close Facebook Twitter Instagram LinkedIn

15 Minuten am Tag Allgemeinwissen trainieren

Die Wissens-App Blinkist vermittelt ein ganzes Sachbuch in nur 15 Minuten und bringt mehr Allgemeinbildung in Ihren Alltag. 18 Millionen Menschen nutzen die App bereits, die meisten von ihnen sind Akademiker. Hier erfahren Sie, wie Blinkist funktioniert.
von Charlotte Zink | 21.04.2021

Allgemeinbildung führt zu größeren Karrierechance, verbessert soziale Fähigkeiten und kurbelt sogar das Liebesleben an – denn Wissen macht schlagfertig und sexy. Diese Meinung vertreten 97% der Deutschen laut einer Umfrage des Forsa-Instituts.

„Blinkist ist eine der besten Apps der Welt.“
– Apple

Das Start-up Blinkist teilt die Ansicht und hat eine App entwickelt, die Kerninhalte aus den weltbesten Sachbüchern und Ratgebern in nur 15 Minuten vermittelt. App-Nutzer können dabei selbst entscheiden, ob sie die Texte anhören oder selber lesen wollen.

Wissens-App beflügelt persönliches Wachstum

Die Inhalte sollen ihnen helfen, durch mehr Wissen persönlich und beruflich zu wachsen, um ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen. Die Bücher werden vorab von einer Fach-Redaktion auf Relevanz und Aktualität geprüft und dann in den 15-Minuten-Formaten so verpackt, dass sie schnell im Gedächtnis bleiben.

Damit bietet die App eine Alternative zu den vielen “ungefilterten Informationen”, die laut dem WDR von überall “auf uns hereinprasseln” und passt sich mit mobiler Wissensvermittlung dem Alltag von Menschen mit knappen Zeitressourcen an

Buch-Espresso für zwischendurch: Freie Zeit optimal nutzen

Ein Angebot, dass sogar Apple-Chef Tim Cook überzeugte. Der ist bekanntermaßen Sachbuch-Enthusiast und veröffentlicht regelmäßig Empfehlungen. Weil die Sachbuch-App Blinkist ganz nach seinem Geschmack ist, nutzt Cook sie nicht nur selbst, sondern besuchte die Macher 2019 sogar in Berlin, um mehr über die App zu erfahren.

Bereits 2017 hatte Apple Blinkist als „eine der besten Apps der Welt“ bezeichnet. 2020 war die Wissens-App bereits über 500 Mal App des Tages im Apple App Store.

Nachhaltige Allgemeinbildung mit wissenschaftlichem Konzept

Attraktiv ist Blinkist auch aufgrund der hohen Vielfalt: Über 4500 Sachbuch-Kurzversionen finden sich bereits in der App-Bibliothek. Rund 70 neue Bestseller kommen monatlich hinzu. Dabei werden alle Inhalte mit greifbaren Beispielen aus der Praxis und packenden Anekdoten aus dem echten Leben veranschaulicht. So lassen sich die neuen Informationen sofort auf das eigene Leben übertragen.

“Blinkist ist die perfekte Lösung für die Generation der gestressten Smartphone-Großstädter, die jeden Moment des Leerlaufs nutzen wollen, um sich um ein paar Minuten zu verbessern.”
– ZEIT ONLINE

Das dahinterstehende Konzept basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Hirnforschung und Psychologie und fordert den geschulten Autoren ein hohes Maß an analytischem Denken und Expertise ab. Deshalb besteht die Redaktion aus Doktoranden, Wissenschaftlern, Psychologen, Journalisten und Spezialisten aus Wirtschaft und Kommunikation – Menschen, die Inhalte besonders gut ausdrücken können.

Mit Blinkist gewinnen Nutzer frische Perspektiven für den Alltag

Wenig überraschend, dass Blinkist vor allem bei einem gebildeten Publikum gut ankommt. Wie eine Umfrage zeigte, haben rund 80 Prozent aller Nutzer einen Hochschulabschluss. Zudem finden sich unter ihnen auffallend viele CEOs.

Die Gründer des Berliner Start-ups Blinkist: Holger Seim, Niklas Jansen und Tobi Balling (v. l.), nicht im Bild: Sebastian Klein.

