Total ver(un)sichert Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Total ver(un)sichert
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Total ver(un)sichert

Bastian Kunkel

Was du mit 18 über Versicherungen wissen solltest, aber mit 30 immer noch nicht weißt

4.1 (128 Bewertungen)
27 Min.

Kurz zusammengefasst

Total ver(un)sichert von Bastian Kunkel ist ein Buch, das sich mit den Tücken der Versicherungsbranche auseinandersetzt. Es beleuchtet die Fallstricke und bietet wertvolle Einblicke, um sich in diesem komplexen Bereich besser abzusichern.

Inhaltsübersicht

    Total ver(un)sichert
    in 5 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 5

    Der Blick ins Hier und Jetzt: Welche Versicherungen brauchst du?

    Wozu brauchst du überhaupt Versicherungen? Das ist leicht zu beantworten: Versicherungen bündeln die finanziellen Risiken vieler, damit einzelne im Schadenfall nicht vor den Trümmern ihrer Existenz stehen. Sie bekommen also Geld dafür, dass sie dir ein Teilrisiko abnehmen. Der Preis dafür, die Versicherungsprämie, basiert auf den vereinbarten Leistungen und der Wahrscheinlichkeit, dass ein Versicherungsfall eintritt.

    Welche Versicherungen für dich wichtig sind, hängt ganz von deiner individuellen Situation ab. Arbeitest du als sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Deutschland, werden dir vom Bruttogehalt automatisch Beiträge zu den gesetzlichen Pflichtversicherungen abgezogen: Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung. Auch die Kfz-Haftpflichtversicherung ist Pflicht, sofern du ein Kraftfahrzeug besitzt. Ebenso eine Drohnen-Haftpflichtversicherung, sofern du eine Drohne besitzt. Je nach Beruf benötigst du außerdem eine Berufshaftpflichtversicherung, und in einigen Bundesländern auch eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung.

    Die Pflichtversicherungen musst du haben, da gibt es gar keine Diskussion. Bei allen anderen Versicherungen stelle dir folgende wichtige Frage: Kann und will ich das finanzielle Risiko selbst tragen?

    Lautet die Antwort nein, solltest du dich über die entsprechenden Versicherungen informieren. Prüfe auf jeden Fall immer, ob die angebotene Leistung auch das Risiko abdeckt, das dir wichtig ist. Erst danach nimmst du einen Preisvergleich vor.

    Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Risiken: Solche, die dich im Hier und Jetzt treffen können, und solche, die deine Zukunft betreffen, sprich: deine Altersvorsorge. Auf sie gehen wir später noch näher ein.

    Bei der Einschätzung deiner Risiken kommt es natürlich immer auf deine individuelle Situation an. Aber es gibt einige Risiken, gegen die eine Absicherung sinnvoll sein kann.

    Erstens: eine private Haftpflichtversicherung. Sie übernimmt Schäden, die du anderen Personen oder ihrem Eigentum unbeabsichtigt zufügst. Kunkel empfiehlt eine Deckungssumme von mindestens zehn Millionen Euro, besser deutlich mehr. Außerdem sollte eine sogenannte Forderungsausfalldeckung enthalten sein; sie springt ein, wenn dich jemand schädigt, aber nicht zahlen kann. Kinder gelten vor dem Gesetz als deliktsunfähig, darum solltest du sie unbedingt mitversichern, wenn du welche hast. In der Regel kostet das unter hundert Euro im Jahr, sichert aber viel ab. Außerdem wehrt die private Haftpflichtversicherung ungerechtfertigte Schäden ab, was sie zu einer Art passiver Rechtsschutzversicherung macht.

    Zweitens: eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie empfiehlt sich für alle, die auf ihr Arbeitseinkommen angewiesen sind. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dir ein monatliches Einkommen, wenn du aufgrund von Unfall oder Krankheit deinen Beruf für länger als sechs Monate nicht ausüben kannst, etwa bei Muskel-Skelett-Erkrankungen, Krebserkrankungen oder psychischen Erkrankungen. Das betrifft also den 18-jährigen Handwerksazubi, der nach einem Bandscheibenvorfall nichts Schweres mehr heben darf, genauso wie die gestresste Top-Managerin, die nach einem Herzinfarkt plötzlich nur noch drei Stunden pro Tag arbeiten darf.

    Die monatliche Versicherungssumme sollte sich an deinem tatsächlichen Lebensstandard orientieren, sich ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen lassen und bis zum Rentenalter laufen. Und es ist ratsam, sie so früh wie möglich abzuschließen, solange du jung und gesund bist – dann sind die Beiträge noch überschaubar. Hast du Vorerkrankungen, kann es nämlich sein, dass du gar keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr abschließen kannst. Bist du irgendwann finanziell unabhängig, kannst du die Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen.

