Get the key ideas from

Lehrerdämmerung

Was die neue Lernkultur in den Schulen anrichtet

By Christoph Türcke
13-minute read
Audio available
Lehrerdämmerung: Was die neue Lernkultur in den Schulen anrichtet by Christoph Türcke

Schule soll heute individuelle Fähigkeiten fördern, inklusiv sein und sich nicht mehr auf Wissen, sondern auf Kompetenzen konzentrieren. Dadurch ändert sich auch die Rolle des Lehrers: Er wird zu einer Art Lernbegleiter. Dieser Weg ist grundsätzlich falsch und beruht auf der neoliberalen Ideologie. Warum das so ist und welchen Weg wir im Bildungssystem stattdessen gehen sollten, erklärt Christoph Türcke in Lehrerdämmerung (2016).

  • Eltern von Schulkindern
  • Lehrer, die möglichst guten Unterricht machen möchten
  • Jeder, der sich mit Lernpsychologie oder unserem Bildungssystem beschäftigt

Christoph Türcke war Professor für Philosophie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, wo er sich vor allem mit den Themen Ethik und Gesellschaft befasst hat. Er ist außerdem Autor mehrerer Bestseller und schreibt unter anderem auch Artikel für Die Zeit.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Lehrerdämmerung

Was die neue Lernkultur in den Schulen anrichtet

By Christoph Türcke
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Lehrerdämmerung: Was die neue Lernkultur in den Schulen anrichtet by Christoph Türcke
Synopsis

Schule soll heute individuelle Fähigkeiten fördern, inklusiv sein und sich nicht mehr auf Wissen, sondern auf Kompetenzen konzentrieren. Dadurch ändert sich auch die Rolle des Lehrers: Er wird zu einer Art Lernbegleiter. Dieser Weg ist grundsätzlich falsch und beruht auf der neoliberalen Ideologie. Warum das so ist und welchen Weg wir im Bildungssystem stattdessen gehen sollten, erklärt Christoph Türcke in Lehrerdämmerung (2016).

Key idea 1 of 8

Alles ganz anders: Die „neue Lernkultur“ ist kein Patentrezept für besseren Unterricht.

Montessori- und Waldorfschulen, Privatschulen, neue Unterrichtsformen: Es tut sich was im deutschen Bildungssystem. Alle sind sich einig, dass der strenge Lehrer mit dem Rohrstock längst ausgedient hat. Auch die langatmigen Vorträge, bei denen alle stillsitzen mussten und die wir selbst noch aus unserer Kindheit kennen, sind nicht mehr das, was wir uns für unsere Kinder wünschen.

In den letzten Jahren hat sich in den deutschen Schulen eine neue Lernkultur entwickelt. Sie ist frei, kreativ und soll die individuellen Fähigkeiten der Kinder besser fördern. Dabei verändert sich sowohl die Zeitplanung des Unterrichts als auch die Rolle der Lehrenden.

Heute können sich Kinder ihre Zeit oft selbst einteilen. Es gibt Stunden zur Freiarbeit und die Grenzen zwischen den Fächern verschwimmen. Viele Schüler arbeiten eigenständig und in ihrem eigenen Tempo an Arbeitsblättern oder Laptops. Dadurch wird der Lehrer immer mehr zu einer Art Talentcoach.

Viele Eltern sind begeistert davon, klingt das doch ziemlich genau nach der Schule, auf die sie als Kinder selbst gerne gegangen wären. Doch es gibt auch Kritiker an diesem neuen System.

Gerade, was die Rolle der Lehrenden betrifft, bringt diese neue Kultur nämlich einige Probleme mit sich. Ihre Aufgaben sind z.B. viel weniger klar definiert. Wo es früher genaue und standardisierte Lehrpläne gab, stehen viele Lehrer heute recht hilflos da, wenn von ihnen gefordert wird, eine Stunde zum Thema „Mensch und Natur“ abzuhalten. Lehrer haben heute oft zu viel Gestaltungsfreiraum. Das erhöht den Druck auf sie und macht es schwer, Standards einzuhalten.

In den folgenden Blinks betrachten wir die problematischen Aspekte der neuen Lernkultur durch die Augen eines Philosophen. Dabei werden wir sehen, dass ein sinnvolles Schulsystem womöglich anders aussieht als das, was heute von den Anhängern der neuen Lernkultur gefordert und praktiziert wird.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.