Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Die Irrtümer der Komplexität

Warum wir ein neues Management brauchen

By Stephanie Borgert
10-minute read
Audio available
Die Irrtümer der Komplexität: Warum wir ein neues Management brauchen by Stephanie Borgert

Unsere Welt wird immer komplexer. Um an den Herausforderungen dieser Komplexität nicht zu scheitern, brauchen wir flexible Ansätze und alternative Denkweisen. Vor allem Unternehmen müssen ihr Management und ihre Strukturen überdenken. Stephanie Borgert setzt sich in Die Irrtümer der Komplexität damit auseinander, wie wir komplexe Sachverhalte erkennen und mit ihnen umgehen können.

  • Jeder, der schon einmal an komplexen Zusammenhängen gescheitert ist
  • Führungskräfte, die ihr Unternehmen in dieser komplexen Welt erfolgreich leiten möchten
  • Produktentwickler, die besser für unübersichtliche Märkte gewappnet sein wollen

Stephanie Borgert studierte Informatik und arbeitete als Managerin in großen Telekommunikations- und Softwarehäusern, wo sie millionenschwere Großprojekte leitete. Heute berät sie verschiedene Unternehmen darin, komplexe Sachverhalte zu meistern.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Die Irrtümer der Komplexität

Warum wir ein neues Management brauchen

By Stephanie Borgert
  • Read in 10 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 6 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Die Irrtümer der Komplexität: Warum wir ein neues Management brauchen by Stephanie Borgert
Synopsis

Unsere Welt wird immer komplexer. Um an den Herausforderungen dieser Komplexität nicht zu scheitern, brauchen wir flexible Ansätze und alternative Denkweisen. Vor allem Unternehmen müssen ihr Management und ihre Strukturen überdenken. Stephanie Borgert setzt sich in Die Irrtümer der Komplexität damit auseinander, wie wir komplexe Sachverhalte erkennen und mit ihnen umgehen können.

Key idea 1 of 6

Unsere Welt teilt sich in zwei Arten von Systemen auf: komplexe und komplizierte.

Hast du schon mal Ameisen bei der Arbeit beobachtet? Ihre Nester bestehen aus aufwendigen Tunneln. Rund um das Nest herrscht Gewusel auf zahlreichen Ameisenstraßen. Die kleinen Insekten scheinen alle gleichzeitig Beute ins Ameisennest zu tragen. Das System wirkt äußerst komplex.

Oder sollten wir eher sagen: kompliziert? Bedeuten die beiden Begriffe nicht eigentlich das Gleiche? Komplex wird häufig als Steigerung von kompliziert verwendet – dabei stellen die Wörter durchaus verschiedene Konzepte mit unterschiedlichen Eigenschaften dar.

Komplexe Systeme sind durch einen hohen Vernetzungsgrad charakterisiert. Sie sind dynamisch: Einzelne Bestandteile beeinflussen sich gegenseitig und ermöglichen eine stetige Weiterentwicklung. Auch ohne Fremdeinwirkung erlebt solch ein System ständig Veränderungen und ist unvorhersehbar.

Nehmen wir das Beispiel Regenwald: Wenn in diesem komplexen System eine Baumart abgeholzt wird, wirkt sich dies z.B. auf Ameisen aus, die mit dem Baum auch ihren Lebensraum verlieren. Die Ameisenpopulation zieht um oder wird kleiner, was sich wiederum auf eine Vogelart auswirkt, die sich dann andere Nahrung suchen muss. So geht der Kreislauf immer weiter.

Es ist kein Muster ersichtlich, das zeigt, wie die einzelnen Elemente des Systems sich gegenseitig beeinflussen. Erst wenn eines dieser Elemente wegbricht, sehen wir die Kausalitäten: Nachdem eine Baumart abgeholzt wurde, wird ihre Rolle im System deutlich und die Folgen der Abholzung erkennbar.

Eine weitere Eigenschaft komplexer Systeme liegt darin, dass sie über Selbstorganisation und Feedback reguliert werden. Alle Elemente des Systems wirken zusammen, um eine Art Ordnung zu schaffen, die organisch entsteht. Sie benötigen hierfür keine von außen eingreifende Führungskraft. Ein Fischschwarm wird z.B. nicht von einem „Leitfisch“ geführt. Interne Regeln und die Reaktionen eines Fisches auf den anderen sorgen für Ordnung.

Zusätzlich hilft Feedback dem System, sich selbst zu regulieren. Geben mehrere Kunden beispielsweise positives Feedback zu einem Hundefutter, wird dieses in größerer Menge produziert. Ein anderes Futter, das nur im Regal liegen bleibt, wird in der Menge reduziert.

Komplizierte Systeme dagegen können auch aufwendig sein, doch ohne Außeneinwirkung bleiben sie immer gleich und weisen klare Ursache-Wirkungs-Muster auf. Eine Kaffeemaschine besteht beispielsweise aus vielen Einzelteilen, die sich aber nicht gegenseitig beeinflussen. Wenn wir den Filter entfernen, arbeiten die restlichen Elemente einfach weiter.

Und wie sieht es nun mit den Ameisen aus? Sie reagieren gegenseitig aufeinander und regulieren sich selbst – ihr System ist also komplex.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.