Get the key ideas from

Die Macht der Affäre

Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können

By Esther Perel
15-minute read
Audio available
Die Macht der Affäre: Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können by Esther Perel

Treue ist ein heikles Thema. Viele Menschen gehen irgendwann mal fremd, und noch wesentlich mehr denken insgeheim darüber nach. Trotzdem wird Untreue in unserer Gesellschaft unermüdlich zu einer der schwersten moralischen Vergehen stilisiert. Diese Blinks zu Esther Perels Die Macht der Affäre (2019) stellen diese Doppelmoral und konventionelle Beziehungsmodelle infrage. Sie laden zu einem offenen und ehrlichen Umgang mit Liebe, Treue und Vertrauen ein.

  • Menschen in einer Partnerschaft
  • Alle, die schon einmal selbst mit dem Thema Untreue in Berührung gekommen sind
  • Jeder, der sich für die Sicht einer Expertin auf moderne Beziehungsformen interessiert

Esther Perel ist Psychologin und hat sich als Paartherapeutin auf die komplexen Wirrungen der modernen Liebe spezialisiert – von langjährigen Partnerschaften über Seitensprünge und Affären bis zum Dating. In ihrer New Yorker Praxis hat sie bereits unzähligen Paaren geholfen, emotional belastende Situationen zu bewältigen. Außerdem berät sie Unternehmen und Organisationen, spricht neun Sprachen und moderiert den Podcast Where Should We Begin?.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Die Macht der Affäre

Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können

By Esther Perel
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Die Macht der Affäre: Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können by Esther Perel
Synopsis

Treue ist ein heikles Thema. Viele Menschen gehen irgendwann mal fremd, und noch wesentlich mehr denken insgeheim darüber nach. Trotzdem wird Untreue in unserer Gesellschaft unermüdlich zu einer der schwersten moralischen Vergehen stilisiert. Diese Blinks zu Esther Perels Die Macht der Affäre (2019) stellen diese Doppelmoral und konventionelle Beziehungsmodelle infrage. Sie laden zu einem offenen und ehrlichen Umgang mit Liebe, Treue und Vertrauen ein.

Key idea 1 of 9

Es gibt keine genaue Definition für Untreue, aber gewisse wiederkehrende Muster.

Gehen viele Menschen fremd? Stimmt was nicht mit mir, wenn ich untreu bin? Wo fängt Untreue denn an? Solche Fragen sind schwer zu beantworten, denn eine allgemeingültige Definition von Untreue gibt es nicht. Der Umgang mit dem Thema ist auch nicht gerade leichter geworden, seit es Dating-Apps wie Tinder gibt. Gehst du schon fremd, wenn du mit jemandem übers Smartphone flirtest?

Selbst wenn wir die digitalen Versuchungen außen vor lassen, sind die Grenzen der Treue schlüpfrig – pardon, fließend. Gehst du fremd, wenn du mit einem Gigolo oder einer Escort-Dame schläfst? Oder wenn du beim Mädelsabend einen Stripper bestellst? Und was ist, wenn du hetero bist und dich gleichgeschlechtlich vergnügst?

Diese Schwierigkeiten bei der Definition führen zu widersprüchlichen Umfrageergebnissen. In den USA z.B. schwanken die Bekenntnisse zur Untreue je nach Umfrage zwischen braven 25 und anrüchigen 70 Prozent. Ein Trend zeichnet sich allerdings ab: Die Untreue ist – statistisch betrachtet – auf dem Vormarsch.

Das scheint v.a. mit der steigenden Abenteuerlust von Frauen zu tun zu haben. Die Psychologin Rebecca J. Brand führte 2007 eine Studie durch, die die Definition des Seitensprungs um romantische Gefühle, Küsse und Berührungen erweiterte. Und siehe da: Nach solchen Kriterien waren junge Frauen im College-Alter zwischen 18 und 24 häufiger untreu als Männer im selben Alter.

Die Autorin Esther Perel hat weitere Parallelen beobachtet. Es scheint, als spiele bei den meisten Fremdgängern mindestens einer der drei folgenden Faktoren eine Rolle: Geheimniskrämerei, sexuelle Anziehung und emotionale Involviertheit.

Die Geheimnistuerei ist nicht nur Teil der aufregenden Spannung, die den Seitensprung umgibt – sie ist meist auch das, was die Betrogenen am meisten verletzt. Für viele ist die Erkenntnis, vom Partner belogen worden zu sein, sogar schmerzhafter als die Affäre selbst.

Beim Stichwort sexuelle Anziehung geht es nicht zwingend um tatsächlichen Verkehr. Ein heißer, sinnlicher Flirt kann genauso sexuell aufgeladen sein wie ein One-Night-Stand, und stellt daher für die meisten Befragten einen ebenso empfindlichen Vertrauensbruch dar. 

Letztendlich sind oft auch bei der kleinsten Affäre Gefühle im Spiel. Und genau diese emotionale Komponente des Fremdgehens verletzt die Hintergangenen meist mehr als der physische Akt an sich.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.