Get the key ideas from

Zero to One

Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet

By Peter Thiel mit Blake Masters
15-minute read
Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet by Peter Thiel mit Blake Masters

Peter Thiel zeigt uns, wie man mit seinem Start-up nach den Sternen greift, indem man in die Zukunft schauen lernt. Der Weg zum Erfolg besteht für ihn vor allem darin, kritisch in der Gegenwart zu denken, eine Nische zu erobern und nach Möglichkeit ein Monopol zu schaffen.

  • Jeder, der ein Start-up gründen will
  • Jeder, der ein junges Unternehmen führt
  • Jeder, der für Innovationen brennt

Peter Thiel ist US-amerikanischer Unternehmer und Investor. Er ist Mitgründer von PayPal und Palantir und Partner der Risikokapitalfirma Founders Fund.

Blake Masters ist Jurist und Mitgründer von Judicata, einer Firma, die die Recherche juristischer Daten betreibt.

 

Original: Zero to One © 2014 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Zero to One

Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet

By Peter Thiel mit Blake Masters
  • Read in 15 minutes
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet by Peter Thiel mit Blake Masters
Synopsis

Peter Thiel zeigt uns, wie man mit seinem Start-up nach den Sternen greift, indem man in die Zukunft schauen lernt. Der Weg zum Erfolg besteht für ihn vor allem darin, kritisch in der Gegenwart zu denken, eine Nische zu erobern und nach Möglichkeit ein Monopol zu schaffen.

Key idea 1 of 9

Blick in den Kaffeesatz: Der erste Schritt, um in die Zukunft zu schauen, ist die Gegenwart mit anderen Augen zu sehen.

Machen wir eine Zeitreise in das Jahr 2100: Was siehst du? Wie genau stellst du dir die Zukunft vor? Die meisten Menschen haben die verrücktesten Ideen, in welchen Fahrzeugen wir uns fortbewegen werden und wie die Technik sich entwickelt haben wird.

Aber was genau meinen wir eigentlich, wenn wir über die Zukunft reden?

Auf jeden Fall reden wir nicht nur über die Zeitspanne zwischen jetzt und irgendwann einmal, sondern vor allem über den Fortschritt, der in dieser Zeit passieren wird. Der Unterschied zwischen dem, was sein wird, und dem was jetzt ist – das macht die Zukunft aus.

Wir können zwischen dem horizontalen und dem vertikalen Fortschritt unterscheiden: Horizontaler Fortschritt entsteht durch die Weiterentwicklung und Ausbreitung bereits vorhandener Ideen. Die treibende Kraft hierfür ist die Globalisierung, die die Verbreitung dieser Ideen möglich macht. Vertikaler Fortschritt dagegen basiert auf Innovationen, das heißt auf Dingen, die vorher nicht existiert haben – wie eine bahnbrechende neue Technologie. Oder anders gesagt: Vertikaler Fortschritt erschafft etwas komplett Neues aus dem Nichts.

Ein gutes Beispiel für horizontalen Fortschritt ist etwa die Massenproduktion von Mobiltelefonen und deren Verschiffung in die ganze Welt.

Ein neues Smartphone zu entwickeln ist hingegen ein vertikaler Fortschritt. Natürlich ist vertikaler Fortschritt unglaublich schwer vorherzusehen, denn schließlich musst du dir etwas vorstellen, was es noch gar nicht gibt. Das gelingt dir nur, wenn du es schaffst, auch die Gegenwart mit anderen Augen zu sehen. Wenn wir uns die Zukunft vorstellen wollen um sie zu verändern, dann können wir nicht einfach däumchendrehend im Jetzt-Zustand verharren.

Um eine Zukunftsprognose machen zu können, musst du die Gegenwart kritisch betrachten. Für Peter Thiel ist diese Fähigkeit so essenziell, dass Bewerber in seinen Vorstellungsgesprächen grundsätzlich eine berühmte Aussage nennen müssen, der sie kritisch gegenüber stehen. Warum? Nur wer in der Lage ist, außerhalb gefestigter Konventionen zu denken, kann die Zukunft sehen und verändern.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.