Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte

Alles über einen wunderbaren Rohstoff

Von Robert Penn
9 Minuten
Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte von Robert Penn

Holz – es umgibt uns überall, doch wir nehmen seine Existenz leider viel zu oft als gegeben hin. Dieser wichtige Rohstoff ist maßgeblich verantwortlich für die rasche Weiterentwicklung der menschlichen Spezies und lässt sich in der Natur in vielen verschiedenen Facetten wiederfinden, z.B. als Buche, Eiche oder Birke. In Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte wird insbesondere die Kulturgeschichte und Wichtigkeit der Esche für den Menschen hervorgehoben und gezeigt, wie dieser Baum gefällt wird, um unzählige Produkte unseres alltäglichen Lebens daraus herzustellen.

  • Jeder, der sich für menschliche Geschichte interessiert
  • Alle begeisterten (Hobby-) Schreiner, Tischler und Handwerker
  • Alle, die Holz lieben und wertschätzen

Robert Penn ist ein britischer Journalist und Autor, der sich besonders auf Handwerkskunst spezialisiert hat. Er erfand die Fernsehserie Tales from the Wild Wood und umrundete die Welt mit seinem Fahrrad. Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte erschien 2015 und ist sein sechstes Buch.

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte

Von Robert Penn
  • Lesedauer: 9 Minuten
  • 5 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte von Robert Penn
Worum geht's

Holz – es umgibt uns überall, doch wir nehmen seine Existenz leider viel zu oft als gegeben hin. Dieser wichtige Rohstoff ist maßgeblich verantwortlich für die rasche Weiterentwicklung der menschlichen Spezies und lässt sich in der Natur in vielen verschiedenen Facetten wiederfinden, z.B. als Buche, Eiche oder Birke. In Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte wird insbesondere die Kulturgeschichte und Wichtigkeit der Esche für den Menschen hervorgehoben und gezeigt, wie dieser Baum gefällt wird, um unzählige Produkte unseres alltäglichen Lebens daraus herzustellen.

Kernaussage 1 von 5

Holz brachte der menschlichen Spezies viele Entwicklungssprünge.

Bäume sind mehr als nur ein Holzlieferant. Sie haben etwas Besonderes an sich, das viele Leute auf der Welt glauben lässt, etwas Mystisches und Heiliges umgäbe sie und sie beherbergten tote Seelen und Naturgeister.

Doch gerade der erste, profane Grund – die Bereitstellung von Holz – ist es, der uns Menschen dazu befähigt hat, uns weiterzuentwickeln und zu gedeihen.

Einer der großen Meilensteine der menschlichen Evolution war die Erschaffung des Feuers – oder besser gesagt: zu lernen, wie man Feuer macht. Vor ca. 200.000 Jahren begannen die ersten Urzeitmenschen mithilfe von Holz und Steinen ein Feuer zu legen. Es sollte sie nicht nur vor Kälte schützen, sondern auch vor gefährlichen Raubtieren. Das Feuer diente der Zubereitung von Speisen, insbesondere zum Kochen von Fleisch, welches roh sehr viel schwieriger zu verdauen ist. Und selbst bis zum heutigen Tage kocht nahezu die Hälfte der menschlichen Erdbevölkerung noch auf hölzernen Feuerstellen.

Zwar verlor der Rohstoff Holz im Laufe der Industriellen Revolution auch an Bedeutung, er dient uns aber immer noch fortwährend als beständige, erneuerbare Energiequelle und unersätzlicher Brennstoff.

Zudem bildete Holz die Basis anderer lebensverändernder Erfindungen wie z.B. die des Rades. Als das erste Rad vor ca. 5500 Jahren in Mesopotamien erfunden wurde, bestand es vollständig aus Holz und revolutionierte Verkehr und Landwirtschaft: Endlich konnten große, schwere Mengen von Rohstoffen, Nahrung und Tieren einfach transportiert werden. Eine spätere, etwas ausgeklügeltere Version des Holzrades bestand aus mehreren Einzelteilen und brachte auch in der Kriegsführung entscheidende Fortschritte. Durch die wendigen Räder konnten Karren und Wägen gebaut werden, die den Kriegern eine schnelle und geschickte Fortbewegung ermöglichten.

Generell wurden die meisten Gegenstände, die unser alltägliches Leben maßgeblich voranbrachten, zuerst aus Holz hergestellt, so z.B. Teller und Becher, Handwerkszeug und andere Haushaltsgegenstände.

Holz ist also für die menschliche Weiterentwicklung immer noch unumgänglich. Doch nicht jede Art von Holz eignet sich zur Herstellung von Gegenständen oder zum Verbrennen. Im nächsten Blink lernst du, welche besondere Baumart all diese Dinge in sich vereint.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.