Get the key ideas from

Die Gefallsüchtigen

Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik

By Wolfgang Herles
10-minute read
Audio available
Die Gefallsüchtigen: Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik  by Wolfgang Herles

Die Gefallsüchtigen offenbart den kritischen Blick eines Insiders hinter die Vorhänge und Leuchtbuchstaben des öffentlich-rechtlichen Medienbetriebs. Das Ergebnis ist der besorgniserregende Befund, dass die gebührenfinanzierten Medien ihre eigentliche Aufgabe der Aufklärungsarbeit vernachlässigen. Schlimmer noch: Die „vierte demokratische Gewalt“ ist mit einer gefallsüchtigen, harmlosen Programmgestaltung Teil des politikfernen Unterhaltungsapparats geworden, der das Volk mit Krimi und Fußball bei Laune hält – und vom Wesentlichen ablenkt.

  • Jeder, der sich für Anspruch und Realität in Politik und Medien interessiert
  • Jeder, der sich bisher weniger für Politik interessiert hat und sich eine eigene, unabhängige Meinung bilden möchte
  • Journalismus-Studenten, die seriöse Berichterstatter werden wollen

Wolfgang Herles wurde 1950 geboren und hat als Fernsehjournalist u.a. 40 Jahre lang für öffentlich-rechtliche Sender gearbeitet. Er moderierte politische Sendungen, gestaltete Kulturmagazine wie das ZDF-Format Aspekte und verfasste neben politischen Sachbüchern auch mehrere Romane.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Die Gefallsüchtigen

Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik

By Wolfgang Herles
  • Read in 10 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 6 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Die Gefallsüchtigen: Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik  by Wolfgang Herles
Synopsis

Die Gefallsüchtigen offenbart den kritischen Blick eines Insiders hinter die Vorhänge und Leuchtbuchstaben des öffentlich-rechtlichen Medienbetriebs. Das Ergebnis ist der besorgniserregende Befund, dass die gebührenfinanzierten Medien ihre eigentliche Aufgabe der Aufklärungsarbeit vernachlässigen. Schlimmer noch: Die „vierte demokratische Gewalt“ ist mit einer gefallsüchtigen, harmlosen Programmgestaltung Teil des politikfernen Unterhaltungsapparats geworden, der das Volk mit Krimi und Fußball bei Laune hält – und vom Wesentlichen ablenkt.

Key idea 1 of 6

Die Gefallsucht dominiert unsere Medien und Politik und stellt Unterhaltung über Information und Aufklärung.

Öffentlich-rechtliche Rundfunk- und Fernsehsender haben den Auftrag, uns Bürger durch kritische und neutrale Berichterstattung zu informieren und den gesellschaftspolitischen Diskurs aktiv zu stimulieren. Die Realität sieht leider anders aus, denn die Programmgestaltung orientiert sich heutzutage fast ausschließlich an der Einschaltquote. Zuschauerzahlen werden über die Qualität der Inhalte gestellt.

Um sich die Aufmerksamkeit des Publikums zu sichern, bedienen sich Medien ähnlicher Methoden wie Kino, Werbung und Internet. Wegen der chronisch knappen Aufnahmefähigkeit ist keine Zeit mehr für die Trockenheit neutraler Analysen – je lauter, bunter und schneller, desto höher die Chance, sich in der Reizflut durchzusetzen.

Bewährte Methoden sind die Vereinfachung, Personifizierung und Emotionalisierung von Nachrichten und Ereignissen. Statt einen Sachverhalt z.B. in seiner Gesamtheit aufzufächern und die Tragweite im Kontext auszuloten, nutzen Medien und Politiker einzelne Fallbeispiele, um die Gefühle der Zuschauer anzusprechen. So lassen sich komplexe Zusammenhänge einfacher darstellen, als sie meistens sind. Je mehr es „menschelt“, desto weniger muss man erklären, Stellung beziehen und Neutralität wahren.

Der Quotenwahn greift indes tief in die Programmgestaltung hinein: Wenn sich z.B. die Übertragung eines Fußballspiels verlängert, wird die anschließende Kultursendung nach hinten in unattraktive Sendezeiten verschoben. Die Sendung erhält damit schlechtere Quoten und läuft Gefahr, abgesetzt zu werden.

Selbst gestandene Nachrichtensendungen wie das heute-Journal oder die Tagesthemen werden auf reißerische Blickfänge zusammengestutzt, um durchzappende Zuschauer zur Umschaltzeit zu ködern: Wenn auf einem anderen Kanal eine beliebte Sendung zu Ende geht, schalten viele Menschen um. Genau dann werden emotional aufgeladene Berichte und Bilder gezeigt – unabhängig von ihrer Relevanz im Vergleich zu anderen Inhalten des Formats.

Die Medien schielen also ständig auf die Launen und Wünsche der Konsumenten. Und je besser sie sie antizipieren, desto leichter können sie sie beeinflussen.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.