Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Kraftquelle Mentaltraining

Eine umfassende Methode, das Leben selbst zu gestalten

By Kurt Tepperwein
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Kraftquelle Mentaltraining by Kurt Tepperwein
Synopsis

Unsere Gedanken sind unsere größte innere Kraftquelle. Mit dem von Kurt Tepperwein entwickelten Mentaltraining lässt sich dieses Potenzial entdecken und nutzen. In Kraftquelle Mentaltraining (2014) stellen wir dir die Grundlagen und einige praktische Methoden vor, die du anwenden kannst, um bewusster zu leben und mehr zu erreichen. 

Key idea 1 of 8

Nimm dein Schicksal selbst in die Hand!

Stell dir vor, du stehst kurz vor einem wichtigen Gespräch mit deiner Chefin und erwartest eine lang ersehnte Beförderung. Innerlich machst du dich schon zum Feiern bereit. Aber nach ein wenig Small Talk kommt relativ schnell heraus, dass nicht du zur Abteilungsleiterin aufsteigst, sondern deine Kollegin. Als du am Abend heimgehst, gerätst du in einen heftigen Schauer, und zu Hause angekommen stellst du völlig durchnässt fest, dass du deinen Schlüssel verloren hast. Alles nur Schicksal?

Mentaltrainer Kurt Tepperwein würde die Frage klar mit „Nein“ beantworten. Denn im Mentaltraining gibt es einen Grundsatz: ohne Ursache keine Wirkung. Natürlich gibt es Geschehnisse, auf die wir keinen Einfluss haben. Aber wer glaubt, ihm geschehe immer nur Schlechtes, der wird sein Leben so passiv und ängstlich führen, dass wohl tatsächlich kaum gute Dinge geschehen. Sehr viel hängt von der richtigen Einstellung ab.

Stell dir dein Leben als einen Mutterboden vor. Die dunkle, krümelige Erde ist fruchtbar, aber es liegt an dir, was darauf wächst. Natürlich kannst du darauf warten, dass ein paar Samen herübergeweht werden und zufällig etwas Gutes sprießt. Und genauso kannst du die Pflanzen ohne Pflege wachsen lassen, in der Überzeugung, dass sich schon alles von selbst regeln wird. Oder aber du entscheidest selbst, was in deinem Lebensgarten wachsen soll und wie du die Pflanzen hegst.

Umgekehrt wuchern negative Gedanken und Gefühle ohne dein Zutun wie Unkraut. Gewinnen Ärger, Hass und Wut überhand, wird dein Garten verwildern. Und du bekommst das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren. 

Ärgere dich daher nicht über Fehler oder negative Erlebnisse. Vergangenes lässt sich nicht mehr ändern. Wir können nur die Gegenwart und die Zukunft beeinflussen. Lerne aus Fehlern! Fehler, die wir verstanden haben, helfen uns dabei, es beim nächsten Mal besser zu machen. Viele Probleme können wir angehen, wenn wir Gedanken und Gefühle gezielt ansteuern.

Denn wenn wir eine Verbindung zu unserem Körper und unserem Geist aufbauen, nehmen wir unser Schicksal selbst in die Hand – das ist die Maxime des Mentaltrainings.

Doch wie sollten wir konkret mit negativen Geschehnissen umgehen?

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.