Get the key ideas from

Gute Ökonomie für harte Zeiten

Sechs Überlebensfragen und wie wir sie besser lösen können

By Abhijit V. Banerjee und Esther Duflo
19-minute read
Audio available
Gute Ökonomie für harte Zeiten by Abhijit V. Banerjee und Esther Duflo

Ökonomische Analysen werden oft missbraucht: Die falschen Akteure verzerren sie zu falschen Zwecken. Dabei liefern die Wirtschaftswissenschaften wichtige Vorschläge für die dringendsten Probleme unserer Zeit. So bieten die Blinks zu Gute Ökonomie für harte Zeiten (2019) besonnene und beherzte Vorschläge für den Kampf gegen soziale Ungleichheit, die Folgen der Globalisierung und Digitalisierung, die Angst vor der Immigration und für den Umgang mit dem Klimawandel.

  • Menschen, die wieder an das Gute in der Ökonomie glauben wollen
  • Alle auf der Suche nach einem neuen Ansatz, um unseren Planeten zu retten
  • Jeder, dem es Sorge bereitet, wie sich Zuwanderung auf seinen Job auswirkt

Abhijit V. Banerjee und Esther Duflo wurden für ihre Forschung mit dem Wirtschaftsnobelpreis 2019 geehrt. Ihr vorheriges Gemeinschaftswerk Poor Economics (2011) war eine bahnbrechende Untersuchung der tatsächlichen Lebensumstände und Bedürfnisse armer Menschen. Es bot wertvolle Vorschläge für den Kampf gegen die weltweite Armut. Beide halten Professuren am Bostoner MIT und erhielten bereits zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Gute Ökonomie für harte Zeiten

Sechs Überlebensfragen und wie wir sie besser lösen können

By Abhijit V. Banerjee und Esther Duflo
  • Read in 19 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 12 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Gute Ökonomie für harte Zeiten by Abhijit V. Banerjee und Esther Duflo
Synopsis

Ökonomische Analysen werden oft missbraucht: Die falschen Akteure verzerren sie zu falschen Zwecken. Dabei liefern die Wirtschaftswissenschaften wichtige Vorschläge für die dringendsten Probleme unserer Zeit. So bieten die Blinks zu Gute Ökonomie für harte Zeiten (2019) besonnene und beherzte Vorschläge für den Kampf gegen soziale Ungleichheit, die Folgen der Globalisierung und Digitalisierung, die Angst vor der Immigration und für den Umgang mit dem Klimawandel.

Key idea 1 of 12

Ökonomen können die dringendsten Weltprobleme lösen – wenn sie unser Vertrauen gewinnen.

In Krisenzeiten werden die Geschicke einer Gesellschaft vor allem von zwei Ressorts gelenkt: Politik und Wirtschaft. Allerdings scheinen viele Menschen ausgerechnet diesen Berufsgruppen zu misstrauen. So wurde in einer öffentlichen Umfrage dem medizinischen Pflegepersonal die größte Integrität zugesprochen. Politiker hingegen schnitten am schlechtesten ab – dicht gefolgt von den Ökonomen. Aber warum haben Wirtschaftswissenschaftler einen so schlechten Ruf?

Möglicherweise weil in den Medien häufig gerade jene Ökonomen zu Wort kommen, die tatsächlich nicht vertrauenswürdig sind. Viele von ihnen arbeiten nämlich für private Unternehmen und verfolgen mit ihren strategischen Vorstößen bestimmte marktwirtschaftliche Interessen: Sie sind also nicht unparteiisch.

Oder aber die medialen Beiträge stammen von Wirtschaftsforschern mit extremen politischen Ansichten. Egal, ob sie im linken oder rechten Spektrum liegen: Ideologisch gefärbte Postulate führen selten zu besonnenen Analysen. Sie wirken kontraintuitiv und unlogisch, weil sie von den Darstellungen der Politiker abweichen. Zudem machen sich selbst gute Ökonomen kaum die Mühe, ihre Argumente für ein Laienpublikum verständlich zu erklären.

All das kann dazu führen, dass die Menschen den Ökonomen misstrauen. Und das ist ein Problem. Warum? Weil uns die Wirtschaftswissenschaften wertvolle Lösungsvorschläge für viele der weltweit dringendsten Probleme liefern können. Wie also können die Ökonomen das Vertrauen der Menschen zurückgewinnen?

Sie könnten damit anfangen, die Öffentlichkeit stärker in die Entstehung ihrer Analysen einzubeziehen. Je transparenter sie ihre Quellen und Daten offenlegen, desto besser können wir ihre Einschätzungen nachvollziehen. Das stärkt das Vertrauen in ihre Ergebnisse und Vorschläge.

Noch wichtiger ist aber, dass sie sich zu ihrer Fehlbarkeit bekennen. Die politischen und wirtschaftlichen Debatten der Gegenwart wirken oft wie Schreiduelle, in denen die Streithähne stur an ihren Standpunkten festhalten. Doch eine Demokratie braucht Ökonomen, die die Fakten unvoreingenommen auswerten und willens sind, ihre Fehleinschätzungen zu revidieren.

Und wie dringend wir hier Besonnenheit brauchen, siehst du im nächsten Blink.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.