Shakespeares ruhelose Welt Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Shakespeares ruhelose Welt
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Shakespeares ruhelose Welt

Neil MacGregor

Ein Portrait der gefährlich aufgewühlten Welt von William Shakespeare

4 (23 Bewertungen)
23 Min.

Kurz zusammengefasst

Shakespeares ruhelose Welt von Neil MacGregor ist ein faszinierender Blick auf das Leben zur Zeit Shakespeares. Es bietet einen Einblick in seine Werke und enthüllt die zeitlosen Themen, die uns immer noch berühren.

Inhaltsübersicht

    Shakespeares ruhelose Welt
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Shakespeares Publikum einte ein neues Weltbild und ein neuer Glaube.

    Heutzutage braucht es nur Google Earth und ein bisschen Drehen am Mausrad, um die gesamte Welt überblicken zu können. Doch was uns im digitalen Zeitalter selbstverständlich erscheint, war zu Shakespeares Zeiten etwas geradezu Revolutionäres: Zum ersten Mal schaffte es die Menschheit, die gesamte Erdoberfläche auf nur einer Landkarte abzubilden.

    Einen der Grundsteine dafür, dass die Welt überhaupt auf einem Atlas abgebildet werden konnte, legte Sir Francis Drake. Er war der erste Engländer, der im Jahre 1580 die Welt umsegelte. Für diese Heldentat wurde er von seinen Landsleuten gefeiert und verehrt. Immerhin rückte es unseren Planeten in ein ganz neues Licht.

    Drakes Expedition wurde im Jahr 1590 auf einer silbernen Gedenkmünze verewigt, die sämtliche Kontinente sowie die Segelroute des Abenteurers abbildet – sie ist unser erstes Artefakt. Ob Shakespeare diese Münze jemals gesehen hat, wissen wir nicht. Sehr wohl bekannt ist jedoch, dass er als junger Mann ein großer Bewunderer Drakes war. Zu der Zeit, als die Münze geprägt wurde, war Shakespeare gerade in London dabei, seine Karriere am Theater zu beginnen. Da scheint es stimmig, dass seine Theatergesellschaft ausgerechnet den Namen Globe – also Globus – für seine Aufführungsstätte wählte. Wie Oberon es im Sommernachtstraum sagt: „Schneller als die Monde kreisen, können wir die Erd’ umreisen.“

    Doch nicht nur Drakes Erdumsegelung revolutionierte die Weltsicht der damaligen Bevölkerung, auch auf religiöser Ebene standen die Zeichen auf Umbruch. Davon zeugt unser nächstes, zunächst unscheinbar anmutendes Objekt: ein kleiner Silberkelch. Als Shakespeare noch ein Kind war, gelangte ein solches Trinkgefäß in seine Gemeindekirche Holy Trinity in Stratford-upon-Avon. Zu jener Zeit wurden die Kelche zu Propagandazwecken im ganzen Königreich verteilt.

    Der Hintergrund ist folgender: Während der katholischen Messe hatte einzig und allein der Priester die Befugnis, aus dem Kelch den Messwein zu trinken. Doch dann führte der Bruch mit Rom im 16. Jahrhundert dazu, dass Katholizismus im England Shakespeares einem Landesverrat gleichkam. Die kleinen Messkelche besaßen daher eine Symbolwirkung. In der protestantischen Kirche war es, anders als in der katholischen, nämlich der ganzen Gemeinde erlaubt, aus dem Kelch zu trinken. Wer es tat, bekannte sich damit zum Protestantismus – und gleichzeitig zur englischen Königin. 

    Die kirchlichen Konflikte durchzogen also die gesamte Gesellschaft. Und obwohl die christliche Lehre ziemlich eindeutig war, neigten große Teile der Bevölkerung immer noch zu heidnischem Aberglauben – etwa an Hexen und Geister, die mit ihren übernatürlichen Kräften die Geschicke der Menschheit lenken.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Shakespeares ruhelose Welt sehen?

    Kernaussagen in Shakespeares ruhelose Welt

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Shakespeares ruhelose Welt?

    Das Theater zu Shakespeares Zeit war ein Ort für jedermann und damit Sinnbild einer Epoche des gesellschaftlichen Umbruchs. Diese Welt kommt uns durch Objekte aus jener Ära zum Greifen nahe. In den Blinks zu Shakespeares ruhelose Welt (2013) erfährst du, welche Geschichten diese Artefakte erzählen und warum sie uns mehr über das damalige Leben verraten als manch literarisches Werk. 

    Bestes Zitat aus Shakespeares ruhelose Welt

    „Stets besucht, wer ins Theater geht, andere Welten.

    —Neil MacGregor
    example alt text

    Wer Shakespeares ruhelose Welt lesen sollte

    • Theaterfreunde, die sich der Welt Shakespeares nähern wollen
    • Alle, denen Shakespeares Werk in der Schule Frust oder Freude bereitet hat
    • Historikerinnen, Literaten und Schauspieler

    Über den Autor

    Der Kunsthistoriker Neil MacGregor war zunächst Direktor der Londoner National Gallery sowie später des British Museum. Er arbeitet zudem als Autor für die BBC sowie als Buchautor. Seine Geschichte der Welt in 100 Objekten (2010) avancierte in Deutschland zum Bestseller. 

     

    Original: Shakespeares ruhelose Welt © 2013 C.H.Beck, München

    Kategorien mit Shakespeares ruhelose Welt

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Shakespeares ruhelose Welt

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.500 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen