Kategorien entdecken

In der App öffnen In der App öffnen In der App öffnen
Das sind die Blinks zu

Die Kunst des lässigen Anstands

27 altmodische Tugenden für heute

Von Alexander von Schönburg
13 Minuten
Audio-Version verfügbar
Die Kunst des lässigen Anstands: 27 altmodische Tugenden für heute von Alexander von Schönburg

In unserer schnelllebigen und individualistischen Gesellschaft geraten traditionelle Werte und Tugenden immer mehr in Vergessenheit. Die Kunst des lässigen Anstands (2018) ruft daher zur Rückbesinnung auf. Die Blinks zeigen, wie wir mithilfe klassischer Sitten und Ideale dem vorherrschenden Egozentrismus etwas entgegensetzen und wie uns Humor, Höflichkeit und Mitgefühl in jeder Lebenssituation behilflich sein können.

  • Eltern, Lehrer und Erzieher
  • Jeder, der sich nach etwas mehr Sitte und Anstand sehnt
  • Alle, die mit traditionellen Tugenden punkten wollen

Als Angehöriger eines alten Adelsgeschlechts hat Alexander Graf von Schönburg-Glauchau die höfischen Tugenden wahrlich mit der Muttermilch aufgesogen. Seine Erfahrungen als Sohn einer adligen Familie hat der Autor und Journalist in seinem Buch Die Kunst des stilvollen Verarmens verarbeitet, mit dem er 2005 einen Bestseller landete. Bekannt sind außerdem seine Titel Der fröhliche Nichtraucher (2003) und Weltgeschichte to go (2016). Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller arbeitet von Schönburg heute in der Chefredaktion der Bild, nachdem er mehrere Jahre lang als Redakteur bei der FAZ, Park Avenue und Vanity Fair tätig war.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Die Kunst des lässigen Anstands

27 altmodische Tugenden für heute

Von Alexander von Schönburg
  • Lesedauer: 13 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 8 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Die Kunst des lässigen Anstands: 27 altmodische Tugenden für heute von Alexander von Schönburg
Worum geht's

In unserer schnelllebigen und individualistischen Gesellschaft geraten traditionelle Werte und Tugenden immer mehr in Vergessenheit. Die Kunst des lässigen Anstands (2018) ruft daher zur Rückbesinnung auf. Die Blinks zeigen, wie wir mithilfe klassischer Sitten und Ideale dem vorherrschenden Egozentrismus etwas entgegensetzen und wie uns Humor, Höflichkeit und Mitgefühl in jeder Lebenssituation behilflich sein können.

Kernaussage 1 von 8

Um Sitte und Anstand in unsere Welt zurückzubringen, müssen wir uns auf alte Tugenden besinnen.

„Anything goes!“ So lautet das einzige Sittengesetz unserer aktuellen liberalen Welt. Jogginghosen am Arbeitsplatz und Nudelpfanne in der Bahn? Kein Problem. Hier dürfen alle machen, was sie wollen, und sich benehmen, wie sie es für richtig halten. Es ist höchste Zeit, dieser Beliebigkeit und Selbstbezogenheit etwas entgegenzusetzen, z.B. ritterliche Höflichkeit und adligen Anstand.

Im demokratischen Rechtssystem Deutschlands trägt der Adel im Grunde keinerlei Bedeutung mehr. Mit dem Ende der Kaiserzeit wurde den Adelsständen Anfang des 20. Jahrhunderts faktisch alle politische Macht entzogen. Was jedoch bleibt, sind die kulturellen Errungenschaften des Adels. Dieser fungiert nämlich in Deutschland immer noch als eine Art Kultur-Bewahrer. Denn Adel hat tatsächlich eher wenig mit Geburt, sondern viel mehr mit Kultur zu tun. Unsere Aufgabe ist es nun, diese Kultur wieder stärker wertzuschätzen und zu pflegen, um der Beliebigkeit im Umgang miteinander Einhalt zu gebieten.

Mut, Milde, Maß und Mitgefühl z.B. gehörten zu den höchsten Werten der höfischen Welt, auf welche wir uns heute zurückbesinnen sollten. Außerdem war es für einen wahren Ritter und Edelmann selbstverständlich, die Schwachen zu verteidigen, für das Gute zu kämpfen und sich in Tugenden wie Höflichkeit und Anstand zu üben.

Doch was genau ist eine Tugend eigentlich? Und was muss man tun, um tugendhaft zu werden?

Um diese Fragen zu beantworten, wenden wir uns am besten an die alten Griechen: Aristoteles schrieb im 4. Jahrhundert v.Chr. in der Nikomachischen Ethik, die Tugend liege immer genau zwischen zwei Extremen und diese Extreme seien lasterhaft. Einen Mangel an Tapferkeit z.B. bezeichnen wir als Feigheit, und Feigheit ist ein Laster. Übertriebene Tapferkeit hingegen bedeutet, tollkühn zu sein, und auch das ist ein Laster. Die Tugend ist also die goldene Mitte zwischen zwei Extremen.

Die Kunst besteht nun darin, diese goldene Mitte zu finden und den schmalen Grat zwischen dem einen und dem anderen Laster nicht zu verlassen. Diesen Balanceakt müssen wir üben. In den folgenden Blinks widmen wir uns den wichtigsten Tugenden und wie wir sie heute interpretieren können.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.