Was Tiere wirklich wollen Buchzusammenfassung - das Wichtigste aus Was Tiere wirklich wollen
Einleitung anhören
00:00

Zusammenfassung von Was Tiere wirklich wollen

Eva Meijer

Eine Streitschrift über politische Tiere und tierische Politik

3.7 (103 Bewertungen)
18 Min.

Kurz zusammengefasst

Was Tiere wirklich wollen von Eva Meijer ist ein faszinierendes Buch, das die emotionale und geistige Welt der Tiere erforscht. Es lädt uns ein, über unsere Beziehung zu Tieren und die Auswirkungen unseres Handelns auf ihre Lebensbedingungen nachzudenken.

Themen
Inhaltsübersicht

    Was Tiere wirklich wollen
    in 6 Kernaussagen verstehen

    Audio & Text in der Blinkist App
    Kernaussage 1 von 6

    Erst seit wenigen Jahren beginnen Philosophen ernsthaft, über Tierwohl, Tierrechte und Tierpolitik nachzudenken.

    Von Aristoteles bis hin zu Descartes und Kant – fast ausnahmslos nahmen die großen Philosophen der westlichen Tradition eines als gegeben an: dass der Mensch grundsätzlich vom Tier verschieden und ihm überlegen ist. Die moderne Tierethik nimmt erst im Jahr 1789 fast beiläufig ihren Anfang. In einer Fußnote seines Werkes Eine Einführung in die Prinzipien der Moral und Gesetzgebung vermerkte der englische Philosoph Jeremy Bentham, dass wohl auch „der Rest der belebten Schöpfung“ irgendwann in Zukunft Rechte erhalte, die ihm die Tyrannei des Menschen bisher vorenthalten habe. Über die Tiere notierte er: „Die Frage ist nicht: können sie verständig denken? oder: können sie sprechen?, sondern: können sie leiden?“

    Dieser eine Satz fasst im Grunde die moderne Tierethik zusammen, die jedoch erst in den 1970er-Jahren im Rahmen der damals aufkommenden Tierrechtsbewegung wirklich in Gang kam. Bentham folgt hier einem einfachen Gedanken. Anstatt die menschliche Vernunft zum Kriterium dafür zu erheben, wen oder was wir für moralisch wertvoll erachten, fragt er nach dem Vermögen, Freude oder Schmerz zu empfinden. Seine Philosophie ist utilitaristisch. Ziel alles moralischen Handelns muss es demnach sein, das größtmögliche Wohl für alle zu schaffen – und zwar unabhängig davon, ob man auf zwei oder vier Beinen steht, ein Fell oder Flossen hat.

    Die einflussreichste Abhandlung über die Tierethik ist heute wohl das Buch Animal Liberation – auf Deutsch: Die Befreiung der Tiere – des australischen Philosophen Peter Singer. Singer baut in dem 1975 erschienenen Werk auf Benthams Argumentation auf, entwickelt sie jedoch in zwei Punkten weiter. Zum einen spricht er Tieren eine eigene, subjektive Lebenserfahrung zu, die wir in jenem größtmöglichen Wohl für alle mit einberechnen müssen. Zum anderen meint er, dass wir Tiere nicht allein aufgrund ihrer Art diskriminieren dürfen. Eine solche Diskriminierung nämlich sei Speziesismus und vergleichbar mit Rassismus.

    Einen anderen Ansatz als Singer verfolgte der amerikanische Philosoph Tom Regan 1983 in seinem Buch The Case for Animal Rights. Während Singer moralisches Handeln darauf ausrichtet, Leid abzuwenden und größtmögliches Wohl zu schaffen, spricht Regan Tieren Rechte zu, die sie vor Willkür und fremden Interessen schützen. Da Tiere wie Menschen einen intrinsischen, also einen ihnen von Geburt an innewohnenden Wert haben, dürfen wir sie nicht für ihr Fleisch töten oder wegen ihrer Milch wie Sklaven halten.

    Mit Denkern wie Singer und Regan diskutierte die Philosophie einen moralischen Umgang mit Tieren. Ob Tiere auch politisch an unserer Gesellschaft teilhaben können und sollten, sehen wir im nächsten Blink.

    Du möchtest die gesamte Zusammenfassung von Was Tiere wirklich wollen sehen?

    Kernaussagen in Was Tiere wirklich wollen

    Mehr Wissen in weniger Zeit
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Sachbücher auf den Punkt gebracht
    Kernaussagen aus Sachbüchern in ca. 15 Minuten pro Titel lesen & anhören mit den „Blinks”
    Zeitsparende Empfehlungen
    Zeitsparende Empfehlungen
    Titel, die dein Leben bereichern, passend zu deinen Interessen und Zielen
    Podcasts in Kurzform
    Podcasts in Kurzform Neu
    Kernaussagen wichtiger Podcasts im Kurzformat mit den neuen „Shortcasts”

    Worum geht es in Was Tiere wirklich wollen?

    Der Mensch ist ein politisches Wesen. Aber wie steht es mit den Tieren? Bisher werden sie von der politischen Gemeinschaft ausgeschlossen. Denn viele Menschen meinen, Tiere hätten kein rationales Denkvermögen und wüssten nicht, was Politik bedeutet. Dass Tiere jedoch sehr wohl zu politischem Handeln fähig sind, zeigt die Philosophin Eva Meijer in Was Tiere wirklich wollen (2019). Meijer erklärt, warum Tiere politische Rechte genießen sollten, wie sie sich politisch äußern und warum wir ihnen besser zuhören und mehr gesellschaftliche Teilhabe gewähren müssen. 

    Bestes Zitat aus Was Tiere wirklich wollen

    „Wir Menschen denken oft, wir hätten mehr Recht auf die Erde als andere Lebewesen …

    —Eva Meijer
    example alt text

    Wer Was Tiere wirklich wollen lesen sollte

    • Tierliebhaber und Steakfreunde
    • Vegan und vegetarisch lebende Menschen, die gute Argumente zur Hand haben möchten
    • Politiker, Philosophen und politische Theoretiker

    Über den Autor

    Eva Meijer ist Philosophin, Schriftstellerin und Künstlerin. Sie lehrt an der Universität Amsterdam und schreibt neben ihrer akademischen Arbeit Romane, Kurzgeschichten, Gedichte sowie essayistische Bücher. Für Was Tiere wirklich wollen erhielt sie den Hypatia-Preis für das beste philosophische Buch, das von einer Frau geschrieben wurde.

    Kategorien mit Was Tiere wirklich wollen

    Ähnliche Zusammenfassungen wie Was Tiere wirklich wollen

    ❤️ für Blinkist️️️ 
    Ines S.

    Ich bin begeistert. Ich liebe Bücher aber durch zwei kleine Kinder komme ich einfach nicht zum Lesen. Und ja, viele Bücher haben viel bla bla und die Quintessenz ist eigentlich ein Bruchteil.

    Genau dafür ist Blinkist total genial! Es wird auf das Wesentliche reduziert, die Blinks sind gut verständlich, gut zusammengefasst und auch hörbar! Das ist super. 80 Euro für ein ganzes Jahr klingt viel, aber dafür unbegrenzt Zugriff auf 3000 Bücher. Und dieses Wissen und die Zeitersparnis ist unbezahlbar.

    Ekaterina S.

    Extrem empfehlenswert. Statt sinnlos im Facebook zu scrollen höre ich jetzt täglich zwischen 3-4 "Bücher". Bei manchen wird schnelle klar, dass der Kauf unnötig ist, da schon das wichtigste zusammen gefasst wurde..bei anderen macht es Lust doch das Buch selbständig zu lesen. Wirklich toll

    Nils S.

    Einer der besten, bequemsten und sinnvollsten Apps die auf ein Handy gehören. Jeden morgen 15-20 Minuten für die eigene Weiterbildung/Entwicklung oder Wissen.

    Julia P.

    Viele tolle Bücher, auf deren Kernaussagen reduziert- präzise und ansprechend zusammengefasst. Endlich habe ich das Gefühl, Zeit für Bücher zu finden, für die ich sonst keine Zeit habe.

    Leute mochten auch die Zusammenfassungen

    4,7 Sterne
    Durchschnittliche Bewertung im App Store und Play Store
    31 Millionen
    Downloads auf allen Plattformen
    10+ Jahre
    Erfahrung als Impulsgeber für persönliches Wachstum
    Die besten Ideen aus den Top-Sachbüchern

    Hol dir mit Blinkist die besten Erkenntnisse aus mehr als 7.000 Sachbüchern und Podcasts. In 15 Minuten lesen oder anhören!

    Jetzt kostenlos testen