Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Good Vibes, Good Life

Wie Selbstliebe dein größtes Potenzial entfaltet

By Vex King
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Good Vibes, Good Life by Vex King
Synopsis

Diese Blinks zu Good Vibes, Good Life (2020) sind wie ein gesunder Eintopf aus klassischen und modernen Lebensweisheiten. Den Fond bildet das Gesetz der Schwingung: Wenn du dich selbst liebst und positiv denkst, schwingst du auf einer hohen emotionalen Frequenz, die positive Dinge anzieht. Die Würze geben knackige Motivationsstrategien und deftige Tipps für mehr Selbstvertrauen und Achtsamkeit. Wohl bekomms!

Key idea 1 of 8

Das Gesetz der Schwingung

Als King Student war, hatte seine Familie wenig Geld. Darum musste er den Urlaub, den er mit seinen Freunden zum Semesterabschluss geplant hatte, absagen. Er wusste, dass er sich die Reise nicht leisten konnte. Doch nur wenige Wochen später lag ein Scheck über 800 Pfund im Briefkasten. Das war nahezu exakt der Betrag, den er für den Urlaub brauchte. Wie war das möglich?

King glaubt, dass er diese Fügung dem Gesetz der Anziehung verdankte. Das Prinzip ist simpel: Deine Gedanken beeinflussen deine Realität. Positive Gedanken erhöhen also die Wahrscheinlichkeit, dass dir positive Dinge widerfahren. King glaubte fest daran, dass er bis zum Semesterende doch noch irgendwie zu Geld kommen würde. Und siehe da: Kurz vor der Reise erhielt er eine Steuerrückzahlung vom Finanzamt.

Allerdings funktioniert das Gesetz der Anziehung in beide Richtungen. Somit erhöhen auch pessimistische Gedanken die Wahrscheinlichkeit, dass du negative Erlebnisse hast. Zudem bemerkte King, dass das Gesetz der Anziehung im positiven Sinne nicht immer funktionierte. Egal, wie positiv er war – er konnte es gar nicht vermeiden, zwischendurch auch negative Gedanken wie Zweifel und Ängste zu haben. Das verunsicherte ihn. Wie sollte er den ganzen Tag lang durchweg optimistisch sein? Und wann war er positiv genug, um vom Gesetz der Anziehung zu profitieren?

Diese Unsicherheit war keine gute Grundlage für persönliches Wachstum. Also formulierte King kurzerhand sein eigenes Gesetz – das Gesetz der Schwingung. Es besagt: Indem du selbst Lebensfreude und positive Energie ausstrahlst, lädst du auch deine Umwelt positiv auf und ziehst schöne und positive Dinge an. Oder um es mit dem Buchtitel zu sagen: gute Schwingungen, gutes Leben.

Das mag zunächst sehr esoterisch klingen, aber im Grunde steckt trockene Physik dahinter. Mach dir bewusst, dass alles im Universum aus beweglicher Materie besteht: aus schwingenden Atomen. Das bedeutet, dass auch unsere Gedanken und Emotionen eine Schwingung besitzen. 

King zufolge haben freud- und liebevolle Emotionen eine hohe Schwingungsfrequenz, während negative Empfindungen wie Wut und Eifersucht auf einer niedrigen Frequenz schwingen. Und Atome reagieren empfindlich auf die Schwingungen benachbarter Atome. Du musst also hochfrequente Emotionen ausstrahlen, um positive Dinge anzuziehen.

So lautet der erste Ratschlag: Nutze das Gesetz der Schwingung, um dein Leben durch positive Emotionen positiv zu beeinflussen.

Das klingt so weit wundervoll: Wenn du positive Schwingungen in die Welt hinausschickst, sendet sie positive Schwingungen zurück. Aber wie genau machst du das? Wo sitzt der Schalter für die hohen Frequenzen?

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.