Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Miteinander reden: Band 1

Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation

By Friedemann Schulz von Thun
18-minute read
Audio available
Miteinander reden: Band 1: Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation by Friedemann Schulz von Thun

Miteinander reden gilt als Klassiker der Kommunikationspsychologie. Im ersten Band erläutert Autor Friedemann Schulz von Thun die Grundlagen für sein Vier-Seiten-Modell und gibt viele praxisnahe Beispiele. Durch den bewussten Umgang mit den unterschiedlichen Seiten lassen sich Streitgespräche lösen und Wege zu einer sachlichen Klärung finden.

  • Jeder, der sich für zwischenmenschliche Kommunikation interessiert
  • Jeder, der selbst besser kommunizieren lernen will
  • Jeder, der sich manchmal einfach nicht richtig verstanden fühlt

Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, Jahrgang 1944, ist Hochschullehrer im Fachbereich Psychologie an der Universität Hamburg mit dem Schwerpunkt Beratung und Training. Die Bände seiner Trilogie Miteinander reden haben sich zum Standardwerk in Schule und Beruf entwickelt.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from

Miteinander reden: Band 1

Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation

By Friedemann Schulz von Thun
  • Read in 18 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 11 key ideas
Miteinander reden: Band 1: Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation by Friedemann Schulz von Thun
Synopsis

Miteinander reden gilt als Klassiker der Kommunikationspsychologie. Im ersten Band erläutert Autor Friedemann Schulz von Thun die Grundlagen für sein Vier-Seiten-Modell und gibt viele praxisnahe Beispiele. Durch den bewussten Umgang mit den unterschiedlichen Seiten lassen sich Streitgespräche lösen und Wege zu einer sachlichen Klärung finden.

Key idea 1 of 11

Kommunikationsquadrat: Jede Nachricht hat vier Seiten.

Getreu dem Motto von Paul Watzlawick – „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ – versenden wir ununterbrochen Nachrichten an unsere Mitmenschen. Dazu gehören Sachinhalte und Aufforderungen, die verbal in Unterhaltungen mit unseren Gesprächspartnern ausgetauscht werden, also etwa die wohlbekannte Frage am Mittagstisch: „Kannst du mir bitte das Salz reichen?“

Zu all dem, was wir tagtäglich aussenden und empfangen, gehört aber noch mehr: Jenseits der Worte gibt es auch nonverbale Nachrichten. Wer z.B. in der U-Bahn seine Kopfhörer trägt, strahlt vielleicht aus, dass er sich gerade nicht für die Außenwelt interessiert. Währenddessen bekundet ständiger Augenkontakt mit einem gutaussehenden Gegenüber ganz ohne Worte genau das Gegenteil. Außerdem hat jeder von uns schon mal jemand anderen lautstark in der Öffentlichkeit telefonieren gehört – ein eindeutiges Zeichen dafür, dass diese Person nichts zu verbergen hat.

Unserem gesprochenen Wort geben wir also viele unterschiedliche Begleiter mit auf den Weg, die alle zu unserer Nachricht gehören. Ein solcher Begleiter ist der Kontext. Wird das laute Telefonat z.B. in einer Bibliothek geführt, kann es nun bedeuten: „Ich nehme keine Rücksicht auf meine Mitmenschen.“ Weitere Begleiter, die wir benutzen, sind Tonfall, Lautstärke, Körpersprache und Formulierungen.

Jede Nachricht, die wir versenden – egal ob verbal oder non-verbal und unabhängig vom Tonfall, Kontext und allen anderen Begleitern – lässt sich von vier unterschiedlichen Seiten betrachten. Diese vier Seiten nennt der Autor Selbstkundgabe, Beziehungsseite, Appellseite und Sachinformation.

Auf der Seite der Selbstkundgabe gibt der Sender etwas über sich kund, wie etwa die mangelnde Rücksicht auf andere beim störenden Telefonat in der Bücherei. Bei der Beziehungsseite steht die Beziehung vom Sender zum Empfänger im Vordergrund, wie beim Blick, der sagt: „Ich finde dich attraktiv.“ Die Appellseite umfasst das, was der Sender beim Empfänger bezwecken möchte, so z.B. das „Sprich mich nicht an!“ der Kopfhörer in der U-Bahn. Die Seite der Sachinformation enthält das, was der Sender eigentlich sachlich ausdrücken will. Wer also nach Salz fragt, drückt damit auf der Sachseite aus: „Ich benötige Salz.“

Diese vier Seiten einer Nachricht müssen wir uns als Quadrat vorstellen, denn alle Seiten sind gleich lang und gleich wichtig. Allerdings steht je nach Situation und Kontext häufig eine Nachrichten-Ebene im Vordergrund.

Key ideas in this title

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.