Get the key ideas from

Tipping Point

Wie kleine Dinge Großes bewirken können

By Malcolm Gladwell
15-minute read
Audio available
Tipping Point: Wie kleine Dinge Großes bewirken können by Malcolm Gladwell

Tipping Point (2000) beschäftigt sich mit den Fragen, warum bestimmte Ideen, Produkte oder Verhaltensweisen sich wie Epidemien verbreiten und was wir tun können, um solche Epidemien bewusst auszulösen und zu kontrollieren.

  • Jeder, der sich dafür interessiert, wie sich Ideen verbreiten
  • Jeder, der lernen möchte, wie sich soziale Epidemien auslösen lassen
  • Jeder, der mit Marketing oder Werbung zu tun hat

Malcolm Gladwell (*1963) ist ein US-amerikanischer Journalist und Buchautor. Neben Tipping Point veröffentlichte er die Bücher Blink und Überflieger (auch als Blinks verfügbar).

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Tipping Point

Wie kleine Dinge Großes bewirken können

By Malcolm Gladwell
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 10 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Tipping Point: Wie kleine Dinge Großes bewirken können by Malcolm Gladwell
Synopsis

Tipping Point (2000) beschäftigt sich mit den Fragen, warum bestimmte Ideen, Produkte oder Verhaltensweisen sich wie Epidemien verbreiten und was wir tun können, um solche Epidemien bewusst auszulösen und zu kontrollieren.

Key idea 1 of 10

Ideen verbreiten sich wie Epidemien.

Die Verbreitung von Ideen, Produkten oder Verhaltensweisen lässt sich mit dem Verlauf einer Virusinfektion vergleichen: Jahrelang sind nur ein paar Menschen betroffen, ehe es zu einer Epidemie kommt, die sich binnen kürzester Zeit ausbreitet.

So entwickelten sich z.B. die Wildlederschuhe Hush Puppies Mitte der 90er-Jahre von einem Ladenhüter zu einem Modetrend: Innerhalb eines Jahres explodierten die Verkaufszahlen von 30.000 auf 430.000 Paar. Im darauffolgenden Jahr gingen knapp zwei Millionen Paar Schuhe über die Ladentheken.

Das Unternehmen selbst hatte nichts zu der Epidemie beigetragen: Die Schuhe waren einfach von ein paar Jugendlichen in Manhattan getragen worden, die andere Leute „infizierten“ und damit einen Trend auslösten.

Wie bei Virusinfektionen lassen sich auch bei sozialen Epidemien einige Charakteristiken ausmachen, die sich immer wieder finden:

Zum einen zeigt sich oft, dass schon kleine Veränderungen im Kontext sich drastisch auf die Übertragbarkeit des Erregers auswirken. Bei einer Virusinfektion kann es z.B. die Jahreszeit sein: Im Winter ist das Immunsystem der meisten Menschen geschwächt, daher kann das Virus sich besser übertragen.

Zum anderen hat jede Epidemie ihren Tipping Point, also einen Punkt, an dem die kritische Masse erreicht ist und die Verbreitung nicht mehr zu stoppen ist.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.