Get the key ideas from

Wie lebe ich ein gutes Leben?

Philosophie für Praktiker

By Albert Kitzler
15-minute read
Audio available
Wie lebe ich ein gutes Leben?: Philosophie für Praktiker by Albert Kitzler

Wie lebe ich ein gutes Leben?, fragen sich Menschen rund um den Globus jeden Tag. Diese Blinks zu Albert Kitzlers gleichnamigem Exkurs aus dem Jahr 2014 in die antike Philosophie und zu den fernöstlichen Philosophen zeigen, wie sich schon Aristoteles, Sokrates und Konfuzius mit den großen Fragen des Lebens beschäftigt haben. Die Werte, die sie dabei als besonders wichtig hervorhoben – innere Ruhe, Empathie, Genügsamkeit – sind heute relevanter denn je. Lass dich auf der Suche nach dem kleinen und großen Glück von zeitlosen Weisheiten inspirieren!

  • Unausgeglichene und gestresste Menschen, die praktischen Rat suchen
  • Alle, die innere Ruhe und Gelassenheit suchen
  • Philosophen und Philosophie-Interessierte

Albert Kitzler ist Philosoph, Rechtsanwalt und Filmproduzent. 2010 gründete er in Berlin mit „Maß und Mitte“ eine Schule für antike Lebensphilosophie. In seinen populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen zeigt er, wie relevant die Weisheiten der westlichen und östlichen Antike auch heute noch sind.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Wie lebe ich ein gutes Leben?

Philosophie für Praktiker

By Albert Kitzler
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Wie lebe ich ein gutes Leben?: Philosophie für Praktiker by Albert Kitzler
Synopsis

Wie lebe ich ein gutes Leben?, fragen sich Menschen rund um den Globus jeden Tag. Diese Blinks zu Albert Kitzlers gleichnamigem Exkurs aus dem Jahr 2014 in die antike Philosophie und zu den fernöstlichen Philosophen zeigen, wie sich schon Aristoteles, Sokrates und Konfuzius mit den großen Fragen des Lebens beschäftigt haben. Die Werte, die sie dabei als besonders wichtig hervorhoben – innere Ruhe, Empathie, Genügsamkeit – sind heute relevanter denn je. Lass dich auf der Suche nach dem kleinen und großen Glück von zeitlosen Weisheiten inspirieren!

Key idea 1 of 9

Die drei Grundzutaten für ein glückliches Leben sind innere Ruhe, Gelassenheit und Genügsamkeit.

Mit Sicherheit bist auch du schon mal einem Menschen begegnet, den scheinbar nichts aus der Ruhe bringen konnte. Solche Menschen strahlen eine Selbstsicherheit und Offenheit aus, die einen gleichermaßen fasziniert und neidisch macht. Was ist ihr Geheimnis?

Mit dieser Frage haben sich schon die großen Philosophen der griechischen und römischen Antike befasst. Ihrer Meinung nach besteht das Patentrezept für ein glückliches Leben aus den folgenden drei Zutaten: innerer Ruhe, Gelassenheit und Genügsamkeit.

In sich zu ruhen bedeutet, sich nicht von Ängsten und Sorgen aus der Fassung bringen zu lassen. Wer in sich ruht, geht den Unwägbarkeiten des Lebens gelassen entgegen. Menschen, die in sich ruhen, stellen sich darauf ein, dass sie hin und wieder scheitern werden. Sie sind bereit, Kritik einzustecken, neue Perspektiven anzunehmen und selbst Rückschlägen Positives abzugewinnen. Sie scheinen in ihrer Persönlichkeit und ihren grundlegenden Werten so gefestigt, dass sie sich auch in kniffligen Momenten nicht verunsichern lassen.

Die Gelassenheit ist so etwas wie die Grundstimmung des glücklichen Menschen. Gelassen zu sein heißt z.B., mit sich selbst im Reinen zu sein und sich in andere Menschen hineinversetzen zu können. Auf unseren modernen Alltag bezogen könnte das bedeuten, trotz Hektik und Stress empathisch zu sein. Stell dir vor, jemand nimmt dir die Vorfahrt oder drängelt sich auf dem Fußweg hektisch an dir vorbei. Ein gelassener Mensch fährt nicht gleich aus der Haut, sondern erinnert sich daran, dass er selbst schon mehr als einmal in derselben Situation war.

Die dritte Komponente für ein glückliches Leben ist die Genügsamkeit. Genügsam zu sein macht so ziemlich alles im Leben leichter. Wer genügsam ist, braucht weniger, um dem Leben Freude abzugewinnen. Genügsame Menschen wissen den Zauber der kleinen Dinge zu schätzen und sind dankbarer und zufriedener. Das macht sie automatisch weniger abhängig von äußerer Befriedigung – z.B. dem guten Feedback des Chefs, der Bestätigung des Partners oder den Zwängen und Trends der Gesellschaft.

Davon abgesehen waren sich fast alle großen Denker einig, dass die Persönlichkeitsentwicklung niemals einfach aufhört. Weisheit bedeutet nicht, irgendwann alles zu wissen und perfekt zu sein. Wir müssen versuchen, unser ganzes Leben dazuzulernen. Aber wo fängt man denn überhaupt an?

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.