Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Neustart

Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch!

Von Patrick D. Cowden
16 Minuten
Neustart: Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch! von Patrick D. Cowden

Das Buch stellt dar, dass Unternehmen ihr Streben nach Wachstum und Profitmaximierung zu häufig über das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter stellen, und zeigt auf, dass unternehmerischer Erfolg auch mit einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit zu vereinbaren ist.

  • Jede Führungskraft und jeder Angestellte
  • Jeder, der glaubt, dass Unternehmenserfolg und Mitarbeiterzufriedenheit kein Widerspruch sein müssen

Patrick D. Cowden arbeitete sich vom Flugzeugbetanker bei der US-Navy zu einem der Topmanager Deutschlands hoch. Er bekleidete Führungspositionen bei Großunternehmen wie Dell, Hitachi und der Deutschen Bank. Dort wurde er Zeuge der kurzsichtigen Zahlenfixiertheit in den obersten Führungsetagen, die den nachhaltigen Unternehmenserfolg mehr gefährdete, als dass sie ihm nutzte. Heute arbeitet er als Coach und vermittelt die Vorzüge einer werteorientierten und vertrauensvollen Unternehmenskultur.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Neustart

Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch!

Von Patrick D. Cowden
  • Lesedauer: 16 Minuten
  • 10 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Neustart: Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch! von Patrick D. Cowden
Worum geht's

Das Buch stellt dar, dass Unternehmen ihr Streben nach Wachstum und Profitmaximierung zu häufig über das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter stellen, und zeigt auf, dass unternehmerischer Erfolg auch mit einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit zu vereinbaren ist.

Kernaussage 1 von 10

Börsennotierte Unternehmen geben zu oft dem Druck ihrer mächtigsten Aktionäre nach.

Als René Obermann den Posten als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom antrat, erklärte er: „Ich möchte meine Leistung vor allem an einem messen lassen: am Aktienkurs des Unternehmens.“

Diese Haltung ist typisch für börsennotierte Unternehmen. Sie rücken nicht die Mitarbeiter oder Kunden in den Mittelpunkt, sondern ihre mächtigsten Aktionäre. Oft liegt das an dem gewaltigen Druck, den diese auf den jeweiligen Vorstand eines börsennotierten Unternehmens ausüben.

Ein Vorstandsmitglied eines großen deutschen Unternehmens erklärte Patrick Cowden einmal, dass viele Vorstände von ihren Großaktionären regelrecht „gegrillt“ werden: Die Aktionäre versuchen, direkten Einfluss auf Unternehmensentscheidungen zu nehmen, indem sie die Verantwortlichen des Unternehmens durch Vorwürfe, Anfeindungen und Druckausübung so lange in den Schwitzkasten nehmen, bis diese einknicken und ihnen brav in allem folgen.

Die meisten Großaktionäre wollen eine schnelle Rendite sehen – wie diese zustande kommt, ist ihnen oft egal. Das Wohlergehen der Mitarbeiter und die Zufriedenheit der Kunden sind für sie zweitrangig – was zählt, ist ein steigender Aktienkurs und der damit verbundene, möglichst schnelle Gewinn.

Ihre Vorschläge zur Gewinnsteigerung lassen sich meist auf folgenden gemeinsamen Nenner bringen: Kostensenkung und Effizienzoptimierung. Kündigungen, Gehaltskürzungen oder eine stärkere Beschäftigung von Leiharbeitern gehören zu den Mitteln der ersten Wahl, um diese Ziele zu erreichen. Auch die Auslagerung bestimmter Aufgabenbereiche eines Unternehmens ist ein beliebtes Spiel, um Kosten zu senken. Auch Patrick Cowden erlebte dies als Geschäftsführer von Hitachi Deutschland: Die Reisekosten seiner Mitarbeiter wurden in Polen bearbeitet, Verträge in Malaysia entworfen, Produktpreise in Holland bestimmt.

So senkte der Konzern zwar die Personalkosten – bürdete aber gleichzeitig seinen Mitarbeitern in Deutschland einen größeren Arbeitsaufwand auf, der sie von ihren eigentlichen Tätigkeiten abhielt. Denn wenn es beispielsweise in Polen zu Missverständnissen kam, ließen sich diese nicht schnell und unbürokratisch in einem persönlichen Gespräch in der Kaffeeküche beseitigen, sondern mussten umständlich per E-Mail geklärt werden. Der Rekord für die Klärung einer Hotelübernachtung von 180 Euro lag so beispielsweise bei 200 E-Mails zwischen Polen und Deutschland.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.