Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Die granulare Gesellschaft

Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst

By Christoph Kucklick
18-minute read
Die granulare Gesellschaft: Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst  by Christoph Kucklick

In Die granulare Gesellschaft erklärt Christoph Kucklick, wie digitale Technologien unser Leben in immer höherer Auflösung darstellen, verarbeiten und beeinflussen. Aus Individuen werden Singularien und immer mehr Unterschiede treten hervor. Das stellt unsere Institutionen vor große Herausforderungen und verändert unsere Gesellschaft grundlegend.

  • Soziologie- und Politikstudenten
  • Jeder, der wissen möchte, was die digitale Revolution aus uns macht
  • Jeder, der eine neue Perspektive auf die digitalen Technologien kennenlernen möchte

Christoph Kucklick ist ein deutscher Soziologe, Journalist und Autor. Er studierte unter anderem in Hamburg, Berlin und Harvard und arbeitete anschließend als Redakteur, unter anderem bei der Hamburger Morgenpost, dem Stern und der Geo.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from

Die granulare Gesellschaft

Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst

By Christoph Kucklick
  • Read in 18 minutes
  • Contains 11 key ideas
Die granulare Gesellschaft: Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst  by Christoph Kucklick
Synopsis

In Die granulare Gesellschaft erklärt Christoph Kucklick, wie digitale Technologien unser Leben in immer höherer Auflösung darstellen, verarbeiten und beeinflussen. Aus Individuen werden Singularien und immer mehr Unterschiede treten hervor. Das stellt unsere Institutionen vor große Herausforderungen und verändert unsere Gesellschaft grundlegend.

Key idea 1 of 11

Im Wandel: Wir befinden uns im Übergang zu einer neuen Gesellschaftsform.

Die digitalen Technologien sind so schnell in unser Leben getreten, dass wir noch gar keine Zeit hatten, uns darüber Gedanken zu machen, wie sie unser Leben, unsere Gesellschaft und uns selbst verändern. Wir befinden uns momentan in einer Phase des Übergangs – es ist, als ob wir in zwei Welten gleichzeitig leben: einer analogen und einer digitalen.

Sehen wir uns z.B. Felix an. Bei ihm wurde mit vier Jahren Diabetes diagnostiziert. Da seine Eltern beide beruflich viel mit Daten arbeiteten, wurde er zum bestvermessenen Vierjährigen der Welt. Sie erfassten minutengenau seinen Blutzucker, Blutdruck, Körpertemperatur, seine Stimmung und verschiedene andere Werte. Dadurch konnten sie genau bestimmen, wann er wie viel Insulin brauchte, um seinen Zuckerspiegel auf einem gesunden Maß zu halten.

Die Ärzte von Felix waren davon aber nicht begeistert. Sie verweigerten sich dieser Datenflut und bestanden auf die traditionelle Vorgehensweise. Dazu mussten seine Eltern ihm täglich dreimal den Blutzucker messen, die Werte auf einem Blatt Papier eintragen und danach wurde die Therapie dosiert.

Felix gibt es also im gewissen Sinn zweimal: einmal als Zahlen auf einem Papier und einmal als umfangreiche Datenbank. Was auf uns zukommt, ist eine granulare Gesellschaft – wir sind gerade dabei, Felix in seine digitale Welt zu folgen. Das Wort „granular“ stammt vom lateinischen granum, was „Körnchen“ bedeutet.

Die Daten über unser Leben werden immer feinkörniger, wie bei einem Foto: Wo vorher vielleicht nur schwarz-weiße Umrisse erkennbar waren, sehen wir heute viele Details. So treten plötzlich Unterschiede und Feinheiten zutage, die vorher unsichtbar waren.

Sie zeigen z.B., dass es überhaupt keinen Sinn macht, Felix die gleiche Menge Insulin zu spritzen wie allen anderen Kindern – er hat eine individuelle Therapie verdient. Diese neue Sichtweise auf Menschen, die die neuen Daten ermöglichen, wird uns und unsere Gesellschaft verändern.

Das bringt viele Herausforderungen mit sich, es wird spannend!

Key ideas in this title

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.