Die Macht der Seuche Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die Macht der Seuche
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die Macht der Seuche

Volker Reinhardt

Wie die Große Pest die Welt veränderte

4.4 (216 Bewertungen)
32 Min.

Kurz zusammengefasst

Die Macht der Seuche von Volker Reinhardt ist ein fesselndes Buch, das die historische Bedeutung von Seuchen untersucht. Es bietet einen faszinierenden Einblick in die Auswirkungen von Epidemien auf Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur.

Inhaltsübersicht

    Die Macht der Seuche
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Die Große Pest: Symptome und Ursachen einer verheerenden Pandemie

    Wir schreiben das Jahr 1347. In den florierenden Städten Italiens breitet sich eine unbekannte und äußerst tödliche neue Krankheit aus, die bald ganz Europa in Angst und Schrecken versetzt. Einige der Erkrankten spucken Blut, ihr Rachenraum wird schwarz und trocken, ihr Atem stinkt nach Fäulnis und sie versterben innerhalb weniger Tage. Andere bilden dunkle Flecken und Beulen überall auf dem Körper aus – für ihre Zeitgenossen ein untrügliches Zeichen für einen baldigen Tod. Schon nach kurzer Zeit türmen sich die Leichen der Pestopfer in den europäischen Metropolen zu hohen Bergen.

    Als Europa Mitte des 14. Jahrhunderts von dieser verheerenden Pandemie erfasst wurde, reagierten die Menschen der Zeit mit beispiellosem Entsetzen. Die Krankheit verbreitete sich rasend schnell und die Ärzte konnten nur hilflos die Krankheitsverläufe schildern. Eine Therapiemöglichkeit gab es nicht und die Sterberaten waren extrem hoch. Das lag vor allem daran, dass die Menschen die Krankheit nicht verstanden. Mit der Pest war das große unbekannte Übel über die Menschheit hereingebrochen.

    Aus medizinischer Sicht decken sich zumindest einige der zeitgenössischen Schilderungen der Krankheitssymptome mit dem gegenwärtigen Wissensstand: Schon damals wurde zwischen der Lungen- und der Beulenpest unterschieden, die jeweils die genannten typischen Symptome zeigen. Dennoch beschreibt keiner der überlieferten Pestberichte die tatsächlichen Ursachen und Übertragungswege der Seuche auch nur annähernd korrekt.

    Für viele Menschen konnte die Erklärung für dieses Unheil nur in übernatürlichen Sphären liegen. Sie glaubten, dass Gott den Menschen die Pest als Prüfung auferlegt hatte oder dass eine bestimmte Planetenkonstellation kosmisches Unheil brachte. 

    Heute wissen wir, dass höchstwahrscheinlich ein Bakterium namens Yersinia pestis der Krankheitserreger war. Der schweizerische Forscher Alexandre Yersin identifizierte das Bakterium 1894 in Hongkong und stellte fest, dass Ratten die Krankheit übertrugen. Erst einige Jahre später wurde klar, dass in der Infektionskette hin zum Menschen noch ein entscheidendes Glied fehlte. Der Missing Link war ein Floh, der von dem Bakterium befallen wurde. Nach dieser Theorie setzt sich das Bakterium auf den Floh, der Floh samt Bakterium auf die Ratte, und von dort überträgt sich der Erreger auf den Menschen. Ob für diesen letzten Übertragungsweg nun letztlich der Floh oder die Ratte verantwortlich war, bleibt bis heute umstritten.

    Halten wir zunächst fest: Die Pest wurde von den Menschen im 14. Jahrhundert medizinisch nicht verstanden – vielmehr herrschten Aberglaube und Unwissen vor.

    Die zeitgenössischen Chronisten beschrieben in ihren Berichten nicht nur die Ursachen der Pest falsch. Auch hinsichtlich der Verbreitung und der Tödlichkeit der Krankheit mischte sich gefährliches Halbwissen mit Vorurteilen.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die Macht der Seuche sehen?

    Kernaussagen in Die Macht der Seuche

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die Macht der Seuche?

    Von 1347 bis 1353 wütete in ganz Europa die Pest und forderte Millionen von Todesopfern. Heute kennen wir die Ursachen und Symptome dieser schrecklichen Krankheit. Doch wie erklärten sich die Menschen damals den Ausbruch der Seuche? Und welche Folgen hatten die traumatischen Erfahrungen der Pestzeit für die weitere Geschichte? Können wir durch die Pest vielleicht sogar etwas über unsere gegenwärtige Situation lernen? All diese Fragen beantworten wir in den Blinks zu Die Macht der Seuche (2021).

    Bestes Zitat aus Die Macht der Seuche

    Erschreckende Zahlen: Während der Pestepidemie von 1347 bis 1353 starben schätzungsweise 25 bis 33 Prozent der Gesamtbevölkerung Europas.

    —Volker Reinhardt
    example alt text

    Wer Die Macht der Seuche lesen sollte

    • Geschichtsinteressierte
    • Alle, die Pandemien verstehen wollen
    • „Früher war alles besser“-Sager

    Über den Autor

    Volker Reinhardt ist ein deutscher Historiker und lehrt seit 1992 als Professor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Freiburg in der Schweiz. Er gilt als international führender Experte für die Geschichte Italiens in der Renaissance und veröffentlichte zahlreiche Biografien und historische Bücher. Zuletzt erschien seine viel beachtete Kulturgeschichte Italiens unter dem Titel Die Macht der Schönheit (2019).

    Kategorien mit Die Macht der Seuche

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die Macht der Seuche

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen