Das sechste Sterben Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Das sechste Sterben
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Das sechste Sterben

Elizabeth Kolbert

Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt

4.2 (197 Bewertungen)
14 Min.

Kurz zusammengefasst

Das sechste Sterben von Elizabeth Kolbert beschreibt das gegenwärtige Massenaussterben von Tier- und Pflanzenarten und stellt die Frage, ob die Menschheit ebenfalls vom Aussterben bedroht ist. Es ist eine eindringliche Warnung, die zum Handeln aufruft.

Inhaltsübersicht

    Das sechste Sterben
    in 6 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 6

    Menschen verursachen das sechste Massensterben von Tierarten.

    Tiger, Löwen, Wale – jedes Kind weiß, dass einige Tierarten vom Aussterben bedroht sind. Wir haben auch alle schon gehört, dass der Mensch daran schuld ist. Aber wie schlimm ist es wirklich?

    Seit Darwin ist uns bekannt, dass durch die Evolution laufend neue Arten entstehen. Genauso normal ist es, dass alte verschwinden, wenn eine neue erfolgreichere Art ihren Platz einnimmt. Das Aussterben einiger Arten ist also vollkommen natürlich. Für gewöhnlich geschieht das aber sehr langsam. Die sogenannte Hintergrundaussterberate beträgt z.B. für Säugetiere 0,25 pro Millionen Speziesjahre – das bedeutet, unter „normalen“ Umständen würde etwa alle 700 Jahre eine Säugetierart aussterben.

    Heute ist die tatsächliche Aussterberate z.B. bei Amphibien geschätzt 45.000-mal höher als die natürliche Rate. Es ist nicht das erste Mal, dass so etwas passiert. In der Vergangenheit ereignete sich massenhaftes Artensterben in fünf Phasen. Die bekannteste davon war das Aussterben der Dinosaurier vor ca. 64 Millionen Jahren. Damals lag die Aussterberate vielleicht sogar 100.000-mal höher als im Normalfall. Die früheren Phasen des Massensterbens wurden alle durch geologische Katastrophen oder andere rasante Veränderungen der Umwelt verursacht: Kometeneinschläge, plötzliche Änderungen des Klimas oder eine Kombination von beidem führten dazu, dass viele Arten ihren natürlichen Lebensraum verloren und ausstarben.

    Heute sieht das anders aus: Wir Menschen sind daran schuld, dass so viele Arten von der Erdoberfläche verschwinden wie schon lange nicht mehr. Einige Arten haben wir einfach ausgerottet: Der Riesenalk war z.B. ein pinguinähnlicher Vogel, der auf der Nordhalbkugel lebte. Er wurde von Menschen so lange gejagt, bis irgendwann, vermutlich um das Jahr 1860, das letzte lebende Exemplar erschossen wurde.

    Andere Arten fallen uns Menschen eher indirekt zum Opfer: Wir greifen in alle Lebensräume auf diesem Planeten ein und verändern sie. Einige Arten können sich an diese Veränderungen anpassen – andere nicht.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Das sechste Sterben sehen?

    Kernaussagen in Das sechste Sterben

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Das sechste Sterben?

    In der Geschichte der Erde gab es bisher fünf Phasen, in denen binnen sehr kurzer Zeit extrem viele Arten ausstarben. Wir Menschen sind momentan dabei, das sechste Massensterben zu verursachen, wie die Blinks zu Das sechste Sterben zeigen.

    Bestes Zitat aus Das sechste Sterben

    Über 20.000 Arten stehen momentan auf der roten Liste, weil sie vom Aussterben bedroht sind.

    —Elizabeth Kolbert
    example alt text

    Wer Das sechste Sterben lesen sollte

    • Alle, die sich für unser Ökosystem und den Klimawandel interessieren
    • Alle, die wissen möchten, wie sich das Leben auf der Erde weiterentwickeln wird
    • Alle, die sich darüber sorgen, was wir Menschen unserem Planeten antun

    Über den Autor

    Elizabeth Kolbert ist eine amerikanische Journalistin. Sie ist v.a. für ihre Kommentare zu Umweltthemen im New Yorker Magazine bekannt sowie für ihr Buch Vor uns die Sintflut, in dem sie sich mit dem Klimawandel beschäftigt. Für Das sechste Sterben wurde sie 2015 mit dem Pulitzer-Preis für Sachbücher ausgezeichnet.

    Kategorien mit Das sechste Sterben

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Das sechste Sterben

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen