Get the key ideas from

Start-up Skills

Der Guide für Entrepreneure und Querdenker

By Sebastian Pioch & Hauke Windmüller
13-minute read
Audio available
Start-up Skills by Sebastian Pioch & Hauke Windmüller

Ein erfolgreiches Start-up zu gründen ist gar nicht so einfach. Doch die Blinks zu Start-up Skills (2020) zeigen, wie’s geht. Sie bieten umfangreiches Wissen und Praxisbeispiele, wie jeder sein eigenes Unternehmen gründen kann. 

  • Start-up-Gründerinnen und -Gründer
  • Alle, die sich bisher nicht trauten, ihre Geschäftsidee umzusetzen
  • Menschen, die die Start-up-Szene besser verstehen wollen

Dr. Sebastian Pioch ist Professor für Digital Entrepreneurship und leitet das Innovation Lab an der Hochschule Fresenius. Zu seinen praktischen Erfahrungen als Gründer zählt der „Proofler“, ein Tool, das Entscheidungsprozesse erleichtert. Nebenbei hält er Vorträge und berät zu den Themen „digitale Transformation“ und „Geschäftsmodellentwicklung“.

Hauke Windmüller gründete das Start-up Familonet und ist mittlerweile als Intrapreneur bei Reach Now tätig, einem Corporate-Start-up von Daimler und BMW. Er half mit, die Hamburger Zweigstelle des Accelerator-Programms Founder Institute aus dem Silicon Valley aufzubauen.

 

Original: Start-up Skills © 2020 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,500+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Start-up Skills

Der Guide für Entrepreneure und Querdenker

By Sebastian Pioch & Hauke Windmüller
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Start-up Skills by Sebastian Pioch & Hauke Windmüller
Synopsis

Ein erfolgreiches Start-up zu gründen ist gar nicht so einfach. Doch die Blinks zu Start-up Skills (2020) zeigen, wie’s geht. Sie bieten umfangreiches Wissen und Praxisbeispiele, wie jeder sein eigenes Unternehmen gründen kann. 

Key idea 1 of 8

Mit der richtigen Strategie findet jeder eine Business-Idee.

Um die Entstehung berühmter Firmen ranken sich viele Legenden. Drew Houston, der Mitgründer von Dropbox, soll als Student immer seinen USB-Stick vergessen haben und so auf die Idee für einen Cloud-Speicher gekommen sein. Steve Jobs saß angeblich auf einer Apfelplantage, als ihm die Idee für den Namen „Apple“ kam. Musst du also ebenfalls auf eine göttliche Eingebung warten, wenn du ein Unternehmen gründen möchtest?

Zum Glück nicht. Denn es gibt Strategien, mit denen du deine Kreativität in Schwung bringen kannst. Eine Methode nennt sich Fly on the wall. Wie die Fliege an der Wand beobachtest du hier still und leise Alltagssituationen und suchst nach Verbesserungspotenzialen. 

So machten es die Gründer des Start-ups Orbel. Sie stellten fest, dass viele Angestellte im Krankenhaus sich immer wieder ihre Hände am Kittel abwischten. Mit dieser unbewussten Bewegung riskierten sie die Verbreitung von Keimen. Also entwickelten die Gründer ein Gerät, das am Kittel befestigt wird und bei Berührung Desinfektionsmittel abgibt. 

Die zweite Kreativitätstechnik nennt sich SIT-Methode. SIT steht für Systematic Innovative Thinking. Das sind Gedankenspiele, die du mit bestehenden Produkten durchführen kannst. Sie heißen Subtraktion, Division, Multiplikation, Aufgabenvereinigung und Abhängigkeit

Sagen wir, du möchtest die Suppe neu erfinden. Also wendest du das Gedankenspiel „Subtraktion“ an und überlegst, welchen Vorteil es haben könnte, wenn du ein Merkmal der Suppe abziehst. Eine Suppe ohne Wasser hätte beispielsweise zwei Vorteile: Sie spart Platz und ist länger haltbar. Und schon hast du die Tütensuppe erfunden!

Wenn du nun eine grobe Idee für ein Unternehmen hast, wird es Zeit, dir von Bekannten und Experten Feedback zu holen. Am besten bereitest du dafür einen Pitch vor, also eine kurze Zusammenfassung, die den Kern deiner Geschäftsidee auf den Punkt bringt. Pitchen ist etwas, das zum Handwerkszeug jedes Gründers gehört. Es kann dir später noch helfen, dich bei potenziellen Investoren vorzustellen.

Eine bekannte Form ist der Elevator Pitch. Dieser Pitch ist so kurz, dass du ihn während einer Fahrt im Fahrstuhl präsentieren könntest. Du beginnst damit, welches reale Problem du lösen möchtest. Dann sagst du, was dein Produkt von der Konkurrenz abhebt und wie du damit Geld verdienen willst. Anschließend beschreibst du den Markt und wer zu deinem Team gehört. 

Apropos Team – kommen Einzelkämpfer beim Aufbau eines Unternehmens eigentlich schneller voran? Das klären wir im nächsten Blink.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.