Das Kapital des Staates Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Das Kapital des Staates
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Das Kapital des Staates

Mariana Mazzucato

Eine andere Geschichte von Innovation und Wachstum

3.9 (22 Bewertungen)
11 Min.

Kurz zusammengefasst

Das Kapital des Staates von Mariana Mazzucato beleuchtet die Rolle des Staates als "Unternehmer" und argumentiert, dass ein aktiver Staat der Motor für Wirtschaftswachstum und Innovation sein kann.

Inhaltsübersicht

    Das Kapital des Staates
    in 5 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 5

    Der Staat kommt in der öffentlichen Meinung schlecht weg.

    Jeden Tag werfen große Unternehmen wie Google, Facebook und Apple neuartige Produkte auf den Markt. Das ist natürlich beeindruckend – aber sind diese Unternehmen wirklich der Innovationsmotor, für den wir sie gerne halten?

    Die Antwort lautet: nicht wirklich. Häufig werden uns die Erfolge staatlicher Forschung als unternehmerische Leistung verkauft. Umgekehrt heißt das, wenn ein privates Unternehmen scheitert, wird der Staat dafür verantwortlich gemacht. Er habe sich zu sehr eingemischt.

    Ein Beispiel dafür ist Google. Die Suchmaschine hat unser Leben verändert und fast alle nutzen sie täglich. Kein Wunder, dass viele das Unternehmen für sehr innovativ halten. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Die Forschung zum Algorithmus hinter der Suchfunktion wurde nämlich staatlich finanziert. Dem privaten Sektor war es nämlich zu riskant, in dieses Projekt zu investieren. 

    Dieses Hintergrundwissen geht in der öffentlichen Wahrnehmung leider vollkommen unter. Der Tenor lautet immer noch, dass sich der Staat aus unternehmerischen Tätigkeiten heraushalten sollte, denn er sei einfach zu träge und schwerfällig, um Innovationen voranzubringen. Er stehe der Wirtschaft nur im Wege, wenn er sich zu sehr einmischt.

    Oft kommt es vor, dass Geschichten verdreht werden, um diese Vorstellung zu untermauern. Zum Beispiel sind viele Menschen der Meinung, dass der Staat die Schuld an der Finanzkrise trägt. In den Medien wurde das Bild vermittelt, dass die öffentliche Hand falsch investiert und sich verspekuliert hätte. 

    Darauf reagierte zum Beispiel der britische Premierminister Cameron im Jahr 2011, indem er versprach, dem privaten Sektor mehr Freiheiten einzuräumen und staatliche Investitionen und die Bürokratie einzuschränken.

    In Wirklichkeit liegt die Schuld an der Finanzkrise aber nicht beim Staat, sondern bei privaten Unternehmen und Banken. Sie haben versucht, ihre Profite um jeden Preis zu maximieren, und so vor allem im US-amerikanischen Immobilienmarkt eine riesige Blase geschaffen, die irgendwann platzen musste.

    Doch blicken wir einmal hinter den Vorhang der öffentlichen Meinung. Welche Rolle spielt der Staat wirklich in puncto Innovationen?

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Das Kapital des Staates sehen?

    Kernaussagen in Das Kapital des Staates

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Das Kapital des Staates?

    Die Blinks zu Das Kapital des Staates (2011) brechen eine Lanze für den Staat. Sie argumentieren, dass es falsch ist, immer mehr Aufgaben an die private Wirtschaft zu übertragen – denn der Staat war schon immer der eigentliche Innovationsmotor der Gesellschaft. Wenn wir zukunftsfähig bleiben wollen, brauchen wir einen starken Staat, der gezielt in neue Technologien investiert.

    Wer Das Kapital des Staates lesen sollte

    • Alle, die wissen möchten, wie Innovationen entstehen
    • Alle, die in der Wirtschaftspolitik tätig sind
    • Alle, die sich für eine alternative Sichtweise auf unseren Staat interessieren

    Über den Autor

    Mariana Mazzucato ist eine italienisch-US-amerikanische Professorin für Wirtschaftswissenschaften, die Innovationsökonomie an der Universität Sussex unterrichtet. Das Kapital des Staates wurde von der Financial Times und der Huffington Post zu einem der Bücher des Jahres 2013 gewählt und war für den deutschen Wirtschaftsbuchpreis nominiert.

    Kategorien mit Das Kapital des Staates

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Das Kapital des Staates

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen