Get the key ideas from

Ran an das Fett

Heilen mit dem Gesundmacher Fett

By Dr. med Anne Fleck
12-minute read
Audio available
Ran an das Fett: Heilen mit dem Gesundmacher Fett by Dr. med Anne Fleck

Wer zu viel Fett isst, wird angeblich dick. Das ist die immer noch weit verbreitete Überzeugung, die viele motiviert, fettarme Produkte zu kaufen. Die Blinks zu Ran an das Fett (2019) erklären dir, warum das eine fette Lüge ist und warum wir im Gegenteil mehr Fett auf unseren Speiseplan bringen sollten. Sie verraten, welches Fett du verwenden solltest, um schlau, schlank und glücklich zu werden, und wie du mit dem richtigen Fett sogar schwere Krankheiten lindern oder heilen kannst. Und wir räumen mit einer ganzen Reihe von Mythen rund um den in Verruf geratenen Nährstoff Fett auf.

  • Verbissene Fettvermeider
  • Köche und Genießer
  • Alle, die lange gesund und fit leben wollen

Dr. med. Anne Fleck ist Expertin für moderne Ernährungs- und Präventionsmedizin und Bestseller-Autorin verschiedener Ernährungsratgeber. Sie beschäftigt sich seit 20 Jahren intensiv mit der Rolle des Fetts für unsere Gesundheit und hat ihre eigene Heilmethode entwickelt, in der Fett ein zentraler Baustein ist. Anne Fleck arbeitet als Internistin und Rheumatologin mit eigener Praxis in Hamburg. Regelmäßig ist „Doc Fleck“ auch als Gast in TV-Sendungen zu sehen.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Ran an das Fett

Heilen mit dem Gesundmacher Fett

By Dr. med Anne Fleck
  • Read in 12 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 7 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Ran an das Fett: Heilen mit dem Gesundmacher Fett by Dr. med Anne Fleck
Synopsis

Wer zu viel Fett isst, wird angeblich dick. Das ist die immer noch weit verbreitete Überzeugung, die viele motiviert, fettarme Produkte zu kaufen. Die Blinks zu Ran an das Fett (2019) erklären dir, warum das eine fette Lüge ist und warum wir im Gegenteil mehr Fett auf unseren Speiseplan bringen sollten. Sie verraten, welches Fett du verwenden solltest, um schlau, schlank und glücklich zu werden, und wie du mit dem richtigen Fett sogar schwere Krankheiten lindern oder heilen kannst. Und wir räumen mit einer ganzen Reihe von Mythen rund um den in Verruf geratenen Nährstoff Fett auf.

Key idea 1 of 7

Fett macht nicht fett.

Lange beherrschte das „Fett macht krank“-Dogma Medizin, Medien und Politik. Und obwohl es nur auf den Ernährungsprotokollen eines einzigen Tages fußte, führte es dazu, dass sich die Menschen jahrzehntelang falsch ernährten.

In den 1950er-Jahren fiel dem US-amerikanischen Biologen Ancel Keys bei einer Europareise auf, dass in den mediterranen Ländern weniger Herzinfarkte auftraten. Er führte das darauf zurück, dass die Menschen nach dem Krieg wenig Fleisch und Eier aßen, also wenig gesättigte Fette und Cholesterin zu sich nahmen. Also untersuchte er die Speisepläne eines Tages und leitete daraus seine Hypothese ab, dass gesättigte Fette und Cholesterin Herzerkrankungen auslösen können. Dass seine Studie nur 30 Probanden hatte und voller methodischer Fehler war, hinderte ihn nicht daran, die These in die Welt zu posaunen. Doch sie war fehlerhaft.

Keys übersah z.B., dass die Menschen nach dem Krieg in ärmlichen Verhältnissen lebten und nicht nur wenig Fleisch und Eier, sondern auch wenig Kohlenhydrate und Zucker zu sich nahmen. Ebenso ignorierte er die Tatsache, dass bei den Inuit und den Massai-Kriegern kaum Herzinfarkte auftreten, obwohl beide Volksstämme traditionell viel fettreichen Fisch bzw. Blut, Milch und Fleisch verzehren. Weil Keys aber sehr überzeugend und gut vernetzt war, verbreitete sich seine Idee rund um den Globus, während gegenteilige Studien ignoriert, kritisiert oder in Zweifel gezogen wurden. Als in den Folgejahren Getreideprodukte und fettarme Lebensmittel die Küchen eroberten, nahm das Übergewicht in der Bevölkerung jedoch nicht wie erhofft ab, sondern zu.

Erst heute setzt sich langsam die Erkenntnis durch, dass nicht zu viel Fett, sondern zu viel Zucker dick macht. Denn kohlenhydratreiche und zuckerreiche Lebensmittel fördern die Insulinproduktion und regen die Fettzellen an, mehr Fett zu speichern. Gleichzeitig wird der Heißhunger angekurbelt. Wir essen noch mehr Süßes, unsere Bauchspeicheldrüse muss noch mehr Insulin ausschütten, wir bekommen noch mehr Heißhunger … und schon befinden wir uns in einem Teufelskreis. Kohlenhydrate verlangsamen außerdem den Stoffwechsel und begünstigen entzündliche Prozesse, die mittlerweile als der eigentliche Treiber von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten.

Wer sich vor Übergewicht, Herzerkrankungen und auch vor Diabetes schützen und möglichst lange gesund leben möchte, sollte also vor allem Getreideprodukte und Zucker in Grenzen halten und darf sich bei seinem Fettkonsum etwas entspannen. Denn Fett lagert sich vor allem dann an, wenn wir es in Kombination mit ungesunden Kohlenhydraten und Zucker verspeisen. Doch dass Fett immer fett macht, ist nicht die einzige Lüge, der wir zum Opfer gefallen sind.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.