    Drittens: eine Risikolebensversicherung. Sie zahlt, wenn du stirbst. Deshalb ergibt sie nur Sinn, wenn du einen Ehepartner oder Kinder hast, die finanziell von dir abhängig sind. Häufig wird die Risikolebensversicherung auch zur Absicherung eines Hypothekendarlehens auf eine Eigentumswohnung oder ein Haus abgeschlossen. Prüfe daher genau, welche Summe tatsächlich notwendig ist. Stehen deine Kinder auf eigenen Beinen und ist deine Immobilie abbezahlt, kannst du die Risikolebensversicherung kündigen.

    Viertens: eine Auslandsreisekrankenversicherung. Sie zahlt für medizinisch notwendige Behandlungen im Ausland außerhalb der EU, also für Medikamente, Arztbesuche, Krankenhausbehandlungen und sogar einen medizinisch notwendigen Rücktransport nach Deutschland. Bei ein paar Euro Versicherungsprämie pro Jahr absolut sinnvoll für alle, die ins Ausland reisen.

    Das waren die Versicherungen, die Kunkel grundsätzlich für sinnvoll hält, sofern die genannten Voraussetzungen auf dich zutreffen. Je nach deiner individuellen Situation könntest du eventuell auch über die folgenden Versicherungen nachdenken. Stell dir dabei wieder die Frage: Kann und will ich das finanzielle Risiko selbst tragen?

    Eine Hausratversicherung auf Basis der vorhandenen Quadratmeter, um deinen Hausrat – gegebenenfalls auch außerhalb deines Hauses oder deiner Wohnung – abzusichern.

    Solltest du ein Haus besitzen, könnte eine Wohngebäudeversicherung mit Elementarschadenversicherung zum gleitenden Nennwert für Immobilieneigentümer sinnvoll sein. Sie sichert dein Haus unter anderem bei Naturkatastrophen wie Starkregen mit Überschwemmung ab.

    Eine Rechtsschutzversicherung, bei der du dir die einzelnen Bausteine wie privater Rechtsschutz, beruflicher Rechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz, Mietrechtsschutz etc. individuell zusammenstellen kannst.

    Eine private Unfallversicherung, gegebenenfalls mit Progression, die im Leistungsfall eine Invaliditätssumme zahlt, mit der du beispielsweise deine Wohnung behindertengerecht umbauen kannst.

    Eine Krankentagegeldversicherung, wenn du gut verdienst oder privat krankenversichert bist.

    Für eher sinnlos hält Kunkel eine Brillenversicherung, eine Handyversicherung, eine Kfz-Insassenversicherung, eine Kreditausfallversicherung bzw. Restschuldversicherung und eine Reisegepäckversicherung. In der Regel sind diese Risiken finanziell tragbar oder bereits über andere Versicherungen abgedeckt.

    Bedenke bei allem: Es gibt im Leben keine hundertprozentige Sicherheit und du kannst nicht alle möglichen Risiken versichern. Ein Restrisiko wird immer bleiben.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Total ver(un)sichert sehen?

    Kernaussagen in Total ver(un)sichert

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Total ver(un)sichert?

    Versicherungen sind unerlässlich, aber niemand beschäftigt sich gern mit diesem Thema. Unser Blink will das ändern. Total ver(un)sichert (2022) ist ein Wegweiser durch den Versicherungsdschungel, speziell für jüngere Leute. Wir erzählen dir kurz und knackig, wie du zwischen wichtigen und unwichtigen Versicherungen unterscheidest, worauf du beim Abschluss achten solltest und wie du dir das richtige Mindset aneignest, um die für dich richtigen Versicherungsentscheidungen zu treffen.

    Wer Total ver(un)sichert lesen sollte

    • Schülerinnen und Schüler, Studierende, Azubis und Berufsanfänger
    • Alle, die sich bislang vor dem Thema Versicherungen gedrückt haben 
    • Versicherungsvermittler, die ihre Kunden besser beraten wollen

    Über den Autor

    Bastian Kunkel ist unabhängiger Versicherungsmakler – aber auch der Kopf hinter der Marke Versicherungen mit Kopf, mit der er auf YouTube, Instagram und TikTok und in dem Podcast Versicherungsgeflüster komplexes Versicherungswissen verständlich vermittelt. Sein Ziel ist es, mit verbreiteten Versicherungsmythen und -irrtümern aufzuräumen und konkrete Handlungsempfehlungen zu geben. Total ver(un)sichert ist sein erstes Buch und ergänzt seine Onlinestrategie.

    Kategorien mit Total ver(un)sichert

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Total ver(un)sichert

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen