Get the key ideas from

Ich weiß, was du denkst

Das Geheimnis, Gedanken zu lesen

By Thorsten Havener
15-minute read
Audio available
Ich weiß, was du denkst: Das Geheimnis, Gedanken zu lesen by Thorsten Havener

Wer wünscht sich das nicht: Einmal die Gedanken lesen können, die so eindeutig und doch so undurchdringlich hinter der Stirn des Gegenübers wüten. Aber was, wenn Gedankenlesen und sogar Gedankenkontrolle ganz ohne Zauberei möglich sind? Die Blinks zu Ich weiß, was du denkst (2009) erklären, wie du das Verhalten eines Menschen anhand seiner Gestik, Mimik und Körpersprache voraussagen kannst. Sie liefern dir konkrete Tricks und praktische Übungen, mit denen du lernst, das Denken und Fühlen anderer zu beeinflussen und die Welt selbst mit ganz anderen Augen zu sehen.

  • Jeder, der bereit ist, seine Wahrnehmung der Realität zu erweitern
  • Jeder, der sich für Körpersprache und die Kraft der Suggestion interessiert
  • Jeder, der sich schon immer gefragt hat, wie er die unbewusst gesendeten Signale seiner Mitmenschen deuten soll

Thorsten Havener wurde 1972 in Saarbrücken geboren und lebt heute in München. Er schloss ein Studium zum Diplom-Übersetzer ab, wandte sich dann aber früh der Zauberei und schließlich der Kunst des Gedankenlesens und der Suggestion zu. Er war bereits Gast zahlreicher Fernsehshows, reist seit Jahren mit seiner erfolgreichen Bühnenshow durch Europa und gibt sein Wissen in regelmäßigen Seminaren und Vorträgen weiter. Ich weiß, was du denkst und sein zweites Buch Denken Sie nicht an einen blauen Elefanten sind internationale Bestseller.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Ich weiß, was du denkst

Das Geheimnis, Gedanken zu lesen

By Thorsten Havener
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Ich weiß, was du denkst: Das Geheimnis, Gedanken zu lesen by Thorsten Havener
Synopsis

Wer wünscht sich das nicht: Einmal die Gedanken lesen können, die so eindeutig und doch so undurchdringlich hinter der Stirn des Gegenübers wüten. Aber was, wenn Gedankenlesen und sogar Gedankenkontrolle ganz ohne Zauberei möglich sind? Die Blinks zu Ich weiß, was du denkst (2009) erklären, wie du das Verhalten eines Menschen anhand seiner Gestik, Mimik und Körpersprache voraussagen kannst. Sie liefern dir konkrete Tricks und praktische Übungen, mit denen du lernst, das Denken und Fühlen anderer zu beeinflussen und die Welt selbst mit ganz anderen Augen zu sehen.

Key idea 1 of 9

Die Welt ist das, was du von ihr erwartest.

Je älter du wirst, desto selektiver wird deine Wahrnehmung, bis du irgendwann überall das siehst, was du sehen möchtest. Die Lebenserfahrung ist wie ein Filter, der es dir leichter macht, die Dinge einzuordnen – dadurch aber auch mitbestimmt, was du wahrnimmst, fühlst und denkst. Wenn es dir nun gelingt, diesen Filter auszutauschen, kannst du deine Gedanken kontrollieren.

Aber fangen wir von ganz vorne an: Das menschliche Auge nimmt pro Sekunde etwa einen Gigabyte an Informationen auf. Das entspricht gut 500.000 Buchseiten. Natürlich kann dein Hirn nicht all diese Informationen verarbeiten: Ein paar Daten werden bewusst registriert, viele unbewusst erfasst und der große Rest quasi als Brainspam herausgefiltert. Was uns direkt zu den Selektionskriterien bringt: Um zu entscheiden, was wichtig ist und was nicht, gleicht dein Hirn jede Wahrnehmung automatisch mit deinen bereits vorhandenen Erfahrungen und deinen Erwartungen ab.

Damit deine Wahrnehmung der Welt mit deinen Erfahrungen vereinbar wird, ergänzt und modifiziert dein Gehirn am laufenden Band Informationen. Ein berühmtes Beispiel dafür ist enie Sdutie, in dre hauresfegunedn wrude, dass dei Bhuctsebanehirenlofge gra kiene Rlole spleit – wri vretsheen auch so, wsa geiment ist. Bei all dem Filtern, Umbauen und Selektieren gehen natürlich viele Informationen verloren: Dein Gehirn wählt nicht nur aus, sondern beschränkt komplexe Wahrnehmungen bewusst, um sie besser verarbeiten und einordnen zu können.

Und es wird noch komplizierter: Die selektive Wahrnehmung hat auch Einfluss darauf, wie du denkst, handelst und fühlst. Wer immer nur vom Schlechtesten ausgeht, wird zwangsweise auch mehr Schlechtes erleben. Sein Hirn hat so oft die entsprechenden Filter verwendet, dass er die guten Dinge überhaupt nicht mehr wahrnimmt. Studien zeigen, dass Menschen, die sich selbst als Pechvogel sehen, wirklich unglücklicher sind und die durchaus vorhandenen Chancen im Leben nicht so leicht erkennen wie Menschen, die das Glück auf ihrer Seite wähnen und Schwierigkeiten eher als Herausforderung betrachten.

Wie aber kannst du diesen Erfahrungsfilter nun austauschen?

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.