Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Frieden schließen mit dem Kind in uns

Wie wir uns von Einflüssen der Vergangenheit befreien

Von Michael Mary
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
Frieden schließen mit dem Kind in uns: Wie wir uns von Einflüssen der Vergangenheit befreien von Michael Mary

Was wir als Kinder über die Welt lernen, beeinflusst, wie wir später im Leben zurechtkommen: ob wir mit Konflikten umgehen können, selbstbestimmt und erfolgreich sind oder glückliche Beziehungen führen. Viele unserer Probleme als Erwachsene haben mit den Überzeugungen unseres inneren Kindes zu tun. Die gute Nachricht lautet, dass sich diese Überzeugungen umschreiben lassen. Diese Blinks zu Frieden schließen mit dem Kind in uns (2019) zeigen dir, wie das geht und wie du dich deinem inneren Kind zuwendest.

  • Jeder, der sich mit seinen versteckten Überzeugungen und Sehnsüchten befassen will
  • Alle, die das Gefühl haben, ungesunde Muster zu wiederholen
  • Menschen, die achtsam und liebevoll mit sich selbst und anderen umgehen möchten

Michael Mary berät seit 1980 sowohl Paare als auch Einzelpersonen. Er hat eigene Methoden, Seminare und Fortbildungen entwickelt und Paarberatungssendungen im NDR und SWR moderiert. Er hat bereits über 40 Sachbücher veröffentlicht, darunter Bestseller wie 5 Lügen, die Liebe betreffend.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Frieden schließen mit dem Kind in uns

Wie wir uns von Einflüssen der Vergangenheit befreien

Von Michael Mary
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Frieden schließen mit dem Kind in uns: Wie wir uns von Einflüssen der Vergangenheit befreien von Michael Mary
Worum geht's

Was wir als Kinder über die Welt lernen, beeinflusst, wie wir später im Leben zurechtkommen: ob wir mit Konflikten umgehen können, selbstbestimmt und erfolgreich sind oder glückliche Beziehungen führen. Viele unserer Probleme als Erwachsene haben mit den Überzeugungen unseres inneren Kindes zu tun. Die gute Nachricht lautet, dass sich diese Überzeugungen umschreiben lassen. Diese Blinks zu Frieden schließen mit dem Kind in uns (2019) zeigen dir, wie das geht und wie du dich deinem inneren Kind zuwendest.

Kernaussage 1 von 9

Das innere Kind steht für die emotionalen Überzeugungen unserer Kindheit.

Herr Peters ist Anfang 40, als er überraschend von seiner Frau verlassen wird und in ein tiefes Loch fällt. Er kann kaum noch arbeiten, schläft schlecht bis gar nicht und liegt oft weinend und zitternd im Bett. Wie wird aus einem gestandenen Mann ein solches Häufchen Elend? Und was hat das mit seinem inneren Kind zu tun?

Jeder, der schon einmal verlassen wurde, weiß, dass man daran nicht stirbt. Warum aber klammert sich Herr Peters so verzweifelt an eine Frau, die ihn offensichtlich nicht mehr liebt? Sein Verhalten ist weder rational noch „erwachsen“ – es wird von seinem inneren Kind diktiert. Aber was ist das eigentlich?

Herr Peters scheint eine bestimmte Überzeugung in sich zu tragen, die ihn glauben lässt, sich so verhalten zu müssen. In den Therapiesitzungen mit Michael Mary findet er auf die Frage nach diesem Verhalten keine rationale Antwort. Erst als er seine Gefühle aus dem Bauch heraus beschreiben soll, findet er Worte für die Situation. Er glaubt, er „schaffe es nicht alleine“. Er ist überzeugt, er werde ohne seine Frau „krepieren“.

Es stellt sich heraus, dass Herr Peters sich genauso fühlt wie als Kind – genauer gesagt wie als Baby, als er sich in bestimmten Momenten von seiner Mutter verlassen wähnte und in dieser Existenzangst schreiend um ihre Zuwendung kämpfte. So entstand die Überzeugung „Du musst dich mit aller Macht an die Person klammern, die dich verlassen will“. Leider funktioniert diese im Säuglingsalter sinnvolle Überlebensstrategie nun nicht mehr.

Unser inneres Kind entspricht emotionalen Überzeugungen, die wir aus prägenden Erfahrungen unserer frühen Kindheit abgeleitet haben. Wir alle tragen dieses innere Kind in uns. Und wir alle leiden darunter, wenn uns seine Wahrheiten als Erwachsene vor Probleme stellen.

Wer als Kind den Satz „Ich muss für mich und andere stark sein“ verinnerlicht, hat vielleicht Schwierigkeiten damit, seine Gefühle zu zeigen. Die frühe Überzeugung „Nichts im Leben ist sicher“ kann später schwere Bindungsängste verursachen. Das Credo „Wer sich nicht anstrengt, bringt es zu nichts“ verleitet Erwachsene dazu, sich wider besseres Wissen bis zum Burn-out zu übernehmen.

Die gute Nachricht lautet: Wenn wir uns unserem inneren Kind zuwenden, können wir nachteilige Überzeugungen erkennen und durch sinnvollere ersetzen. Wie das geht, erfährst du in diesen Blinks.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.