Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Darüber spricht man nicht

Dr. med. Yael Adler erklärt fast alles, was uns peinlich ist

Von Yael Adler
16 Minuten
Audio-Version verfügbar
Darüber spricht man nicht: Dr. med. Yael Adler erklärt fast alles, was uns peinlich ist von Yael Adler

Tabuthemen rund um unseren Körper schränken uns ein, wenn wir Beschwerden haben, mit denen wir uns nicht zum Arzt trauen und die wir lieber für uns behalten wollten. Die wichtigste Botschaft von Darüber spricht man nicht (2018) lautet daher: Es gibt kein peinliches Leiden, das andere Menschen nicht auch quält. Die Blinks zeigen dir, dass man über Tabus eben doch sprechen kann und sollte – auch um zu sehen, dass wir nicht allein damit sind.

  • Jeder, der das Gefühl hat, sich zu oft zu schämen
  • Menschen, die unangenehme Themen bisher am liebsten verdrängen
  • Medizininteressierte

Dr. Yael Adler ist Dermatologin und Autorin von Sachbüchern. Sie tritt in zahlreichen Medien als Expertin für Gesundheitsthemen auf und schreibt Artikel und Bücher. U.a. verfasste sie den Spiegelbestseller Haut nah: Alles über unser größtes Organ.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Darüber spricht man nicht

Dr. med. Yael Adler erklärt fast alles, was uns peinlich ist

Von Yael Adler
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 10 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Darüber spricht man nicht: Dr. med. Yael Adler erklärt fast alles, was uns peinlich ist von Yael Adler
Worum geht's

Tabuthemen rund um unseren Körper schränken uns ein, wenn wir Beschwerden haben, mit denen wir uns nicht zum Arzt trauen und die wir lieber für uns behalten wollten. Die wichtigste Botschaft von Darüber spricht man nicht (2018) lautet daher: Es gibt kein peinliches Leiden, das andere Menschen nicht auch quält. Die Blinks zeigen dir, dass man über Tabus eben doch sprechen kann und sollte – auch um zu sehen, dass wir nicht allein damit sind.

Kernaussage 1 von 10

Fürze sind zwar peinlich, aber vollkommen normal.

Die Verdauung ist in unserer Kultur ein massives Tabu, insbesondere wenn man sie hören und riechen kann. Meist schaffen wir es, Pupse in der Gegenwart anderer Menschen zurückzuhalten. Rutscht uns doch mal einer raus, wird es peinlich. Wem das einmal in einer Bibliothek oder im Restaurant passiert ist, weiß, wie es sich anfühlt, am liebsten im Boden versinken zu wollen.

Gerade weil Verdauungsprobleme und Flatulenzen so tabuisiert sind, denken viele Menschen noch nicht einmal darüber nach, was eigentlich in ihrem Darm los ist. Dadurch entgehen ihnen allerdings einige durchaus wissenswerte Fakten.

Im Schnitt furzen wir 10- bis 20-mal pro Tag und befreien uns dabei von 0,5 bis 1,5 Litern Darmgasen. Denn nichts anderes sind Fürze: Verschluckte Luft und Gas, das durch Verdauungsbakterien gebildet wird. Viel Gas entsteht vor allem dann, wenn wir uns ballaststoffreich ernähren, also viel Getreide, Hülsenfrüchte, Obst oder Gemüse essen.

Schnelle, laute Pupse verlassen unseren Körper mit bis zu 4 km/h, andere schleichen sich mit gerade einmal 0,1 km/h davon. Vor allem die langsamen haben eine besonders aggressive Duftnote. Sie konnten in Ruhe gären und faulen und sind daher konzentrierter. Die lauten, kurzen sind oft geruchsärmer.

Weil Flatulenzen so stark tabuisiert sind, beschäftigen wir uns nicht mit ihnen – daher kann es uns auch entgehen, dass wir krank sind.

Flatulenzen sind uns nämlich nicht nur unfassbar unangenehm, sie führen gelegentlich auch zu schmerzhaften Krämpfen, wenn wir sie aus Scham nicht entweichen lassen. Ist man dann noch verstopft oder hat Durchfall, sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Denn die Gründe dafür sind vielseitig und können auf echte Probleme hindeuten. Ein sogenannter Furz mit Land, bei dem auch Stuhl entweicht, kann gar auf Darmkrebs hindeuten. In diesem besonders unangenehmen Fall ist nämlich der Schließmechanismus des Darmausgangs gestört, und dein Körper weiß nicht mehr zwischen Luft und Stuhl zu unterscheiden.

Aber keine Angst. In den meisten Fällen sind Blähungen und übermäßiges Furzen die Folge eines Reizdarms. Einen gereizten Darm kann man gut loswerden, wenn man auf seine Ernährung achtet.

Auch wenn es schwerfällt, sollte man etwa auf Kaffee erst einmal verzichten. Ebenso sollte man Dinge wie Fast Food oder Fertiggerichte meiden – sie sind voll mit Fetten, Salz, Süßstoffen und Konservierungsmitteln.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.