Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Türkei verstehen

Von Atatürk bis Erdogan

By Gerhard Schweizer
18-minute read
Audio available
Türkei verstehen: Von Atatürk bis Erdogan by Gerhard Schweizer

Immer wieder macht die Türkei Schlagzeilen – in den letzten Jahren vermehrt negative. Türkei verstehen (2016) erklärt dir, welche Konflikte in dem Land schwelen und wie sie entstanden sind. Du erfährst, was es mit Kurden und Aleviten auf sich hat, wie Erdogan die türkische Politik revolutioniert hat und wer hinter der Gülen-Bewegung steckt, die der Präsident jetzt so vehement verfolgt.

  • Alle, die mehr über die umstrittene Figur Erdoğan erfahren wollen
  • Studenten der Geschichte und Politikwissenschaft
  • Jeder, der sich für die Geschichte der Türkei interessiert

Gerhard Schweizer promovierte 1975 an der Universität Tübingen in empirischer Kulturwissenschaft. Seither arbeitet er als freier Schriftsteller und er publizierte zahlreiche Werke über die Kulturgeschichte des Islam. Dieses Buch ist Teil seiner neuesten Reihe, zu welcher auch der Titel Syrien verstehen zählt.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Türkei verstehen

Von Atatürk bis Erdogan

By Gerhard Schweizer
  • Read in 18 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 11 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Türkei verstehen: Von Atatürk bis Erdogan by Gerhard Schweizer
Synopsis

Immer wieder macht die Türkei Schlagzeilen – in den letzten Jahren vermehrt negative. Türkei verstehen (2016) erklärt dir, welche Konflikte in dem Land schwelen und wie sie entstanden sind. Du erfährst, was es mit Kurden und Aleviten auf sich hat, wie Erdogan die türkische Politik revolutioniert hat und wer hinter der Gülen-Bewegung steckt, die der Präsident jetzt so vehement verfolgt.

Key idea 1 of 11

Atatürk begründete die türkische Nation.

In nahezu allen türkischen Restaurants, Wohnzimmern, Ämtern und öffentlichen Gebäuden findet man das Portrait Mustafa Kemal Paschas, genannt Atatürk, „Vater der Türken“. Warum verehren ihn viele Türken so sehr?

Um das zu verstehen, müssen wir weit zurück in die Geschichte des Osmanischen Reiches blicken. Über 600 Jahre währte es, von 1299 bis 1922. In seinen besten Zeiten erstreckte es sich von Nubien in Afrika, über Syrien, den Irak und das heutige Saudi Arabien bis nach Südosteuropa. Das Osmanische Reich war ein Vielvölkerstaat mit verschiedensten Stämmen und diversen Religionsgemeinschaften.

Die kultivierte Elite im Reich sprach Arabisch oder Persisch, Türkisch hingegen war die Sprache des einfachen Volkes. „Türke“ war ein eher verächtlicher Ausdruck für „anatolischer Bauer“ und niemandem wäre es eingefallen, das ganze Gebiet „Türkei“ zu nennen.

Erst als die osmanische Elite Ende des 19. Jahrhunderts an europäischen Universitäten mit der Idee des Nationalismus in Berührung kam, entwickelte sich die Bewegung der Jungtürken. Diese jungen, nationalistischen Studenten stritten für die Türkisierung des Osmanischen Reiches. Einer von ihnen war Mustafa Kemal Pascha. Ihm gelang es, die Niederlage des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg umzudeuten – in einen Sieg für das türkische Nationalbewusstsein. Was genau hat er aber getan?

Die Bedingungen, die dem Osmanischen Reich nach der Niederlage auferlegt wurden, waren sehr hart. Sultan Mehmet verlor nicht nur die arabischen Gebiete Syrien, Jordanien und Irak, sondern auch einen Großteil seines Kernlandes, wo ein kurdischer und ein armenischer Staat entstehen sollten. Auch die Kriegsgegner Griechenland, Italien und Frankreich beanspruchten ganze Provinzen.

Als Sultan Mehmet dies widerstandslos hinnehmen wollte, ernannte sich General Mustafa Kemal Pascha einfach selbst zum Oberbefehlshaber der Armee und besiegte in einem dreijährigen, opferreichen Krieg sowohl die widerständigen Kurden und Armenier als auch die Griechen. Nach diesem militärischen Erfolg konnte er gegenüber den Alliierten einen neuen Friedensvertrag erzwingen, der dem Staat Türkiye die volle Souveränität einräumte. So gab er den Türken erstmals ein Nationalbewusstsein.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.