Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Die Rückkehr der Wölfe

Wie ein Heimkehrer unser Leben verändert

By Eckhard Fuhr
12-minute read
Audio available
Die Rückkehr der Wölfe: Wie ein Heimkehrer unser Leben verändert by Eckhard Fuhr

Was passiert, wenn die Wölfe in die Wälder und Felder Deutschlands zurückkehren und im Gegensatz zu früher unter Artenschutz stehen? Die Rückkehr der Wölfe beleuchtet, wie sich das Verhältnis zwischen Mensch und Wolf im Laufe der Geschichte entwickelt hat und wie Wölfe eigentlich ticken. Die Blinks zeigen anhand konkreter Beispiele, welche Herausforderungen der alltägliche Umgang mit einer bedrohten Raubtierart mit sich bringt.

  • Naturliebhaber, die sich für Artenschutz interessieren
  • Jeder, der bei Der mit dem Wolf tanzt sentimental wird
  • Jeder, der etwas gegen seine Angst vor Wölfen tun möchte

Eckhard Fuhr ist Journalist und arbeitet als Korrespondent für kulturelle und gesellschaftliche Themen für die „Welt“-Gruppe. Bekannt wurde er durch seinen Essay Wo wir uns finden, in dem er sich mit der kollektiven Aufarbeitung der NS-Zeit befasst. Er veröffentlichte außerdem bereits mehrere Bücher zum Thema Jagd, wie z.B. Jagdlust: Warum es schön, gut und vernünftig ist, auf die Pirsch zu gehen.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from

Die Rückkehr der Wölfe

Wie ein Heimkehrer unser Leben verändert

By Eckhard Fuhr
  • Read in 12 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 7 key ideas
Die Rückkehr der Wölfe: Wie ein Heimkehrer unser Leben verändert by Eckhard Fuhr
Synopsis

Was passiert, wenn die Wölfe in die Wälder und Felder Deutschlands zurückkehren und im Gegensatz zu früher unter Artenschutz stehen? Die Rückkehr der Wölfe beleuchtet, wie sich das Verhältnis zwischen Mensch und Wolf im Laufe der Geschichte entwickelt hat und wie Wölfe eigentlich ticken. Die Blinks zeigen anhand konkreter Beispiele, welche Herausforderungen der alltägliche Umgang mit einer bedrohten Raubtierart mit sich bringt.

Key idea 1 of 7

Der Wolf ist anpassungsfähig und nach langer Abwesenheit zurück in Deutschland.

Dass der Wolf nach 150 Jahren Abwesenheit nach Deutschland zurückgekehrt ist, sorgte für Schlagzeilen und Aufregung. Dabei wissen nur die wenigsten, wie Wölfe wirklich leben und was ihre Rückkehr für den Menschen und für andere Tiere bedeutet.

Die zoologisch korrekte Bezeichnung für den Wolf lautet canis lupus, bedeutet so viel wie „Wolfshund“ und geht darauf zurück, dass der Wolf unter Biologen als der Stammvater aller Haushunde gilt. Tatsächlich gibt es nur wenige genetische Unterschiede zwischen dem Raubtier und seinen häuslich gewordenen Artverwandten. Streng genommen leben also mehrere hundert Millionen Wölfe auf der Erde, aber ohne den Faktor der Domestizierung bleiben nur etwa 200.000 „echte“ Wölfe übrig.

Ein Wolfsrudel besteht aus einem erwachsenen Wolfspaar und zehn bis zwölf Jungtieren. Als 2001 in Sachsen nach mehr als einem Jahrhundert das erste heimgekehrte Wolfspaar entdeckt wurde, sorgte das für gewaltigen Medienrummel. Seitdem haben sich die Rudel rasch in ganz Deutschland verbreitet: 2014 wurden 26 Wolfsrudel und Wolfspaare sowie 3 sesshafte Einzeltiere gezählt – die meisten davon in Sachsen und Brandenburg.

Der Allesfresser Wolf gilt als das anpassungsfähigste Säugetier nach dem Menschen und ist in den unterschiedlichsten Lebensräumen und mehreren Klimazonen zu Hause. Auch für ihn gilt die Bergmannsche Regel, die besagt, dass die Größe von artverwandten Tieren mit der Kälte der Umgebung zunimmt. Die Hautoberfläche wächst bei einer Vergrößerung des Körpers weniger als das Volumen, sodass sich größere Tiere in kalten Lebensräumen besser gegen Wärmeverlust schützen können. So werden die weißen Polarwölfe Nordamerikas bis zu 160 cm lang und 80 kg schwer, während arabische Wölfe nur etwa 20 kg auf die Waage bringen.

Einzig in tropischen Regionen wird man den Wolf wohl niemals finden, da hier rund um die Uhr hohe Temperaturen herrschen. Der Wolf kann seine Körpertemperatur nur über das Hecheln und nicht über Schweißdrüsen regulieren und braucht daher zumindest kalte Nächte wie in der Wüste, um zu überleben.

Key ideas in this title

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.