Die Schlacht um den Euro Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die Schlacht um den Euro
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die Schlacht um den Euro

Thomas Piketty

Interventionen

4.2 (36 Bewertungen)
19 Min.

Kurz zusammengefasst

Die Schlacht um den Euro von Thomas Piketty ist eine umfassende Analyse der europäischen Währungsunion. Das Buch beleuchtet die politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, mit denen die Eurozone zu kämpfen hat, und bietet Lösungsansätze für eine stabile Zukunft.

Inhaltsübersicht

    Die Schlacht um den Euro
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Die Medien machen es uns nicht einfach, die Krise zu verstehen.

    Grexit, Hilfspaket, Rettungsschirm und Troika – diese Begriffe dürften jedem, der ab und an Nachrichten sieht oder liest, seit längerer Zeit bekannt sein. Doch wie war das nochmal genau? Was ist der Unterschied zwischen der Europäischen Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds? Und wer steht in diesem ganzen Chaos eigentlich auf der guten Seite? 

    Keine Angst, du bist nicht allein! Die Finanzkrise oder Euro-, Schulden- und Griechenlandkrise, wie sie auch genannt wird, ist so ein komplexes Thema, dass nur die Wenigsten da noch wirklich durchblicken. Und die öffentlichen Institutionen scheinen leider kein Interesse daran zu haben, dass sich das bessert. Stattdessen beeinflussen sie die Medien und die Berichterstattung so, wie es ihnen gerade in den Kram passt. 

    Und auch die andere Seite erledigt ihre Arbeit nur unzureichend: Die Medien recherchieren oft nicht gründlich genug und übernehmen die Vorlagen der Ministerien und Behörden unhinterfragt, solange sie in ihr politisches Programm passen. Das Ergebnis sind scheinbar objektive Artikel, die jedoch nicht die ganze Wahrheit beleuchten oder sie verdreht darstellen. Das macht es uns Bürgern nicht gerade leicht, einen Überblick über das Thema jenseits von Ressentiments und Stimmungsmache zu gewinnen.

    Illustrieren lässt sich diese subjektive Berichterstattung anhand eines Artikels, der im September 2011 in der französischen Wirtschaftszeitung Les Échos erschien: Darin verkündete der Autor, dass die Reichen nicht weniger Steuern zahlen würden als andere. Die Bürger sollten also aufhören, sich über eine vermeintliche Bevorzugung der Besserverdienenden aufzuregen. 

    Was der Autor allerdings nicht weiter beachtete, war, dass bei dieser Berechnung nur das steuerpflichtige, nicht aber das tatsächliche Einkommen berücksichtigt wurde. Das verfälschte die Zahlen völlig, denn die Wohlhabenden können einen großen Teil ihres Einkommens in Stiftungen und gemeinnützigen Organisationen „parken“, ohne dafür auch nur einen Cent Steuern zahlen zu müssen. Das hat zur Folge, dass Reiche meist weniger als 15 Prozent ihres Realeinkommens versteuern.

    Auch die Finanzierung von Medien spielt bei der Meinung, die sie vertreten, leider keine unbedeutende Rolle. So gehört die zuvor genannte Les Échos zum Beispiel einem engen Freund des ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy. Das macht eine kritische Berichterstattung sicher nicht einfacher.

    Wir dürfen also nicht blind auf das vertrauen, was wir in den Medien vorgesetzt bekommen. Um die aktuelle Eurokrise besser zu verstehen, müssen wir uns mit den Hintergründen auseinandersetzen und hinterfragen, was wir hören, sehen und lesen. Die nächsten Blinks sollen dabei helfen.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die Schlacht um den Euro sehen?

    Kernaussagen in Die Schlacht um den Euro

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die Schlacht um den Euro?

    Auf Grundlage von Zeitungsartikeln zur aktuellen politischen und wirtschaftlichen Lage nehmen die Blinks zu Die Schlacht um den Euro (2015) die Eurokrise unter die Lupe. Sie beleuchten verschiedene Aspekte und skizzieren einen Lösungsweg hin zu einem politisch starken, vereinten Europa, das die Kontrolle über die Finanzmärkte zurückgewinnt.

    Bestes Zitat aus Die Schlacht um den Euro

    „Langfristig kann es keinen anderen Kapitalismus geben als einen patrimonialen, der vom Vermögen und seiner Vererbung bestimmt ist.

    —Thomas Piketty
    example alt text

    Wer Die Schlacht um den Euro lesen sollte

    • Alle, die die Wirtschaftskrise besser verstehen wollen
    • Politik- und Wirtschaftsberater, die herausfinden wollen, wie die Wirtschaftskrise beendet werden kann
    • Studierende der VWL

    Über den Autor

    Thomas Piketty ist ein französischer Professor für Wirtschaftswissenschaft. Er unterrichtet an der Paris School of Economics. 2014 erschien sein Buch Das Kapital im 21. Jahrhundert, das international viel Aufmerksamkeit erregte. Für dieses Buch wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, eine Nominierung für die französische Ehrenlegion lehnte er jedoch ab.

     

    Original: Die Schlacht um den Euro © 2915 C.H.Beck, München

    Kategorien mit Die Schlacht um den Euro

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die Schlacht um den Euro

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen