Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Die Geldapokalypse

Der Kollaps des internationalen Geldsystems

Von James Rickards
16 Minuten
Die Geldapokalypse: Der Kollaps des internationalen Geldsystems von James Rickards

Unser Geldsystem ist dem Zusammenbruch nahe. Der Dollar als internationale Leitwährung steht durch die Politik der US-Notenbank, eine weltweit instabile Finanzlage und die Entwicklungen in den Schwellenländern enorm unter Druck. Wir sollten uns auf das Schlimmste vorbereiten.

  • Jeder Student, der später im Finanzbereich arbeiten möchte
  • Jeder, der sich für unser Geldsystem interessiert
  • Jeder Investor, der ein paar alternative Ideen für sein Portfolio kennenlernen will

James Rickards ist Ökonom und Investmentbanker mit über 35 Jahren Erfahrung an der Wallstreet. Sein Spezialgebiet sind Währungskrisen. Dazu berät er nicht nur Firmen weltweit, sondern auch das US-Verteidigungsministerium. Er ist Verfechter des Goldstandards und steht der Politik der US-Notenbank kritisch gegenüber.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Die Geldapokalypse

Der Kollaps des internationalen Geldsystems

Von James Rickards
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • 10 Kernaussagen
Die Geldapokalypse: Der Kollaps des internationalen Geldsystems von James Rickards
Worum geht's

Unser Geldsystem ist dem Zusammenbruch nahe. Der Dollar als internationale Leitwährung steht durch die Politik der US-Notenbank, eine weltweit instabile Finanzlage und die Entwicklungen in den Schwellenländern enorm unter Druck. Wir sollten uns auf das Schlimmste vorbereiten.

Kernaussage 1 von 10

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Der Wert des US-Dollars basiert ausschließlich auf Vertrauen.

Wenn wir vor einigen Jahrhunderten beim Bäcker einen Laib Brot kaufen wollten, mussten wir dem Bäcker für das Brot so viel Gold oder Silber geben, wie das Brot wert war. Heute hingegen können wir alles mit Papier bezahlen. Papier ist keine besonders knappe Ressource – wie kommt es, dass es trotzdem so viel wert sein kann wie Brot, eine Waschmaschine oder ein Auto?

Die Antwort ist einfach: Weil uns die Regierung versichert, dass ein Geldschein so viel wert ist, wie die auf ihn gedruckte Zahl, und weil wir der Regierung vertrauen, dass sie damit recht hat. Der US-Dollar ist damit so genanntes Fiatgeld. „Fiat“ ist Latein und bedeutet „Es werde“. Dadurch, dass der Staat sagt, dass das Stück Papier zu Geld werden soll, erhält es seinen Wert. Das Geld ist also wie ein Vertrag: Alle Parteien haben sich darauf geeinigt, dass der grüne Schein einen Dollar wert sein soll.

Bis in die 70er Jahre hinein war der Dollar noch mit einem intrinsischen, also innerlichen, Wert verbunden. Durch den Goldstandard war der Wert des Dollars an den Wert von Gold gekoppelt: Eine Unze Gold war 35 Dollar wert. Weil andere Länder ihre Währungen an den Dollar koppelten, waren eigentlich alle Währungen weltweit an den Goldstandard gebunden.

Doch nach einer Finanzkrise im Jahr 1973 verabschiedeten sich die USA vom Goldstandard. Der Dollar, und mit ihm die anderen Währungen, waren nun frei im Umlauf und konnten ihren Wert je nach Marktlage ändern. Seit diesem Zeitpunkt haben die Währungen dieser Welt keine Verbindung mehr zu „realen“ Werten – ihr Wert wird durch den Markt und die Währungspolitik bestimmt.

Dieses System von schwankenden Werten der verschiedenen Währungen ist momentan ziemlich wackelig – seine Stabilität wird von vielen Faktoren bedroht.

Inhalt

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.