Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Richard Preston erklärt in Hot Zone, was genau Ebola ist, und wie sich das Virus ausbreitet. Er zeigt, welche Gefahr von einer weltweiten Epidemie ausgeht und wie schwer es sein kann, einen Ausbruch unter Kontrolle zu bekommen. Doch Preston veranschaulicht auch, dass wir dem Virus nicht hilflos ausgeliefert sind und wie wir uns und unsere Mitmenschen schützen können.

  • Jeder, der sich für Medizin und Viren interessiert
  • Jeder, der wissen möchte, ob Ebola für ihn gefährlich werden kann
  • Jeder, der erfahren will, wie Epidemien bekämpft und eingedämmt werden

Richard Preston ist ein bekannter US-amerikanischer Sachbuchautor. Er arbeitete u.a. als Journalist für die New York Times, wo er auch Artikel zum Thema Ebola veröffentlichte. Für sein Buch über die Ursprünge des Universums, Das erste Licht, das in den USA Kultstatus erreicht hat, erhielt er 1988 den Science Writing Award.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Hot Zone

Ebola, das tödliche Virus

Von Richard Preston
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • 10 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Hot Zone: Ebola, das tödliche Virus von Richard Preston
Worum geht's

Richard Preston erklärt in Hot Zone, was genau Ebola ist, und wie sich das Virus ausbreitet. Er zeigt, welche Gefahr von einer weltweiten Epidemie ausgeht und wie schwer es sein kann, einen Ausbruch unter Kontrolle zu bekommen. Doch Preston veranschaulicht auch, dass wir dem Virus nicht hilflos ausgeliefert sind und wie wir uns und unsere Mitmenschen schützen können.

Kernaussage 1 von 10

Alle Jahre wieder: Ebola ist eine tödliche Krankheit, die seit 1976 immer wieder ausbricht.

Alle paar Jahre kommt es zu einem Ausbruch des Ebola-Virus. Der erste dokumentierte Ausbruch eines mit Ebola verwandten Erregers fand im Jahr 1967 statt, an einem Ort, an dem wir das wohl eher nicht vermutet hätten: in Marburg in Hessen.

Dort kam es in einer Fabrik, in der Impfstoffe hergestellt wurden, zu mehreren Infektionen. Die Arbeiter verwendeten dafür Zellen aus den Nieren von afrikanischen Affen und steckten sich vermutlich beim Kontakt mit den Zellen an. Im Laufe dieses ersten Ausbruchs wurden 37 Menschen infiziert, von denen 7 starben. Da es sich bei dem sogenannten Marburg-Virus allerdings um einen nahen Ebola-Verwandten handelte, wird der offiziell erste Ebola-Ausbruch auf das Jahr 1976 datiert.

In diesem Jahr kam es an den Ufern des Ebola-Flusses im Kongo zu einer wahren Katastrophe: Erbarmungslos wütete die Krankheit unter der Bevölkerung. Die internationalen Gesundheitsbehörden und Hilfsdienste waren zu diesem Zeitpunkt noch schlecht vernetzt und die Krankheit zudem noch unbekannt. Aus Panik wurden die betroffenen Städte komplett isoliert. So kamen zwar keine Infizierten mehr heraus, aber auch keine medizinische Hilfe hinein. Wie viele Menschen bei diesem Ausbruch ums Leben kamen, ist bis heute ungeklärt.

Auch in den USA kam es einige Jahre später zu einem Ausbruch: 1989 geriet der Virus in Reston, Virginia außer Kontrolle. Allerdings wurden dabei keine Menschen infiziert, sondern der Ausbruch beschränkte sich auf die Affen einer wissenschaftlichen Station.

Tatsächlich kommt es seit den 90er Jahren fast jedes Jahr zu einem kleineren Ausbruch – meistens in Afrika, und von den westlichen Medien relativ unbeachtet. Auch unter Versuchsaffen sind Ausbrüche keine Seltenheit. Doch erst seit der großen Epidemie 2014 ist Ebola in das Zentrum der weltweiten Aufmerksamkeit gerückt.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.