Get the key ideas from

Die richtige Geldanlage in Krisen und im Crash

Wie Sie 5000 € bis 50.000 € sicher in Aktien, ETFs und Aktienfonds anlegen!

By Beate Sander
13-minute read
Audio available
Die richtige Geldanlage in Krisen und im Crash by Beate Sander

Im Frühjahr 2020 bescherte uns die Corona-Krise einen heftigen Börsencrash, die Kurse rauschten in den Keller, die Nerven der Anleger lagen blank. Wie Börsenexpertin Beate Sander in solchen Situationen reagiert, mit welchen Strategien sie Krisen meistert und wie du dem Crash sogar etwas Positives für dein Aktiendepot abgewinnen kannst, erfährst du in Die richtige Geldanlage in Krisen und im Crash (2020).

  • Jeder, der sich fragt, wie er sein Vermögen sicher durch die Krise bringen kann
  • Alle, die wissen wollen, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf Wirtschaft und Börse hat
  • Aktienliebhaberinnen und überzeugte Börsianer

Anlagestrategin Beate Sander ist an der Börse eine wahre Legende. Erst im Rentenalter hatte die ehemalige Lehrerin genügend Geld beisammen, um in Aktien zu investieren. Heute ist sie Millionärin und eine gefragte Referentin zu den Themen „Börse“ und „Kapitalanlage“. Ihre Bestseller Der Aktien- und Börsenführerschein und Reich werden mit Familienunternehmen sind eine Fundgrube an Wissen für erfahrene Aktionäre ebenso wie für Börsenanfänger.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Die richtige Geldanlage in Krisen und im Crash

Wie Sie 5000 € bis 50.000 € sicher in Aktien, ETFs und Aktienfonds anlegen!

By Beate Sander
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Die richtige Geldanlage in Krisen und im Crash by Beate Sander
Synopsis

Im Frühjahr 2020 bescherte uns die Corona-Krise einen heftigen Börsencrash, die Kurse rauschten in den Keller, die Nerven der Anleger lagen blank. Wie Börsenexpertin Beate Sander in solchen Situationen reagiert, mit welchen Strategien sie Krisen meistert und wie du dem Crash sogar etwas Positives für dein Aktiendepot abgewinnen kannst, erfährst du in Die richtige Geldanlage in Krisen und im Crash (2020).

Key idea 1 of 8

Das Corona-Virus hat die Welt in Schrecken versetzt und die Börse in ein Rekordtief gestürzt.

Als im Frühjahr 2020 immer mehr Menschen an COVID-19 erkrankten, ergriffen die Regierungen vieler Staaten drastische Maßnahmen. Vielerorts stand das öffentliche Leben still: Schulen und Geschäfte wurden geschlossen, Sport- und Kulturversammlungen abgesagt, Versammlungsverbote erlassen und zum Teil sogar Ausgangssperren verhängt. 

Diese drastischen Maßnahmen blieben nicht ohne Folgen für die Wirtschaft: Auch Monate nach dem Lockdown bangten Selbstständige ums Überleben, waren kleine und mittlere Unternehmen von der Pleite bedroht und das Institut für Wirtschaftsforschung fürchtet allein für das Jahr 2020 einen Einbruch des deutschen Bruttoinlandsprodukts um bis zu 20 Prozent. 

Die verunsicherte Bevölkerung sah im Frühjahr und Sommer nicht nur ihre wirtschaftliche Existenz gefährdet, sondern fühlte sich gleichzeitig dem Risiko einer möglichen Ansteckung schutzlos ausgeliefert. Wann es einen Impfstoff geben wird und ob wir in absehbarer Zeit wieder zur Normalität zurückkehren werden, wusste auch im Spätsommer 2020 noch niemand.

Kein Wunder, dass in diesen unsicheren Zeiten auch die Börse hoch emotional reagierte:

Im Frühjahr 2020 stürzte der deutsche Leitindex DAX um fast 40 Prozent von 13.790 auf 8.200 Punkte ab. Freilich war dies nicht der erste Crash in der Geschichte der Börse: Der Kurseinbruch vom 25. Oktober 1929 ging als Schwarzer Freitag in die Geschichte ein und löste eine Weltwirtschaftskrise aus. 1987 brach die US-amerikanische Börse ebenfalls im Oktober, diesmal jedoch an einem Montag, derart zusammen, dass sogar der Handel kurzzeitig ausgesetzt werden musste. Das Minus am Ende des Tages: 22 Prozent. Und als 2008 die Spekulationsblase der Immobilienbranche platzte, mussten insolvente Banken durch Staatsgelder gerettet werden. Auch hier rauschten die großen Indizes teilweise zweistellig nach unten.

Der dramatische Verlauf solcher Finanzkrisen wird fast immer durch das unüberlegte Verhalten verängstigter Anleger, aber auch durch Automatismen verursacht. Auch 2020 haben viele panische Investoren ihre Aktien Hals über Kopf zu Billigpreisen verkauft. Das führte dazu, dass immer mehr Stop-Limits griffen, also Aufträge, Aktien automatisch zu verkaufen, sobald ein gewisses Kurslevel unterschritten wird. So befeuerten Anleger und Verkaufslimits den Preisverfall noch zusätzlich und stürzten die Börsenkurse in eine Abwärtsspirale.

Beate Sander hingegen ist überzeugt: Würden die Anlegerinnen Kursschwankungen einfach aussitzen und ihre Stop-Limits nur für kurze Zeiträume setzen und regelmäßig anpassen, gäbe es gar keinen Crash. Deshalb bleibt sie auch in Krisenzeiten voll investiert, und beim Corona-Crash war es nicht anders. Zwar fiel etwa ein Fünftel ihres Börsenvermögens dem unvermuteten Kursrutsch zum Opfer, doch die Grande Dame des Aktienmarktes weiß, dass jeder Crash auch die Chance auf neuen Reichtum mit sich bringt.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.