Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Berge versetzen für Anfänger

Mach doch endlich, was du willst!

Von Marius Kursawe
12 Minuten
Audio-Version verfügbar
Berge versetzen für Anfänger: Mach doch endlich, was du willst!  von Marius Kursawe

Es gibt Menschen, denen einfach alles gelingt, was sie sich vornehmen – ob das nun ein Antarktis-Abenteuer, olympisches Gold oder nur der Jobwechsel ist. Und dann gibt es: den großen Rest. Doch was genau unterscheidet die einen von den anderen? Was ist der Grund dafür, dass manche Leute den Mount Everest bezwingen, während andere nicht einmal einen Urlaub im Harz organisiert bekommen? Marius Kursawe sagt: Es liegt an der Einstellung. Was genau er damit meint, erfährst du in den Blinks zu Berge versetzen für Anfänger (2019). Sie erklären, wie du das richtige Mindset trainierst, und enthalten zahlreiche Motivationstipps, Methoden und Mindhacks, mit denen du endlich das erreichst, was du schon immer wolltest.

  • Träumer, die Macher werden wollen
  • Menschen auf der Suche nach Motivation und Anregungen
  • Alle, die schon viel zu lange bloß Luftschlösser bauen

Marius Kursawe ist ein echter Macher. Nachdem er zunächst mehrere Jahre für verschiedene Agenturen im Bereich Changemanagement und Kommunikation tätig war, gründete er im Alter von 30 Jahren sein eigenes Unternehmen namens Work Life Romance. Seitdem beschäftigt er sich mit der Frage, was ein erfülltes Leben ausmacht. Neben seiner Arbeit im Unternehmen schreibt er Bücher und hält regelmäßig Vorträge zum Thema Glück und Veränderung. Berge versetzen für Anfänger ist sein drittes Buch. 

 

Original: Berge versetzen für Anfänger © 2019 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Berge versetzen für Anfänger

Mach doch endlich, was du willst!

Von Marius Kursawe
  • Lesedauer: 12 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 7 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Berge versetzen für Anfänger: Mach doch endlich, was du willst!  von Marius Kursawe
Worum geht's

Es gibt Menschen, denen einfach alles gelingt, was sie sich vornehmen – ob das nun ein Antarktis-Abenteuer, olympisches Gold oder nur der Jobwechsel ist. Und dann gibt es: den großen Rest. Doch was genau unterscheidet die einen von den anderen? Was ist der Grund dafür, dass manche Leute den Mount Everest bezwingen, während andere nicht einmal einen Urlaub im Harz organisiert bekommen? Marius Kursawe sagt: Es liegt an der Einstellung. Was genau er damit meint, erfährst du in den Blinks zu Berge versetzen für Anfänger (2019). Sie erklären, wie du das richtige Mindset trainierst, und enthalten zahlreiche Motivationstipps, Methoden und Mindhacks, mit denen du endlich das erreichst, was du schon immer wolltest.

Kernaussage 1 von 7

Erfolgreiche Menschen setzen sich konkrete Ziele.

Das Glück basiert auf einer einfachen Formel: a2 + b2 = c2. Quatsch, das ist der Satz des Pythagoras. Aber eine Formel gibt es tatsächlich: WME. Das steht für Wollen – Machen – Erreichen. Die Bestandteile dieses Prinzips kann man sich wie Level in einem Computerspiel vorstellen. Wer sein Ziel erreichen will, muss zunächst das Level Wollen meistern.

Aber Achtung: Irgendetwas irgendwie tendenziell zu wollen, reicht definitiv nicht aus. Du musst es schon richtig wollen. Alles beginnt also damit, herausfinden, was genau dein Ziel ist. Gehe in dich und achte unbedingt darauf, dass die Wünsche auch wirklich deine sind. Es geht schließlich darum, was du willst, und nicht darum, was andere von dir erwarten. 

Hast du dein Ziel ausgemacht, solltest du dir folgende vier Fragen stellen: Warum? Wohin? Wie? Wann? Nimm dir am besten Stift, Papier und genügend Zeit, um aufzuschreiben, warum du dein Ziel überhaupt erreichen möchtest. Was genau erhoffst du dir davon? Gibt es vielleicht tiefer liegende Gründe, die dir gar nicht bewusst waren? 

Wenn du damit fertig bist, kannst du dich der Frage nach dem Wohin widmen. Hierbei gilt es, eine möglichst konkrete Vision zu entwickeln, die zwar herausfordernd, dabei aber trotzdem realistisch ist. Idealerweise lässt sie sich in wenigen Worten ausdrücken, so wie es die Gründer von Microsoft beispielsweise getan haben: „Ein Computer auf jedem Schreibtisch und in jedem Haus.“

Nun widmest du dich dem Wie und Wann. Je genauer du deine Vision präzisierst, desto wahrscheinlicher wird es, dass du sie verwirklichst. 

Sobald du dieses erste Level gemeistert hast, geht’s vom Wollen zum Machen. Der erste Schritt ist dabei häufig der schwierigste, aber auch der wichtigste. Um sich die Umsetzung zu erleichtern, sollte man erst einmal klein anfangen. Nehmen wir an, du möchtest einen Roman schreiben. Dann setz dich zu Beginn zunächst nur eine Stunde pro Tag an den PC und schreib erst einmal drauflos, ganz ohne Druck. 

Natürlich werden dir tausend Gründe einfallen, warum du jetzt gerade doch noch nicht anfangen kannst oder wieso es besser wäre, erst auf dieses und jenes zu warten. Solche inneren Einwände kannst du getrost ignorieren. Du hast keine Zeit? Dann steh halt eine Stunde früher auf. Dein Partner will nicht, dass du deine Stelle kündigst? Grund genug, ein ernstes Wörtchen mit ihm zu reden, aber ganz bestimmt kein Anlass, deinen langweiligen Job zu behalten!

Die Autorin Bronnie Ware schreibt in ihrem Buch über die 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen, dass das größte Bedauern am Ende jenen Dingen gelte, die man gar nicht erst versucht hat. Also, in die Hände gespuckt und losgelegt. Im nächsten Blink erfährst du, wie es dann weitergeht. 

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.