Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Das egoistische Gen

Der provokante Klassiker der Evolutionstheorie

Von Richard Dawkins
16 Minuten
Audio-Version verfügbar
Das egoistische Gen von Richard Dawkins

Das egoistische Gen (1976) ist ein Meilenstein auf dem Gebiet der Biologie: Es stellt die gewagte These auf, dass das Gen im Zentrum des Überlebenskampfes im Evolutionsprozess steht und somit als „egoistisch” gewertet werden muss. Mithilfe seiner Theorie des egoistischen Gens erklärt Richard Dawkins die Vielzahl an Varianten von tierischem Verhalten auf unserer Erde.

  • Biologiestudenten und biologieaffine Menschen
  • Jeder, der sich für die Evolution interessiert
  • Jeder, der wissen will, wie sich bestimmte Verhaltensweisen vererben

Richard Dawkins ist Evolutionsbiologe und Autor vieler einflussreicher populärwissenschaftlicher Bücher wie Der Gotteswahn und Die Schöpfungslüge. Wie man an diesen Titeln erkennt, ist Dawkins bekennender Atheist und aktiver Religionskritiker. Zu diesem Zweck gründete er auch die Foundation für Vernunft & Wissenschaft.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Das egoistische Gen

Von Richard Dawkins
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 10 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Das egoistische Gen von Richard Dawkins
Worum geht's

Das egoistische Gen (1976) ist ein Meilenstein auf dem Gebiet der Biologie: Es stellt die gewagte These auf, dass das Gen im Zentrum des Überlebenskampfes im Evolutionsprozess steht und somit als „egoistisch” gewertet werden muss. Mithilfe seiner Theorie des egoistischen Gens erklärt Richard Dawkins die Vielzahl an Varianten von tierischem Verhalten auf unserer Erde.

Kernaussage 1 von 10

Kleiner Baustein: Der Grundbestandteil der Evolution ist das Gen, denn es kann in unendlichen Kopien existieren und ist damit beinahe unsterblich.

Evolution findet immer dann statt, wenn innerhalb einer Population verschiedener Wesen mit unterschiedlichen Eigenschaften manche überleben und sich vermehren, während andere aussterben.

Aber entgegen des weitverbreiteten Denkens sind die Akteure, durch welche die Evolution passiert, nicht individuelle Organismen, sondern deren Gene, also die kurzen DNA-Teile, die sich selbst reproduzieren können und die Basis für das Leben auf der Erde sind.

Gene erfüllen ein wichtiges Kriterium für diesen Prozess, das individuelle Organismen nicht erfüllen: Gene sind nicht einzigartig, sondern können als Kopien in mehreren Lebewesen gleichzeitig existieren. Alle blauäugigen Menschen haben z.B. eine Kopie des Gens für blaue Augen in ihren Zellen.

Die meisten Organismen dagegen können keine vollständig identischen Kopien von sich anfertigen, da ihre sexuelle Reproduktion das genetische Material der Eltern kombiniert und neue, einzigartige Individuen hervorbringt.

Die Tatsache, dass Gene unendlich kopiert werden können, macht sie nahezu unsterblich. Während Individuen jeder Spezies meist nicht länger als ein paar Jahrzehnte überleben, können Gene Tausende oder sogar Millionen Jahre leben. Nehmen wir deine Familie: Deine Vorfahren sind schon lange tot, doch du trägst viele ihrer Gene als Kopien in deinen Zellen und wirst diese auch an einige deiner Nachfahren weitergeben.

Die Vielfalt der Gene und ihr Potenzial, unendlich weiterzuleben, macht sie zum optimalen Spielball der Evolution.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.