Get the key ideas from

Die Sharing-Economy

Teile und herrsche: Wie Uber und AirBnB ganze Industrien umkrempeln

By Brad Stone
10-minute read
Audio available
Die Sharing-Economy: Teile und herrsche: Wie Uber und AirBnB ganze Industrien umkrempeln by Brad Stone

Die Sharing-Economy (2017) erzählt die Geschichte der neuen Start-up-Generation, insbesondere der Unternehmen AirBnB und Uber, und wie diese im Handumdrehen die Welt veränderten. Die Blinks werfen einen Blick auf die Menschen hinter den Unternehmen und zeichnen nach, wie jene überhaupt so weit gekommen sind und in welche Richtung sie sich noch entwickeln könnten.

  • Unternehmer
  • Business-Studenten
  • Jeder, der sich für die neue Technologie und Wirtschaft interessiert

Brad Stone ist ein amerikanischer Journalist und Buchautor, der häufig über das Silicon Valley schreibt. Zu seinen Bestsellern gehört Der Allesverkäufer aus dem Jahr 2013 (auch als Blinks verfügbar).

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Die Sharing-Economy

Teile und herrsche: Wie Uber und AirBnB ganze Industrien umkrempeln

By Brad Stone
  • Read in 10 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 6 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Die Sharing-Economy: Teile und herrsche: Wie Uber und AirBnB ganze Industrien umkrempeln by Brad Stone
Synopsis

Die Sharing-Economy (2017) erzählt die Geschichte der neuen Start-up-Generation, insbesondere der Unternehmen AirBnB und Uber, und wie diese im Handumdrehen die Welt veränderten. Die Blinks werfen einen Blick auf die Menschen hinter den Unternehmen und zeichnen nach, wie jene überhaupt so weit gekommen sind und in welche Richtung sie sich noch entwickeln könnten.

Key idea 1 of 6

Mega-Start-ups wie AirBnB und Uber revolutionieren die Sharing-Economy.

Unternehmen wie AirBnB und Uber sind international so rasend schnell gewachsen, dass sie inzwischen mit den großen Fischen schwimmen können. Durch ihre Schnelligkeit und Flexibilität haben sie im Nu große Teile der Sharing-Economy so rasant und erfolgreich umgekrempelt, dass sie den Titel Aufrührer verdient haben.

Eine Gemeinsamkeit dieser Riesen-Start-ups, die ihren Erfolg erklärt aber auch umso erstaunlicher macht: Beide Businessmodelle boomen weltweit, obwohl sie keine physischen Produkte anbieten und das gesamte Marketing nur auf online sharing seitens der Nutzer basiert.

AirBnB tritt so auf, als wäre es das größte Hotelunternehmen der Welt. Dabei gehört der Firma nicht mal eines der Millionen Zimmer, die über die Plattform vermietet werden. Ähnlich ist es mit Uber, das auf den ersten Blick wie einer der größten Fahrdienstleister der Welt aussieht, obwohl es nicht einmal einen einzigen Tretroller selbst besitzt.

Mit diesem Umstand lässt sich teilweise erklären, wie diese Firmen in so kurzer Zeit so weit expandieren konnten: Geschwindigkeit und Flexibilität sind in der Welt der Technologie das A und O, wenn man es zu Erfolg bringen will. So kann man mit einem Businessmodell, das nicht auf den Ankauf und Vertrieb von irgendwelchen Vermögenswerten angewiesen ist, ganz fix zu einem massiven Businessgiganten werden.

Wir sprechen hier von Giganten gewaltigen Ausmaßes. Beide Unternehmen zählen inzwischen zu den Einhörnern – so werden Mega-Start-ups bezeichnet, die mehr als eine Milliarde US-Dollar wert sind. 2016 wurde AirBnB mit 30 Milliarden Dollar bewertet, bei Uber waren es sogar 68 Milliarden Dollar.

Bei AirBnB wurde dieser kometenhafte Aufstieg zusätzlich von einem großen Investment der Risikokapitalfirma Sequoia Capital unterstützt, für die sich das Investment mehr als auszahlte. Tatsächlich war AirBnB ihr bisher lukrativstes Start-up und warf sogar noch mehr Kapital ab als Google oder WhatsApp.

Aber wie gingen diese beiden Aufrührer ihren Sprung ins kalte Wasser an, und welche Businesskniffe verhalfen ihnen zu solch enormem Erfolg?

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.