Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Und sie fliegt doch

Eine kurze Geschichte der Hummel

By Dave Goulson
19-minute read
Audio available
Und sie fliegt doch: Eine kurze Geschichte der Hummel by Dave Goulson

Du hast mehr Berührungspunkte mit Hummeln, als du denkst! Warum, das erklärt der Hummelforscher Dave Goulson in Und sie fliegt doch. Er zeigt, wie Hummeln entstanden sind, wie sie leben, sich fortpflanzen und vor allem, welche Bedeutung sie für unser Ökosystem haben. Außerdem beschreibt er, welche Hummelarten bedroht sind, was wir tun können, damit diese Arten nicht aussterben – und warum es wichtig ist, dass wir wirklich etwas gegen das Verschwinden der Hummel unternehmen.

  • Balkon- oder Gartenbesitzer, die etwas für die Umwelt tun möchten
  • Jeder, der gerne Tomaten isst
  • Biologiestudenten, die noch auf der Suche nach einem Fachgebiet sind

Dave Goulson ist nicht nur Hummelforscher, sondern auch einer der bekanntesten Umweltschützer Englands. Er lehrt Biologie und forscht an der Universität Sussex. Mittlerweile hat er vier Bücher und über 230 wissenschaftliche Artikel zum Thema Hummeln veröffentlicht. Um die verschiedenen Hummelarten vor dem Aussterben zu bewahren, gründete er den Bumblebee Conservation Trust.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Und sie fliegt doch

Eine kurze Geschichte der Hummel

By Dave Goulson
  • Read in 19 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 12 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Und sie fliegt doch: Eine kurze Geschichte der Hummel by Dave Goulson
Synopsis

Du hast mehr Berührungspunkte mit Hummeln, als du denkst! Warum, das erklärt der Hummelforscher Dave Goulson in Und sie fliegt doch. Er zeigt, wie Hummeln entstanden sind, wie sie leben, sich fortpflanzen und vor allem, welche Bedeutung sie für unser Ökosystem haben. Außerdem beschreibt er, welche Hummelarten bedroht sind, was wir tun können, damit diese Arten nicht aussterben – und warum es wichtig ist, dass wir wirklich etwas gegen das Verschwinden der Hummel unternehmen.

Key idea 1 of 12

Hummeln haben sich aus den Bienen entwickelt und sind eine relativ junge Insektenart.

Die meisten von uns freuen sich, wenn sie im Sommer auf dem Balkon oder im Garten einen der niedlichen gelb-schwarzen Brummer sehen. Hummeln wirken einfach viel netter als Bienen oder Wespen – dabei sind diese Tiere alle ziemlich eng miteinander verwandt.

Im Laufe der Evolution haben sich Blumen und fliegende Insekten parallel entwickelt. Zur Zeit der Dinosaurier gab es zwar schon Wälder, aber keine bunten Blüten. Die Pflanzen vermehrten sich über Windbestäubung. Erst als Insekten anfingen, sich von Pollen zu ernähren, begann die größte Marketingkampagne der Erdgeschichte: Die Blüten wurden groß und bunt, um bestimmte Insekten anzulocken und sich mit ihrer Hilfe zu vermehren.

Die ersten Tiere aus der Familie der Hummeln waren die Wespen. Sie sind bis heute Raubtiere. Eine Wespenart, die Sphecidae, baut Nester, in denen sie kleine Insekten gelähmt, aber noch lebendig aufbewahrt, um ihren Nachwuchs damit zu füttern. Irgendwann begann eine dieser Wespen, dem Vorratslager etwas Blütenpollen hinzuzufügen. Mit der Zeit wuchs der Anteil der Pollen an den Vorräten, und als das erste Nest nur noch mit Blütenstaub gefüllt war, entstand die erste Bienenart. Bienen sind quasi moderne, sesshafte und vegetarische Wespen. Die ersten Bienen tauchten vor ca. 130 Millionen Jahren auf.

Erst vor ca. 30-40 Millionen Jahren, nachdem die Dinosaurier ausgelöscht und die gesamte Evolution durch einen Meteoriten auf Reset gesetzt worden war, tauchten die Hummeln auf. Ihr Erscheinen fiel in eine kältere Periode, was vielleicht der Grund dafür ist, dass sie größer und pelziger sind als Bienen.

Vermutlich entstanden Hummeln in Zentralasien und breiteten sich dann auf der Nordhalbkugel aus – rund um den Äquator war es ihnen zu heiß. Nur in Amerika konnten sie dank der kühlen hohen Anden den Äquator überwinden und sind dort schon seit langem auch auf der Südhalbkugel zu finden. Doch damit hat die Reise der Hummeln um die Erde noch längst kein Ende gefunden.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.