Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Naturmedizin und Schulmedizin!

Mein gesammeltes Gesundheitswissen wichtiger Volkskrankheiten

By Dietrich Grönemeyer
  • Read in 16 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 10 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Naturmedizin und Schulmedizin! by Dietrich Grönemeyer
Synopsis

In den Blinks zu Naturmedizin und Schulmedizin! (2020) werden Krankheiten und Volksleiden wie Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Sodbrennen, grippale Infekte und Depressionen unter die Lupe genommen. Du erfährst, was die Schulmedizin leistet, an welchen Stellen die Naturheilkunde weiterhilft und was du selbst für dein Wohlbefinden tun kannst.

Key idea 1 of 10

Die Medizin muss den Menschen in seiner Gänze betrachten

Was die Medizin schon alles erreicht hat: Kinderlähmung, Tuberkulose und Lepra sind mittlerweile heilbar. Unsere Kurzsichtigkeit können wir mit einem Laser korrigieren und sogar ganze Organe wie Herz, Leber oder Niere transplantieren. Die Liste der segensreichen Entwicklungen in der Medizin ließe sich noch lange fortsetzen.

Doch zur Medizin gehört mehr als technologisch perfektionierte Heilkunst. Der Mensch ist keine Maschine, die man einfach durch den Austausch einiger verschlissener Komponenten wieder auf Trab bringt. Egal ob Kardiologen, Urologen oder Neurologen – die fachärztliche Spezialisierung bringt exzellente und hoch qualifizierte Ärzte hervor, denen aber manchmal der ganzheitliche Blick auf ihre Patienten fehlt.

Was bringt es, wenn die schwierige OP zwar gelungen ist, aber die ebenso wichtige Nachsorge nicht richtig funktioniert? Wenn die Chemotherapie erfolgreich überstanden wurde, aber niemand mit der organisch geheilten Patientin über ihre Zukunftssorgen spricht? 

Oft werden Patienten nicht ausreichend darüber aufgeklärt, wie sie selbst zu ihrer Heilung beitragen können. Eine gute medizinische Versorgung muss aber mehr sein als eine rein chirurgische oder medikamentöse Intervention. Sie muss den Menschen als Einheit erkennen – als Einheit von Seele und Körper-Geist, wie Grönemeyer diese psychosomatische Verbindung bezeichnet. 

Kein Mensch gleicht dem anderen aufs Haar. Und so gibt es auch keine Krankheit, die von jedem gleich empfunden wird. Um einer Erkrankung auf die Spur zu kommen, müssen Patient und Arzt zusammenarbeiten. Das ist manchmal Detektivarbeit mit mehreren Ermittlern – und es erfordert Zeit. 

Gerade mal sieben Minuten verbringt ein Patient durchschnittlich in einer Sprechstunde. Da bleibt kaum Zeit für eine körperliche Untersuchung und ein ausführliches Gespräch. Nehmen wir das Beispiel Rückenschmerzen: Es geht viel schneller, eine Überweisung zu einem Diagnostikverfahren oder einem Orthopäden auszustellen, als nach den Ursachen der Schmerzen zu forschen. Und die Ursachen haben vielleicht gar nichts mit dem Rücken selbst zu tun: Liegen sie vielleicht an einer neuen Matratze? Gibt es gerade besonders viel Stress auf der Arbeit oder sogar einen Trauerfall in der Familie? 

Das heißt im Klartext: Wollen wir gesundheitlichen Problemen auf die Spur kommen, sollten wir den Menschen als ganzheitliches Wesen betrachten.

Es braucht engagierte Ärzte und mündige Patienten, die sich mit ihrer Gesundheit beschäftigen und auf die Signale ihres Körpers hören. Diese Art der Eigenverantwortung kann kein Arzt verschreiben und kein Apotheker verkaufen. Eine große Palette von Handlungsmöglichkeiten bieten sich besonders bei Atemwegserkrankungen. Mit ihnen beschäftigen wir uns im nächsten Blink.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.