Die App steht für alle gängigen Geräte zum kostenlosen Download zur Verfügung und entwickelt sich in Deutschland gerade zum großen Trend. Für ZEIT ONLINE ist Blinkist gar “die perfekte Lösung für die Generation der gestressten Smartphone-Großstädter, die jeden Moment des Leerlaufs nutzen wollen, um sich um ein paar Minuten zu verbessern.”

Sachbuch-Bestseller verstehen in 15 Minuten

Die Sachbuch-Kurzversionen zum Anhören sind dabei besonders beliebt. Denn Blinkist-Nutzer verwenden die App oft unterwegs im Auto, in der Bahn oder im Fitnessstudio. Auf diese Weise eignet man sich quasi nebenbei täglich neuen Redestoff und Wissen an.

„Mit Blinkist schaffe ich es, ein riesiges Wissen neu aufzubauen und kann in Themen einsteigen, mit denen ich mich aufgrund knapper Zeit nie befasst hätte. Danke!“
– Martin, 50, Managing Director

Wer tiefer in ein Thema eintauchen möchte, gewinnt überdies einen guten Überblick über relevante Sachbücher, die es sich komplett zu lesen lohnt. Wer sich dazu entscheidet, einen Titel komplett zu studieren, zum Lesen jedoch wenig Zeit hat, findet bei Blinkist Sachbücher auch als komplette Hörbücher.

Mit dieser App hören sich CEOs auf dem Weg zur Arbeit schlau

Berühmt wurde die App jedoch durch die einzigartigen Kurzversionen, zu denen viele Klassiker, Biografien und populärwissenschaftliche Bestseller zu einschlägigen Themen gehören. Beliebt sind vor allem Werke aus den Kategorien Produktivität, Kommunikation oder Wissenschaft.

Das schlanke und simple Design macht es einfach, innerhalb von Minuten aus einigen der besten Bücher der Welt zu lernen – sei es dur Lesen oder Hören.

“Schnelles Denken, langsames Denken” erklärt beispielsweise, wie wir richtige Entscheidungen fällen. “Eine kurze Geschichte der Menschheit” lehrt uns, was Menschen besonders macht und “Darm mit Charme” gibt innerhalb von rund 15 Minuten einen unterhaltsame Lernsitzung über ein wichtiges Verdauungsorgan.

Vereinte Nationen verleihen Blinkist den World Summit Award in der Kategorie Bildung

Werke, die es in die Blinkist-Bibliothek schaffen, zählen zu den besten Veröffentlichungen unter den jährlich 2.200.000 Neuerscheinungen. Um das zu garantieren, durchkämmt die Blinkist-Fachredaktion regelmäßig Bestsellerlisten und behält ein Auge auf aktuelle gesellschaftliche Themen.

Die Wissens-App liefert das Wichtigste aus Sachbüchern im Häppchen-Format

Für dieses einzigartige Konzept und die Umsetzung in qualitativ hochwertiger Form verliehen die Vereinte Nationen Blinkist den World Summit Award in der Kategorie „Lernen und Bildung“. Ebenfalls von der UN ausgezeichnet wurden Lab4U aus Chile, das das Smartphone in ein Minilabor verwandelt und die indische Lern-App für Schulkinder BYJU.

Gewusst wie: Akademiker-Lieblings-App kostet keinen Cent

Blinkist fördert den weltweiten Wissensaustausch und trägt somit aktiv zu einem positiven sozialen Wandel bei: Bereits 18 Millionen Menschen weltweit nutzen den Service für mehr Wissen im Alltag bereits.

Mit der App gelingt der schnelle Überblick über aktuelle wie historisch-relevante Themen und tägliche Hürden sind dank Ratgebern effizient bewältigt. Wer so seine Allgemeinbildung aufpoliert, kann auf Parties punkten und zeigt Eloquenz im Büro – und natürlich beim nächsten Date.

Wer Blinkist ausprobieren möchte, kann sich die App kostenlos im App Store oder Google Play Store herunterladen.

Google + Facebook Twitter Tumblr Instagram LinkedIn Flickr Email Print