Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

Jeremy Rifkin

Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus

3.9 (39 Bewertungen)
20 Min.

Kurz zusammengefasst

Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft von Jeremy Rifkin ist eine transformative Untersuchung über den Aufstieg der Sharing Economy, erneuerbare Energien und 3D-Druck. Es zeigt auf, wie diese Faktoren die Wirtschafts- und Sozialstrukturen grundlegend verändern können.

Inhaltsübersicht

    Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft
    in 9 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 9

    Durch neue Technologien gibt es immer weniger Arbeit.

    Wir befinden uns mitten auf dem Weg hin zu einer neuen Wirtschaftsordnung. Das liegt einerseits daran, dass moderne Technologien wie das Internet heute ganz andere Formen der Zusammenarbeit ermöglichen. Andererseits hat der Kapitalismus aber auch einige inhärente Fehler und Probleme, die dazu führen, dass er sich über kurz oder lang selbst abschaffen wird.

    Einer dieser Systemfehler ist der Zusammenhang zwischen technischem Fortschritt und Arbeit. Kapitalistische Unternehmen lieben neue Technologien, weil sie ihnen viel Geld einsparen. Sobald sich also eine Gelegenheit dazu bietet, ersetzen moderne Unternehmen daher Angestellte durch Roboter. Allein 2011 stieg der Verkauf von Robotern in den USA und der EU um stolze 43 Prozent. 

    Das ist für die einzelne Firma logisch und gut – das Problem ist nur, dass es alle Unternehmen so machen und die Arbeit mittlerweile knapp wird. Ein entlassener Arbeiter sucht sich nicht mehr problemlos eine neue Stelle, sondern bleibt oft über Jahre hinweg arbeitslos. So gehen nach und nach immer mehr Jobs verloren. Von 1995 bis 2002 stieg die globale Produktionsleistung zum Beispiel um mehr als 30 Prozent, während gleichzeitig über 22 Millionen Jobs in der Produktion abgebaut wurden.

    Dabei geht es nicht nur um Kassierer, die durch Kassenautomaten ersetzt werden. Auch komplexere Aufgaben werden von Maschinen übernommen. Zum Beispiel wird die Arbeit heutiger Radiologen in naher Zukunft von intelligenter Struktur-Erkennungs-Software geleistet werden.

    Die dadurch entstehende Arbeitslosigkeit stellt ein ernsthaftes Problem für den Kapitalismus dar, denn sie schränkt die Nachfrage ein. Der Kapitalismus beruht auf Wachstum, und wenn die Unternehmen immer mehr produzieren, müssen sie auch mehr verkaufen. Doch Arbeitslose haben nicht viel Geld und konsumieren daher weniger. Die Unternehmen bleiben dadurch früher oder später auf ihren Produkten sitzen oder müssen sie unter Wert verkaufen. 

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft sehen?

    Kernaussagen in Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft?

    Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion gilt der Kapitalismus für viele als alternativlos. Dabei entsteht vor unseren Augen gerade eine ganz andere Ökonomie: Technologische Innovationen wie das Internet oder der 3D-Druck, aber auch Systemfehler des Kapitalismus könnten dazu führen, dass wir bald in der Null-Grenzkosten-Gesellschaft leben.

    Wer Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft lesen sollte

    • Alle, die sich für die Zukunft des globalen Wirtschaftssystems interessieren
    • Menschen, die dem Kapitalismus kritisch gegenüberstehen
    • Neugierige, die wissen wollen, wie Zukunftstechnologien unser Leben verändern werden

    Über den Autor

    Jeremy Rifkin ist einer der bekanntesten Vordenker unserer Zeit. Der US-amerikanische Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler berät zahlreiche Spitzenpolitiker. Er hat mehr als 20 Bücher veröffentlicht, von denen viele Bestseller wurden.

     

    Original: Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft © 2014 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

    Kategorien mit Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    30 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen