Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

„... dann bin ich auf den Baum geklettert!“

Von Aufstieg, Mut und Wandel

Von Dirk Roßmann
15 Minuten
Audio-Version verfügbar
„... dann bin ich auf den Baum geklettert!“: Von Aufstieg, Mut und Wandel von Dirk Roßmann

Das Leben von Dirk Roßmann begann in Armut. Nichts deutete darauf hin, dass er später einmal als Gründer von „Rossmann“, einem der erfolgreichsten Drogerie-Imperien Deutschlands, mehrfacher Millionär sein würde. In ... dann bin ich auf den Baum geklettert! (2018) blickt der heute über 70-Jährige auf sein ereignisreiches Leben zurück. Die Blinks erzählen von den vielen Herausforderungen, mit denen er sowohl privat als auch beruflich zu kämpfen hatte, und davon, wie sein Leben Mitte der 1990er-Jahre noch einmal eine dramatische Wende nahm.

  • Biografie-Fans
  • Unternehmer und solche, die es werden wollen
  • Alle, die wissen wollen, wie wirtschaftlicher Ehrgeiz und soziales Engagement zusammengehen

Dirk Roßmann ist der Gründer des berühmten Drogerie-Imperiums „Rossmann“. 1946 in Hannover geboren, eröffnete er mit 25 die erste deutsche Drogerie mit Selbstbedienung. Mittlerweile gehören 3.790 Filialen in Deutschland und fünf weiteren europäischen Ländern zum Konzern, der 2017 mit 9 Milliarden Euro den höchsten Umsatz seiner Firmengeschichte erzielte.

Dirk Roßmann ist verheiratet und hat zwei Söhne, die ebenfalls im Unternehmen arbeiten. Das Buch schrieb er gemeinsam mit den Journalisten Olaf Köhne und Peter Käfferlein.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

„... dann bin ich auf den Baum geklettert!“

Von Aufstieg, Mut und Wandel

Von Dirk Roßmann
  • Lesedauer: 15 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 9 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
„... dann bin ich auf den Baum geklettert!“: Von Aufstieg, Mut und Wandel von Dirk Roßmann
Worum geht's

Das Leben von Dirk Roßmann begann in Armut. Nichts deutete darauf hin, dass er später einmal als Gründer von „Rossmann“, einem der erfolgreichsten Drogerie-Imperien Deutschlands, mehrfacher Millionär sein würde. In ... dann bin ich auf den Baum geklettert! (2018) blickt der heute über 70-Jährige auf sein ereignisreiches Leben zurück. Die Blinks erzählen von den vielen Herausforderungen, mit denen er sowohl privat als auch beruflich zu kämpfen hatte, und davon, wie sein Leben Mitte der 1990er-Jahre noch einmal eine dramatische Wende nahm.

Kernaussage 1 von 9

Dirk Roßmann wuchs im Nachkriegsdeutschland in ärmlichen Verhältnissen auf.

Keine zwei Jahre war Dirk Roßmann alt, als sein Leben bereits auf der Kippe stand. Er hatte mit einer doppelseitigen Lungenentzündung zu kämpfen – und der Arzt hielt ihn bereits für verloren. Es sei doch schöner, wenn der kleine Dirk zu Hause sterbe, und sie brauche ihn nicht ins Krankenhaus zu bringen, meinte der Arzt damals zu seiner Mutter. Doch der Zweijährige überraschte alle mit seinem Überlebenswillen.

Das Nachkriegsdeutschland der 40er- und 50er-Jahre bot Kindern alles andere als gute Rahmenbedingungen, um aufzuwachsen. Die Menschen waren traumatisiert, voller Ängste und häufig depressiv ‒ so auch Roßmanns Eltern. Bernhard und Hilde Roßmann lebten mit ihrem Sohn Dirk und seinem zwei Jahre älteren Bruder Axel in einer kleinen Dreizimmerwohnung in Hannover. Im Winter gab es nichts zum Heizen und sie mussten Flüchtlinge aus den ehemals deutschen Gebieten in Osteuropa aufnehmen, doch das war Alltag in vielen Haushalten. Überall in Deutschland ging es ums nackte Überleben.

Bernhard Roßmann hatte von seinem Vater eine kleine Drogerie geerbt, die den Lebensunterhalt der Familie sichern sollte. Es gelang ihm allerdings nicht, den Laden in der Podbielskistraße zu wirtschaftlichem Erfolg zu führen, und die Preisbindung von Drogerieartikeln machte es auch nicht gerade leichter. Geld war daher immer rar und an jeder Ecke musste gespart werden. Schon mit zehn Jahren war für Dirk Roßmann klar: Eines Tages wollte er so viel Geld verdienen, dass er frei sein konnte! Frei von Zwängen und Abhängigkeiten, und frei von Ängsten. Er träumte von einem Leben voller Spannung und Abwechslung. Damals ahnte er noch nicht, dass ihm das alles eines Tages tatsächlich gelingen würde.

Roßmanns Mutter Hilde stammte aus großbürgerlichen Verhältnissen. Sie hatte die höhere Töchterschule besucht, in ihrer Familie wurde über Politik diskutiert und Weltliteratur gelesen. Im Geschäft hatte sie die Hosen an und versuchte alles, um zu sparen. So ließ sie Dirk und seinen Bruder etwa die Tesa-Etiketten, die sie als Preisschilder verwendete, mit der Schere immer nochmals halbieren. Trotzdem saß das Geschäft auf einem Schuldenberg und stand immer kurz vor dem Konkurs.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.