Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

The Defining Decade

Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now

By Meg Jay
18-minute read
The Defining Decade: Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now by Meg Jay

The Defining Decade beschäftigt sich mit einem Problem, das die Generation der Millenials betrifft: Viele ihrer Vertreter tun sich schwer damit, wichtige Entscheidungen zu treffen und schieben sie auf die Zeit nach dem dreißigsten Geburtstag auf. Das Buch will zeigen, wieso es wichtig ist, sich schon in den Zwanzigern mit den wichtigen Fragen des Lebens zu beschäftigen und dieses entscheidende Jahrzehnt nicht zu verbummeln.

  • Jeder, der selbst in den Zwanzigern steckt oder dem sie bevorstehen
  • Jeder, der verstehen möchte, warum diese Lebensphase so entscheidend ist
  • Jeder, der sich allgemein für Psychologie und Ratgeberliteratur interessiert

Dr. Meg Jay ist Psychologin, lehrt an der University of Virginia und arbeitet mit Patienten, bevorzugt in deren Zwanzigern. Ihre TED-Rede „Why 30 Is Not The New 20“ wurde millionenfach angesehen, und The Defining Decade, das aus ihrer Patientenarbeit entstand und mit aktuellen Forschungsergebnissen unterfüttert ist, zum Bestseller.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

The Defining Decade

Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now

By Meg Jay
  • Read in 18 minutes
  • Contains 11 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
The Defining Decade: Why Your Twenties Matter – And How to Make the Most of Them Now by Meg Jay
Synopsis

The Defining Decade beschäftigt sich mit einem Problem, das die Generation der Millenials betrifft: Viele ihrer Vertreter tun sich schwer damit, wichtige Entscheidungen zu treffen und schieben sie auf die Zeit nach dem dreißigsten Geburtstag auf. Das Buch will zeigen, wieso es wichtig ist, sich schon in den Zwanzigern mit den wichtigen Fragen des Lebens zu beschäftigen und dieses entscheidende Jahrzehnt nicht zu verbummeln.

Key idea 1 of 11

Jede Entscheidung ist wichtig: Identitätskapital sammeln und vorankommen.

In den Zwanzigern nicht zu wissen, was man vom Leben will und wo es einen hinführen soll, ist ganz normal. Es gibt unzählige Möglichkeiten und jede Entscheidung für eine Sache erscheint als Entscheidung gegen mindestens eine andere.

Gleichzeitig sind die Zeiten nicht rosig, und die vermeintlich unbegrenzten Möglichkeiten muss man sich hart erarbeiten. Das führt viele Zwanziger in eine Art Lethargie: Sie schieben alle wichtigen Entscheidungen auf und leben in den Tag hinein. Schließlich sind die Zwanziger dazu da, Spaß zu haben, und man hat ja Zeit. Erst mit 30 geht das echte Leben los, vorher kann man bei Starbucks jobben und sich von Romanze zu Romanze hangeln.

Problematisch daran: Wer so vor sich hinlebt, sammelt kein Identitätskapital, er wächst nicht. Identitätskapital ist die Summe relevanter Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens sammeln. Sie bestimmen darüber, wer wir für den Rest unseres Lebens sind.

Identitätskapital ergibt sich nicht nur aus Jobs, die wir uns in den Lebenslauf schreiben können, aus Abschlüssen und Testergebnissen, sondern auch aus Soft Skills, die wir uns angeeignet haben, und aus persönlichen Erfahrungen: Wie kommunizieren wir mit anderen, wie lösen wir Probleme, wie führen wir Beziehungen?

Dieses Identitätskapital sammelt man, indem man Entscheidungen trifft – und zwar immer für die Alternative, die einem im Moment das meiste Identitätskapital verspricht. Wer drei Jahre bei Starbucks jobbt, hat davon sehr wenig, wenn er vage hofft, später erfolgreicher Marketier zu werden. Ist der große Traum hingegen das eigene Café, kann die Starbucks-Erfahrung ihre Berechtigung haben.

Eine wichtige Erkenntnis sollte dabei sein: Man kann sich nicht durchs Leben denken. Aus jahrelangem Tagträumen ist noch keine Karriere entstanden (und auch keine glückliche Ehe). Auch wenn die Möglichkeiten beschränkt sind und der Traumjob nicht auf dem Silbertablett präsentiert wird, gilt es nicht in einer Wartestellung zu verharren, sondern sich für den Job zu entscheiden, der das meiste Identitätskapital bringt. Jeder Schritt nach vorne zählt!

Jede Entscheidung ist wichtig: Identitätskapital sammeln und vorankommen.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.