Get the key ideas from

Stark durch Krisen

Von der Kunst, nicht den Kopf zu verlieren

By Marc Wallert
15-minute read
Audio available
Stark durch Krisen by Marc Wallert

Wenn Marc Wallert in seinen Coachings über Krisenbewältigung redet, weiß er, wovon er spricht. Im Jahr 2000 geriet er mit zwanzig weiteren Geiseln in die Gewalt von Terroristen und musste 140 Tage lang im Dschungel ums Überleben kämpfen. Damit nicht genug: Fünf Jahre später fand sich Wallert erneut in einer existenziellen Krise und erlitt einen Burn-out. Wie er mit beiden Herausforderungen umging, was er daraus gelernt hat und wie auch du bei Stress und in brenzligen Situationen nicht den Kopf verlierst, verraten wir in den Blinks zu Stark durch Krisen (2020).

  • Krisengeschüttelte und Gestresste
  • Kämpfernaturen und Stehaufmännchen
  • Führungskräfte und Teamleiter

Mit zwei Wirtschafts-Masterabschlüssen in der Tasche startete Marc Wallert seine Karriere bei der renommierten Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers in Luxemburg, später arbeitete er als Führungskraft in großen Unternehmen wie Renault und Ottobock. Nach einem Burn-out orientierte er sich neu und ließ sich zum psychologischen Berater, Resilienz-Trainer und -Coach ausbilden. Heute inspiriert er Menschen und Unternehmen mit seinen Vorträgen und Trainings zu einem besseren Umgang mit Krisen. Stark durch Krisen (2020) ist sein erstes Buch.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Stark durch Krisen

Von der Kunst, nicht den Kopf zu verlieren

By Marc Wallert
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Stark durch Krisen by Marc Wallert
Synopsis

Wenn Marc Wallert in seinen Coachings über Krisenbewältigung redet, weiß er, wovon er spricht. Im Jahr 2000 geriet er mit zwanzig weiteren Geiseln in die Gewalt von Terroristen und musste 140 Tage lang im Dschungel ums Überleben kämpfen. Damit nicht genug: Fünf Jahre später fand sich Wallert erneut in einer existenziellen Krise und erlitt einen Burn-out. Wie er mit beiden Herausforderungen umging, was er daraus gelernt hat und wie auch du bei Stress und in brenzligen Situationen nicht den Kopf verlierst, verraten wir in den Blinks zu Stark durch Krisen (2020).

Key idea 1 of 9

Um Krisen zu überstehen, müssen wir sie zunächst akzeptieren.

Im Alter von 27 Jahren steckte Marc Wallert in einer Sinnkrise. Sein stressiger Job als Unternehmensberater bei der Firma PricewaterhouseCoopers in Luxemburg brachte ihm zwar Anerkennung und Erfolg, aber wenig Erfüllung. Privat haderte er mit der Entscheidung, wie es in seinem turbulenten Beziehungsleben weitergehen sollte. Da kam der Vorschlag seiner Eltern, sie zum Tauchurlaub nach Malaysia zu begleiten, gerade recht. Doch was als erholsame Auszeit im Tropenparadies begann, wurde zu einem 140 Tage dauernden Höllenritt im Dschungel.

Ostersonntag 2000 auf der Insel Sipadan im Südpazifik: Bei malerischem Sonnenuntergang mit Cocktails ließ Familie Wallert gerade Tag zehn ihres Traumurlaubs ausklingen, als hinter ihnen Schreie ertönten. Sekunden später stürmten vermummte Bewaffnete das Open-Air-Restaurant. Touristen und Hotelpersonal wurden zusammengedrängt und mit vorgehaltenen Sturmgewehren zum nahe gelegenen Strand getrieben.

Glaubte Marc Wallert anfangs noch, es handle sich um einen Raubüberfall, wurde er eines Besseren belehrt, als die Bewaffneten ihn und die anderen Gefangenen zwangen, in zwei wartende Fischerboote zu steigen. Was folgte, war eine Fahrt ins Ungewisse – zwanzig Stunden eingepfercht auf engstem Raum, ohne Essen, ohne Toilette.

Was geht in Menschen vor, die in eine solche Krise geraten? Üblicherweise durchlaufen wir dabei vier Phasen. Auf eine Schockphase folgt die Reaktionsphase, in der wir uns der Situation stellen, sie aber noch nicht annehmen. Nach einem Wechselbad verschiedenster Gefühle folgt die Bearbeitungsphase: Unser Handlungssinn erwacht, und wir beginnen, unsere Lage zu akzeptieren. Schließlich kommen wir in die Neuorientierungsphase, in der wir den Schmerz ziehen lassen und uns wieder unserer Umwelt öffnen.

Doch jeder Mensch – und jede Situation – ist einzigartig. Entsprechend können auch die Phasen individuell unterschiedlich verlaufen. So machte Marc Wallert noch im Boot eine erstaunliche Entdeckung: Bei aller Angst und Ungewissheit empfand er plötzlich ein Gefühl der Klarheit, fast schon Erleichterung. All die quälenden Entscheidungsfragen, die auch im Urlaub weiter an ihm genagt hatten, fielen mit einem Mal von ihm ab. Jetzt gab es nur noch eine einzige Priorität: überleben!

Die innere Stärke und psychische Widerstandsfähigkeit, die Menschen im Angesicht von Krisen entwickeln, wird als Resilienz bezeichnet. Es gibt zahlreiche Resilienzfaktoren. Sechs davon haben Marc Wallert während seiner Geiselhaft besonders beschützt, deshalb nennt er sie „Schutzfaktoren“. Sie lauten: Akzeptanz, Optimismus, Stresskompetenz, Selbstwirksamkeit, soziale Unterstützung und Fitness, gepaart mit Disziplin.

Mit der Akzeptanz hatte er einen Faktor bereits früh auf seiner Seite. Doch die kommenden viereinhalb Monate sollten ihm und seinen Mitgefangenen noch weitaus mehr abverlangen.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.