Get the key ideas from

Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

By Katharina Nocun & Pia Lamberty
15-minute read
Audio available
Fake Facts by Katharina Nocun & Pia Lamberty

Echsenmenschen, von Eliten versklavte Kinder und eine flache Erde: Wer sich in den sozialen Medien herumtreibt, kommt an Verschwörungserzählungen nicht vorbei. Woher kommt es, dass so viele Menschen von abstrusen Dingen überzeugt sind? Warum ist das so gefährlich? Und was tust du am besten, wenn einer deiner Freunde oder Verwandten in diese seltsamen Gedankengebäude abdriftet? Davon handeln unsere Blinks zu Fake Facts (2020).

  • Alle, die sich für Psychologie, Soziologie und Politik interessieren
  • Freunde und Verwandte von Verschwörungsgläubigen
  • Medienentscheiderinnen und -entscheider, die sich fragen, wem sie eine Bühne bieten sollten

Die Bürgerrechtlerin, Ökonomin und Netzaktivistin Katharina Nocun leitet verschiedene politische Kampagnen. Fake Facts ist nach Die Daten, die ich rief aus dem Jahr 2018 ihr zweites Buch.

Pia Lamberty erforscht als Psychologin Verschwörungsideologien an den Universitäten Köln, Mainz und Beer Sheva in Israel. Als anerkannte Expertin zum Thema hat sie bereits viele Interviews gegeben, ihre Berichte sind in zahlreichen internationalen und nationalen Medien erschienen.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,500+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Fake Facts

Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

By Katharina Nocun & Pia Lamberty
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Fake Facts by Katharina Nocun & Pia Lamberty
Synopsis

Echsenmenschen, von Eliten versklavte Kinder und eine flache Erde: Wer sich in den sozialen Medien herumtreibt, kommt an Verschwörungserzählungen nicht vorbei. Woher kommt es, dass so viele Menschen von abstrusen Dingen überzeugt sind? Warum ist das so gefährlich? Und was tust du am besten, wenn einer deiner Freunde oder Verwandten in diese seltsamen Gedankengebäude abdriftet? Davon handeln unsere Blinks zu Fake Facts (2020).

Key idea 1 of 9

Psychologische Faktoren sind bei Verschwörungserzählungen wichtiger als Fakten.

Es gibt Interkontinentalflüge, eine internationale Raumstation und ausgefeilte Modelle darüber, wie das Weltall aufgebaut ist. Und trotzdem sind heute mehrere Tausend Menschen felsenfest davon überzeugt, dass die Erde flach ist, und dass man riskiert herunterzufallen, wenn man sich zu nahe an den Rand wagt.

Wie ist das möglich? Wie kann man die Augen vor Logik und Wissenschaft dermaßen verschließen? Die Antwort ist einfach: Menschen, die an Verschwörungserzählungen glauben, werden nicht von der Wahrheit oder logischen Argumenten überzeugt. Ihre Annahmen gründen sich hauptsächlich auf psychologische Aspekte, also auf all das, was ihnen ein gutes Gefühl verschafft. 

Aber wer sind eigentlich die Menschen, die an Verschwörungserzählungen glauben? Nun, es gibt keinen Zusammenhang zwischen Alter, Geschlecht oder Ausbildung. Nur ein einziges Kriterium ist den meisten Anhängern von Verschwörungserzählungen gemein: Sie haben in der Vergangenheit eine Form des Kontrollverlusts erlebt. Dieser Begriff aus der Psychologie bezeichnet Situationen, die die Betroffenen überfordern und die sie nicht steuern können. Das kann zum Beispiel eine Trennung sein, der Verlust des Arbeitsplatzes oder ein Missbrauch.

Verschwörungserzählungen geben unsicheren Menschen Halt. Sie bieten häufig eine einfache Erklärung für das Unglück, das ihnen widerfahren ist. 

Stell dir vor, du verlierst deinen Job. Dann solltest du überlegen, was du selbst dazu beigetragen hast: Warst du unpünktlich oder hast du nachlässig gearbeitet? Solche Fragen sind unangenehm, und besonders Menschen, die wenig kritikfähig sind, suchen gerne bequemere Erklärungen. Der Job ist weg, weil Ferhad aus Syrien ihn bekommen hat! Und aus einer konkreten Situation entstehen dann plötzlich Aussagen, die auf das große Ganze zielen: Die deutsche Bevölkerung soll ausgetauscht werden und die Scharia wird hier eingeführt! Das ist zwar Unsinn, fühlt sich aber für den einzelnen Betroffenen häufig viel besser und damit richtiger an.

An eine Verschwörungserzählung zu glauben, hat noch weitere psychologische Vorteile: Man fühlt sich als Teil einer auserwählten Gruppe, die als einzige die Wahrheit verstanden hat. Es entsteht eine Gemeinschaft mit anderen, die an die gleiche Verschwörungserzählung glauben. Häufig dient der Glaube an eine krude Idee auch dazu, sich nicht mit anderen Problemen auseinandersetzen zu müssen. Wozu sich mit der Steuererklärung herumplagen, wenn nächstes Wochenende ohnehin die außerirdischen Besatzer anrücken?

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.