Kleidungsproduktion stieg an und diejenigen, die im Besitz der Produktionsmittel waren, ernteten immer mehr Macht. Sie verkauften ihre Überproduktion an andere und erschufen dadurch eine Hierarchie der Abhängigkeit.

Das Wirtschaftssystem und seine Produktionsmittel sind seit jeher im stetigen Wandel: Das Handwerk entwickelte sich und später wurde mit der Erfindung der Dampfmaschine die Industrielle Revolution eingeläutet. Doch das Prinzip blieb immer das gleiche – die Klasse, die die Produktionsmittel kontrollierte, gewann immer mehr Macht und unterdrückte alle anderen. Dieser Konflikt zieht sich durch die gesamte menschliche Historie: Sklaven und Plebejer lehnten sich gegen die Patrizier auf, Bauern gegen ihre Fürsten, und heute sind es die Arbeiter, die von den Industriellen ausgebeutet werden.

Wer zur unterdrückten Klasse gehört, hat laut Marx und Engels keine Möglichkeit, durch harte Arbeit oder Glück in die herrschende Klasse aufzusteigen. Der einzige Weg, die bestehenden Verhältnisse umzukehren, ist der Kampf – und daher ist der Klassenkampf eine der wichtigsten Triebkräfte der historischen Entwicklung.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.