Get the key ideas from

Losing My Virginity

Die Autobiografie

By Richard Branson
21-minute read
Audio available
Losing My Virginity by Richard Branson

In den Blinks zu Losing My Virginity erfährst du alles über das Leben von Selfmade-Milliardär Richard Branson – und zwar aus seiner eigenen Sicht. Vom Schulabbruch über die erste Plattenfirma bis hin zur Atlantiküberquerung im Schnellboot bieten diese Blinks einen eindrucksvollen Einblick in die Lebensgeschichte des unorthodoxen Unternehmers.

  • Jungunternehmerinnen, die sich von Richard Branson eine Scheibe abschneiden wollen 
  • Autobiografie-Fans, die sich für das bewegte Leben eines Selfmade-Milliardärs interessieren
  • Alle, die gern querdenken und Regeln brechen

Richard Branson ist Gründer und CEO der Virgin Group, einer der erfolgreichsten Unternehmensgruppen des zwanzigsten Jahrhunderts. Unter dem Namen Virgin gründete Branson unter anderem ein Tonstudio, ein Plattenlabel und eine Fluggesellschaft.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,500+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Losing My Virginity

Die Autobiografie

By Richard Branson
  • Read in 21 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 13 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Losing My Virginity by Richard Branson
Synopsis

In den Blinks zu Losing My Virginity erfährst du alles über das Leben von Selfmade-Milliardär Richard Branson – und zwar aus seiner eigenen Sicht. Vom Schulabbruch über die erste Plattenfirma bis hin zur Atlantiküberquerung im Schnellboot bieten diese Blinks einen eindrucksvollen Einblick in die Lebensgeschichte des unorthodoxen Unternehmers.

Key idea 1 of 13

Branson lernte früh, über seine Grenzen hinauszugehen – wobei er einmal fast ertrunken wäre.

Freiheitsliebe und Abenteuerlust legte. Denn schon in jungen Jahren ermutigten ihn seine Eltern, die Grenzen des Möglichen auszutesten.

Als Kind war Branson erpicht darauf, jede Herausforderung zu bewältigen – egal ob das Leben sie ihm stellte oder seine Mutter.

So schickte ihn diese mit elf Jahren einmal zu Verwandten, die über fünfzig Meilen entfernt wohnten – auf dem Fahrrad und ohne Wegbeschreibung. Das sollte ihm Ausdauer und Orientierungssinn vermitteln. Aber als er am nächsten Tag nach Hause zurückkehrte, gab es keinen Heldenempfang. Stattdessen begrüßte ihn seine Mutter mit der Anweisung, zum Pfarrhaus zu gehen und Holz zu hacken.

Und dies war nicht das erste Mal, dass seine Familie ihn herausforderte, seine Fähigkeiten zu testen. Während eines Familienurlaubs in Devon im südwestlichen England, wettete seine Tante mit Branson um zehn Schilling, dass er bis zum Ende des Urlaubs nicht schwimmen lernen könne. Er war damals gerade mal vier Jahre alt. 

Um sich auf die Aufgabe vorzubereiten, übte der junge Branson Stunde um Stunde im Meer. Als der letzte Tag kam, schaffte er es immer noch nicht, die Wellen zu bezwingen. Aber er dachte nicht ans Aufgeben. Auf der zwölfstündigen Autofahrt nach Hause entdeckte Branson einen Fluss und bat seinen Vater, anzuhalten.

Dann sprang er aus dem Auto, riss sich die Kleider vom Leib und hüpfte ohne Zögern in den Fluss hinein. Sofort begann er zu sinken. Doch nach einer Weile gelang es ihm durch langsame und regelmäßige Bewegungen, sich an die Oberfläche zurückzukämpfen. Als er wieder auftauchte, sah er, dass seine Familie am Ufer stand, klatschte und jubelte. Und seine Tante wedelte mit einem Zehn-Schilling-Schein.

Als er das Ufer erreichte, gab ihm sein Vater eine große Umarmung. Beide waren tropfnass. Bransons Vater war sofort hinterhergesprungen, als sein Sohn untergetaucht war.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.