Get the key ideas from

Happy Money

So verwandeln Sie ihr Geld in Glück

By Elizabeth Dunn & Michael Norton
12-minute read
Audio available
Happy Money: So verwandeln Sie ihr Geld in Glück by Elizabeth Dunn & Michael Norton

Happy Money (2014) beleuchtet den Zusammenhang zwischen Geld und Glück. Mehr Geld macht nicht automatisch glücklicher – vielmehr kommt es darauf an, wie, wann und wofür wir es ausgeben. Anhand von fünf einfachen Prinzipien kannst du lernen, dein Geld so einzusetzen, dass du besonders viel Freude daran hast.

  • Alle, die glücklicher sein möchten
  • Alle, die wenig Geld zur Verfügung haben und überlegen, für was sie es ausgeben möchten
  • Alle, die sich für den Zusammenhang von Geld und Glück interessieren

Elizabeth Dunn ist Professorin für Psychologie an der Universität Vancouver. Sie beschäftigt sich vor allem mit den Themen Glück und Selbsteinschätzung und hat bereits zahlreiche Artikel dazu veröffentlicht.

Michael Norton ist Professor für Business Administration an der Harvard Business School und auch von ihm sind bereits viele Artikel und einige Bücher erschienen. Das Wired Magazine zählt ihn zu den „50 Personen, die die Welt verändern werden.“

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Happy Money

So verwandeln Sie ihr Geld in Glück

By Elizabeth Dunn & Michael Norton
  • Read in 12 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 7 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Happy Money: So verwandeln Sie ihr Geld in Glück by Elizabeth Dunn & Michael Norton
Synopsis

Happy Money (2014) beleuchtet den Zusammenhang zwischen Geld und Glück. Mehr Geld macht nicht automatisch glücklicher – vielmehr kommt es darauf an, wie, wann und wofür wir es ausgeben. Anhand von fünf einfachen Prinzipien kannst du lernen, dein Geld so einzusetzen, dass du besonders viel Freude daran hast.

Key idea 1 of 7

Mit luxuriösen Anschaffungen allein kann man Glück nicht kaufen.

Es ist mittlerweile eine Binsenweisheit, dass Geld allein nicht glücklich macht. Trotzdem sehen die meisten von uns immer noch Geld als die einfachste Möglichkeit an, ein gutes Leben zu führen. Die Autoren haben über 17.000 Artikel zum Thema Geld und Glück gefunden. Die meisten davon kommen zu dem Schluss, dass es unklar ist, wie wir unser Geld am besten ausgeben. Doch eines steht fest: Die Gleichung: „Mehr Geld = mehr Glück“ geht definitiv nicht auf.

In einer US-Studie wurden Teilnehmer gefragt, welche Geldsumme ihren Glücksquotienten voraussichtlich heben könnte. Unter anderem sollten Personen, die 25.000 Dollar im Jahr verdienen, einschätzen, wie viel glücklicher sie wohl wären, wenn sie stattdessen 55.000 Dollar zur Verfügung hätten. Die meisten antworteten, sie wären mit ungefähr doppelt so viel Geld wohl auch ungefähr doppelt so glücklich. Erwiesenermaßen sind aber Menschen, die 55.000 Dollar verdienen, nur durchschnittlich 9% glücklicher. Es sieht zwar ganz so aus, als gäbe es eine Verbindung zwischen Geld und Glück, aber die meisten überschätzen diesen Zusammenhang.

Zum einen sind kostspielige materielle Güter nicht nachhaltig. Viele Menschen träumen davon, sich eine Yacht oder ein Haus auf den Bahamas zu kaufen. Das sind tolle Anschaffungen, über die wir uns eine Weile freuen, aber bald verlieren sie ihre Magie und wir sind wieder genau so erfüllt oder unzufrieden wie zuvor.

Die Forschung belegt außerdem, dass die Menge an Geld, die wir besitzen, so gut wie keinen Einfluss darauf hat, wie oft wir an einem durchschnittlichen Tag lächeln, lachen oder Spaß haben – doch genau diese Faktoren machen einen großen Teil der Glückseligkeit aus.

Manchmal macht mehr Geld Menschen sogar ängstlich und einsam, weil sie fürchten, es wieder zu verlieren. In einem Experiment wurde gezeigt, dass allein der Gedanke an Geld ausreichen kann, um unsere Beziehungen negativ zu beeinflussen. In dem Experiment wurden Teilnehmern verschiedene Fotos gezeigt und anschließend die Frage gestellt, ob sie lieber allein essen oder Freunde zum Essen einladen würden. Die Probanden, auf deren Fotos Geld zu sehen war, entschieden sich viel öfter für das Essen allein als die anderen Versuchspersonen.

Doch wenn Reichtum nicht per se Glück stiftet: Was tun wir denn am besten mit unserem Geld, damit es uns nicht zu Eigenbrötlern, sondern einfach happy macht? Glücklicherweise gibt es fünf einfache Prinzipien, die uns dabei helfen, unser Geld in so viel Glück wie möglich zu verwandeln. Diese lernen wir in den folgenden fünf Blinks kennen.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.